Russland ist wieder da!

    WM 2018 in Russland=Mega-Konjunkturprogramm. Pepsi Cola übernimmt Wimm Bill Dann. Kommt die EU/Russland-Freihandelszone? Kommt der Rubel in die EWU?

    .
    von Andreas Männicke
    Russland ist im Sportfieber:  Erst bekam Putin die olympischen Spiele in Sotchi in 2014 und  jetzt auch die Fußballweltmeisterschaft in 2018 zugesprochen. Damit steht das Land gleich zweimal hintereinander im Rampenlicht der Weltöffentlichkeit. Putin schien wohl selbst überrascht von der positiven FIFA-Entscheidung in Zürich, da er erst nach Bekanntgabe der FIFA-Entscheidung nach Zürich flog und dann in Zürich eine Pressekonferenz veranstaltete. Die FIFA wurde immer wieder in den letzten Monaten der Korruption bezichtigt.  Die FIFA-Entscheidung  wird das Land maßgeblich in der Entwicklung positiv beeinflussen. Russland ist ohnehin ein sehr gastfreundliches Land und wird alles dafür tun, dass die WM im eigenen Land ein großer Erfolg wird.

    Dazu passt es, dass Russland im nächsten Jahr die zweite große Privatisierungswelle plant. Man darf gespannt sein, wie viele Flughäfen, Bahn- und Baugesellschaften an  die Börse kommen, denn der Transportsektor dürfte langfristig besonders von den sportlichen Höhepunkten profitieren. Allerdings müssen 13 Fußballstadien neu gebaut werden. Ob Putin mit den zunächst veranschlagten 10 Mrd. USD auskommt, bleibt abzuwarten. Analysten gehen eher von 50 Mrd. USD aus, was dann schon fast sowas wie ein Konjunkturprogramm wäre.


    Zusätzlich plant Präsident Medwedew – als ob es vorher gewusst hätte -  ganz unabhängig von der Fußball-WM die Modernisierung der Wirtschaft, was auch dringend notwendig ist, da die Infrastruktur überwiegend veraltet oder gar nicht vorhanden ist. Dies ist auch eine große Chance für die deutsche Wirtschaft, denn deutsches Know How ist in Russland sehr gefragt. Siemens macht bereits Mrd-Geschäfte mit Russland. Es ist zwar schwer zu ermitteln wann der neue Auftragsschub für einzelne Bereiche ergebnisrelevant wird. Aber man hat schon bei der WM in Südafrika gemerkt, dass zumindest unmittelbar 1 Jahr vor der WM ein Land auch als neue Investmentregion entdeckt und „vermarktet“ wird, China verzeichnete ähnliche positive Effekte ein Jahr vor den olympischen Spielen in 2008.

    Nach der FIFA-Entscheidung stieg der RTS am Freitag um 1,3% auf das neue Jahres-Hoch von 1687 Indexpunkten. Auch der Gasgigant Gazprom konnte sich von der langen Seitwärtsbewegung befreien und stieg auf 18,4 €. Pepsi Cola will für 3,4 Mrd. USD den Molkerei-Produktehersteller Wimm Bill Dann übernehmen, was die größte Auslandsinvestition ist. Der Kurs von Wimm Bill Dann explodierte daraufhin um 30% von 18 auf 23,4 €. Das IPO der russischen Google Mail.ru war auch ein voller Erfolg, denn das IPO war zwanzigfach überzeichnet.  Der Kurs zog auch nach dem Börsengang um über 10% an. Auch dies zeigt, dass Russland weit mehr zu bieten hat also nur Öl&Gas. Die Moskauer Börse  war im letzten und auch in diesem Jahr der Outperformer unter den „BRIC-Börsen.  Die Moskauer Börse könnte auch im nächsten Jahr einer der Outperformer der Weltbörsen werden, zumal die Bewertungen vor allem im Energiesektor sehr niedrig sind. Vor dem Investieren sollten Sie aber eingehend  informieren!

     

    www.eaststock.de

    Anzeige



    Wandere aus, solange es noch geht!

    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2017 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.