Continental Gold, EMX Royalty, First Majestic, Wheaton Precios Metals

Kurzes Update vorm Wochenende. Der Goldpreis hat die wichtige Hürde von 1.320 USD genommen und notiert nun um die 1.330 USD.

Dies dürfte vor allem dem schwachen US-Dollar geschuldet sein, der gegen die meisten Währungen deutlich verliert. Auch wenn die Masse der Goldminen noch nicht so richtig mitzieht, so können glücklicherweise einige unserer Depot- und Empfehlungslistenwerte überdurchschnittlich anziehen.

Unsere jüngste Empfehlungslisten-Neuaufnahme, Ex-Musterdepotwert Continental Gold (Kanada CNL) hat heute erstmals seit Juni 2017 wieder die 4 CAD-Marke erreicht. Also das Niveau, auf dem Goldgigant Newmont Mining 110 Millionen USD investierte.

Inzwischen ärgern wir uns ein wenig, dass wir Continental Gold nicht auch ins Gold-Musterdepot aufgenommen haben. Gute 21% in knapp 3 Wochen können sich sehen lassen, werden aber noch von knapp 40% in dieser Zeit von Golden Arrow übertroffen.

Stark sieht nun auch Gold-Musterdepotwert EMX Royalty aus (Kanada und USA: EMX), die heute 8,3% auf 1,17 CAD zulegen.

Kein glückliches Timing hatten wir dagegen mit der Aufnahme von First Majestic (Kanada FR) gestern in die Empfehlungsliste. Unsere ehemalige Depotrakete übernimmt Primero Mining (Kanada: P) zu 0,30 CAD je Aktie und wird dafür vom Markt aktuell mit 4,7% abgestraft.

Der Grund liegt wohl darin, dass First Majestic den Silberstream, den Primero mit Royalty-Gigant Wheaton Precious Metals (Kanada WPM) abgeschlossen hatte, durch die Ausgabe von knapp 21 Millionen Aktien neu regelt. Wheton Precios Metals wird dadurch auch zu einem der größten Aktionäre von First Majestic.

Auch die Übernahme von Primero erfolgt als reiner Aktiendeal. Primero-Aktionäre bekommen 0,03325 First Majestic-Aktien je Primero-Aktie, so dass sich aufgrund der Schlusskurse von gestern ein Wert von 0,30 CAD je Primero-Aktie errechnet.

Noch müssen wir die Übernahme einordnen, finden den Deal aber auf den ersten Blick nicht schlecht. Die Aktie von Wheaton Precios Metals (WKN A2DRBP) springt 3,5% nach oben und ist für langfristige Silber- und Royalty-Investoren ohnehin eine hervorragende Wahl zur stabilisierenden Depotbeimischung.

Uranium Energy CEO Amir Adnani im Interview mit Jay Taylor: https://www.youtube.com/watch?v=UYsmB27FQDI&feature=youtu.be

Beste Grüße und schönes Wochenende!

Ihre Redaktion von www.rohstoffraketen.de

Anzeige

Wandere aus, solange es noch geht!


Bitcoin Live

Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart
Kursanbieter: Bitcoin.de
Bitcoin + Ethereum kaufen in Deutschland: Bitcoin.de

Die 100 reichsten Bitcoin-Adressen

Bitcoin News

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.