Realtime by RTFXForex Trading
Powered byARIVA.DE
 

Alternative News

Unabhängige WEB-NEWS:

www.netkompakt.de

ARD: BR schafft männliche Endungen ab

Ein großer Schritt weiter im Gender-Wahn ist der Bayerische Rundfunk: Eine neue Sprachfiebel fordert zu politisch korrekter Ausdrucksform auf. Alle Endungen die männlich sind, sollen demnach in Zukunft vermieden werden.

 
Mautprellern droht Fahrverbot

Mautpreller müssen unter Umständen auch mit einem Fahrverbot rechnen, wenn sie erwischt werden. Das geht der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag) zufolge aus einem ...

 
Homo Sapiens 2.0: der gechipte Mensch

In Schweden hat sich jetzt erstmals eine junge Frau einen Chip einpflanzen lassen. Dieser soll als Schlüssel für's Büro dienen. Die 24-jährige Sklavin ist sichtbar glücklich mit dem neuen Implantat: Schlüssel verlieren geht jetzt nicht mehr.

 
ARD Toleranz: Sex mit Hunden im Jugendsender

Im Umfeld der aktuellen ARD-Themenwoche Toleranz widmete sich der HR-Jugendsender YOU FM ausführich der Zoophilie (Sex mit Tieren). Ein Mann rechtfertigte unter anderem die sexuelle Beziehung mit seinen Hunden. Die Sendung trug den Titel: "Animal-Lovers" - Hundeschutzorganisation DGSH ist empört und verlangt mit Nachdruck Stellungnahme des Senders.

 
ARD ZDF Beitragsterror: immer mehr Haftbefehle

Es wird ernst: Die GEZ will sich jetzt auch an Lebensversicherungen, Bausparverträgen und Sterbekassen vergreifen. Kurz vor Jahresende erhalten immer mehr ARD & ZDF-Opfer Haftbefehle und übelste Drohungen. Sie werden zu "ungünstiger Zeit" von der Polizei abgeholt und in den Knast gesteckt.

 
EU will 2-Klassen Internet

Neues Papier aus dem EU-Rat beerdigt Netzneutralität und fördert 2-Klassen-Netz

 
WDR: 600 Kunstwerke GEZwangsfinanziert

Die üppigen GEZwangseinahmen nutzte die größte ARD-Anstalt WDR um u.a. Kunst zu kaufen. In den letzten Jahren wurden rund 600 Kunstwerke angehäuft - finanziert vom Gebührenzahler. Ein Teil soll jetzt verkauft werden.

 
ARD ZDF: Erste Haftbefehle für GEZ-Verweigerer

ARD, ZDF & Co. machen Ernst: Offenbar werden jetzt erste Haftbefehle gegen Zwangsgebührenverweigerer vollstreckt. Wer die öffentlich-rechtlichen Propagandakraken per Rundfunkgebühr nicht zwangsfinanziert, geht in den Knast.

 
MH17: Ermittlungen bis August 2015

Die Aufklärung um die Absturzursache wird weiter verschleppt. Die Ermittlungen sollen nun bis August 2015 dauern. Die wichtigsten Fragen werden weiter verschleiert: Woher stammen die Einschusslöcher in der Maschine? Von einer Boden-Luftrakete oder der Kanone eines ukrainischen Kampfjets.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Top News

  • Neue Anti-Russland-Posse vom BND: Angeblich soll die AfD von Moskau unterwandert worden sein und heimlich Geld aus russischen Quellen erhalten haben. Lucke weist alles Vorwürfe zurück. - Die zweite Posse stammt aus dem österreichischen Fernsehen, in der ein "Standard"-Redakteur behauptet, es gebe in der Ukranie keine US-Interessen.

    Weiterlesen...
  • Der Ölpreis ist weiter im freien Fall. Es sieht so aus, als wenn das durch die USA gedeckte und von Saudi-Arabien angeführte Kartell zerbricht. Man kann nur hoffen, dass dies Realität wird und Dubai & Co., welche bisher von den Zapfsäulen finanziert wurden, bald austrocknen. Kursziel: 30 $? - Auch die Finanzierung der ISIS könnte so ein Ende haben.

    Weiterlesen...
  • Ein großer Schritt weiter im Gender-Wahn ist der Bayerische Rundfunk: Eine neue Sprachfiebel fordert zu politisch korrekter Ausdrucksform auf. Alle Endungen die männlich sind, sollen demnach in Zukunft vermieden werden.

    Weiterlesen...
  • Deutsche Gold-Heimholung: Der Mainstream kann das Lügen nicht lassen. Man zieht eine Show für die ganz Dummen ab. FAZ: angeblich 400 neue Stellen bei der Bundesbank nötig.

    Weiterlesen...
  • Am Dienstag gab es in 38 US-Staaten Demonstrationen gegen den Beschluss des Geschworenengerichts in Ferguson, einen Polizisten, der einen dunkelhäutigen Jugendlichen erschossen hatte, für unschuldig zu erklären.

    Weiterlesen...
  • Die EU meint es bekanntlich gut mit ihren Untertanen. Weil sich diese offenbar schon oft an zu heißen Töpfen die Finger verbrannt haben, kommen jetzt neue Vorschriften für Topflappen und Ofen-Fäustlinge. - Das macht die Küchenhelfer bis zu 20% teurer.

    Weiterlesen...
  • Einen ziemlich sonderbaren Vorschlag unterbreiteten die Analysten der Deutschen Bank: Zentralbanken sollen Gold von privaten Edelmetallbesitzern abkaufen. - Und wenn sie es nicht freiwillig tun?

    Weiterlesen...
  • Seitdem RT Deutsch online ist, hagelt ein Propaganda-Feuerwerk gegen den neuen Russen-Kanal. Ausgerechnet die größten Kriegsgazetten diffamieren den Mini-Sender als "Kreml-Pressestelle". Haben deutsche Medien Angst vor einer Gegenstimme?

    Weiterlesen...

Mainstream

News-Letter

RSS-Feed

MMnews RSS-Feed ist frei, darf auf jeder Seite eingebaut werden.

RSS  Bedingungen / Mehr

Suche

Artikel+Inhaltsuche bei MMnews

Bücher

Literatur-Empfehlungen

Statistiken

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen 
Anfragen hier.

Radio

MMnews empfiehlt beste Chill out tunes von "Echoes", dem griechischen Sender live aus Thessaloniki. tune in


Groove Salad (USA) A nicely chilled plate of ambient/downtempo beats and grooves.

Lounge

Vocal Chillout

Chillout Dreams

PsyChill

Ambient

House

Soulfull House

Deep Nu-Disco

Vocal Trance

Radio Utopie - live aus Berlin

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.

Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.


Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Impressum / Rechtliches Kontakt  | Werben auf MMnews | Themen / Artikel vorschlagen | SPAM melden | RSS Feed

© MMnews 2012

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.