Realtime by RTFXForex Trading
Powered byARIVA.DE
 

Newsticker

Alternative News

Unabhängige WEB-NEWS:

www.netkompakt.de

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen 
Anfragen hier.

Horoskop 2013
31.12.2012

Prognose DAX, Dollar, Euro aus astrologischer Sicht. Die Jahresprognose sieht nicht sehr gut aus:  beim Dax droht zunächst Stagnation, der Euro erneut vor Zerreißprobe. Der Dollar läuft unter einer Entwertung und Verfaulungs-konstellation. Gold seitwärts. Das Jahr 2013 aus astrologischer Sicht.

 

von Christiane Durer

Die Krähen schrein
Und ziehen schwirren Flugs zur Stadt:
Bald wird es schnein, -
Weh dem, der keine Heimat hat!



Ich flog  über eine karge, vollkommen
schneebedeckte Landschaft.
Es war Winter.
Kälte überall.
Weiter nichts.
Nur Kälte. Und Schnee.
Für lange, lange Zeit.


Und dann hörte/sah ich diese Worte,
eine Strophe aus dem Gedicht
„Vereinsamt“ von Friedrich Nietzsche (s.u.)


Dies war meiner ersten Reise ins Jahr 2013
etwa im Oktober  2012.



Das Jahr 2013 – für Europa und die Welt


Das Jahr 2013 wird ein bedrückendes Jahr.
Vorbei der Jahr-2012-Untergangs-Hype.
Vorbei das adrenalingesteuerte Warten auf
den Weltuntergang.

Die Welt vieler Menschen ist untergegangen.
Nicht nur in Griechenland, Spanien oder Italien.

2013 gleicht einem Erwachen in der Realität.

Die Welt hat sich total verändert, unmerklich,
so wie der Neptun es versprochen hat. Und es
ist noch lange nicht zu Ende.

Obwohl die Konstellationen Saturn-Neptun und
Pluto-Uranus 2013 erneut auftauchen, wird dies
in diesem neuen Jahr ganz anders geschehen als
2012.
Der ESM ist genehmigt ... bald erleben wir die
Auswirkungen.

Saturn-Neptun: Enteignung und Entrechtung werden
weiter gehen.
Der Zusammenbruch bisheriger Ideologien wird
weitergehen.
Wir befinden uns in der Phase, in der die EU-
Wirtschafts-Diktatur errichtet wird.
Wir befinden uns mitten im Paradigmenwechsel.

Das Ganze endet innerhalb weniger Jahre in einer
feudalistischen Diktatur.


 
Was kommt 2013 auf uns zu:

Der Jahreswechsel steht unter den Konstellationen
Sonne-Pluto und Mars-Saturn, beginnt also nicht
unbedingt freundlich.


2013 wird ein kaltes Winterjahr

Der  Winter 2012/13 wird in Europa nicht nur sehr kalt und
schneereich – es kommt auch immer wieder zu Stromausfällen.
Die Energiewende kostet uns nicht nur viel Geld, sondern
auch Wärme und Licht.
Immer wieder werden einige von uns im Dunkeln sitzen.

Auch in Süd- und Osteuropa wird es heftige Wintereinbrüche
geben. Dort wird es tw. zu chaotischen Zuständen kommen,
weil viele Häuser gar keine Heizung haben. Und auch dort
wird es zu Stromausfällen kommen.

Kälte mit Hagel werden wir nicht nur einmal erleben.

Sogar der Sommer 2013 wird kalt – doch es handelt
sich nicht um den Kältesommer, der den von Irlmaier u.a.
prognostizierten Russen-Überfall vorausgeht.


Turbulenzen am Finanzmarkt

Anfang des Jahres gibt es beim Dax eine Stagnation,
zur gleichen Zeit erlebt der Euro erneut eine Zerreißprobe.
Dies wiederholt sich im März/April.
Gold wird in dieser Zeit nicht steigen, denn Gold läuft unter
Saturn-Neptun, also eine Entwertungskonstellation.

Auch der Dollar läuft unter einer Entwertung und Verfaulungs-
konstellation.

Bis Anfang April steht der Saturn auf dem Pluto des Dax,
das führt zu einer Stagnation. Bitte beachten Sie: der
Saturn in der Zeit steht tendenziell auf dem Dax, dem Euro und
dem Gold.
Der Euro fällt, Gold stagniert, Tendenz fallend.
Um den 20. Februar schließlich dreht der Saturn ganz
langsam um. Das ist der kritische Punkt. Je länger ein
solches Umdrehen dauert, desto unangenehmer ist es.

Diese Konstellationen zeigen nicht nur an, ob die Werte
an der Börse fallen oder steigen, sondern die inhaltliche
Entwicklung zu Euro und Finanzmarkt.
Auch wenn der Euro auf 1,32 $ hochmanipuliert wurde,
und das Gold nach unten, so sagt uns die Konstellation,
dass die Entwicklung in eine problematische Richtung
verläuft.
Zwischen dem 20.-23. Februar gibt es eine Konkurs-
Konstellation.
Kurz danach wird dann Merkur bis 19.3. rückläufig,
doch die Konstellation ist wirksam bis 6.4. In dieser Zeit
geht nichts vorwärts.
D.h. --- wir erwarten ein negatives Börsenereignis um
den 20. Februar und niemand findet eine Lösung. Nichts
von dem was unternommen wird um die Situation zu retten,
funktioniert. Es gibt also einen Einbruch.

Wer meint, dass Gold dann eklatant steigt, der irrt.
Auch Gold wird von Verlusten betroffen sein.
Natürlich gibt es immer wieder Phasen in denen
Gold steigt, aber beim Gold wird es oft Stagnation
und sogar immer wieder Abwärtstrends geben.

Die großen Erwartungen werden nicht erfüllt werden.
Das bedeutet nicht, dass man sein Gold verkaufen
sollte ... es bedeutet aber, dass man zunächst keine
großartigen Gewinne erwarten kann.
In den ersten März-Tagen auch beim Gold, was zu
dem Zeitpunkt kein Mensch erwarten wird! Vom
18.-25. März steigt Gold zwar wieder, aber es ist schwer
einschätzbar, ob der Verlust wieder ausgeglichen werden
wird.

Im März fällt der Dax, Mitte April steigt er, danach
fällt er dann wieder.
Die Eurozone wird 2013 eine extreme Zerreißprobe
erleben.
Am kritischsten wird es zunächst im Februar.  Am besten,
man streicht sich die Zeit vom den 18.-24. Februar gleich rot
im Kalender an.
Das wird eine der schwarzen Wochen.

Es gibt etliche Staaten, die schon länger planen,  aus
dem Euro aussteigen. Nun stehen sie kurz davor, es auch
umzusetzen.

Der Euro hat die Konstellationen 1. der Verrat, 2. das
Zerreißen und 3. die Aushöhlung bis zur Wertlosigkeit.

Diese Konstellationen wirken seit Sommer 2012 und sind
noch bis Herbst 2013 aktiv.
Man sollte sich nicht von den Börsenwerten täuschen
lassen. Viele Menschen glauben, dass der Euro, wenn er
eine Zeitlang gestiegen ist, wieder stabil ist und dass sie bzw.
ihre Ersparnisse in Sicherheit seien.

Eine Aushöhlung wie wir es beim Euro erleben – das besagt
schon das Wort – bedeutet, dass Außen  vielleicht gar nicht so
viel davon sehen ist, dass der Wert vielleicht nur wenig nach
unten geht, obwohl durch die innere Aushöhlung immer mehr
an Substanz verloren geht – was aber die meisten nicht sehen
und auch gar nicht wissen wollen.

Umso unerfreulicher wird dann das Erwachen sein.

Es wurde bereits viel Geld vernichtet --- und es wird noch
mehr werden.
Aushöhlend.
Dann wird sich von heute auf morgen herausstellen, dass die
Ersparnisse weg sind.
Wir sind mitten in dieser Entwicklung.

Dazu gehört auch die Abschaffung des Bargelds sowie
die Kriminalisierung der „Barzahler“.
 
Auch wenn 2012 „nur“ in den USA 50 Banken pleite
gingen und in Deutschland „nur“ die WestLB zerschlagen
wurde, so ist das nur der Beginn einer Entwicklung, die
sich 2013 fortsetzen und beschleunigen wird.

Was wir von Januar bis März sehen werden, ist kein
finaler Crash.  Im März hat der Euro auch wieder
Glück im Unglück. Was nicht bedeutet, dass alles
so weitergeht wie bisher. Die Zerreiß-Konstellation
bleibt 2 Jahre lang erhalten. Am stärksten ist sie
zunächst im Februar/März 2013. In der Zeit wird
der Euro auch abwerten.  Kurz danach wird der
Euro oder die EU dann wieder „gerettet“. Es ist
durchaus wahrscheinlich, dass ein paar Länder dann
aus dem Euro gehen und dies das Glück ist, allerdings
auch nur für den Moment. Die Probleme sind dann
noch lange nicht gelöst. Zerreiß-Konstellation klingt
für Viele vielleicht recht harmlos. Doch die Konstellation
beschreibt die Zeit, kurz bevor massive Gewalt beginnt.
Im April/Mai/Juni  erleben wir in Europa Gewalt, Armut,
Bürgerkrieg und Zerstörung.

Unmittelbar nach der Bundestagswahl wird die
Bundesrepublik Deutschland massiv attackiert werden
und eine ihrer größten Krisen seit ihrem Bestehen
stürzen, oder gestürzt werden.

Deutschland wird so was von zur Kasse gebeten werden –
das können wir uns heute nicht vorstellen und es ist auch
unabhängig davon welche Partei die Bundestagswahl
gewinnen wird.
Nicht zuletzt wird man eine völlige Unterwerfung unter
bestimmte ideologische Konzepte fordern.
„Political Correctness“ wird uns ein müdes Lächeln
entlocken.
Was jetzt kommt, ist eine verbindliche Ideologie, die
für alle gilt.
Das ist im Sommer vor den Wahlen kaum vorstellbar,
weil wir ein paar wenige Wochen lang eine schöne,
unbeschwerte Zeit in Deutschland erleben werden.


Die Entrechtungs- und Enteignungspolitik wird fortgesetzt.

Die Konstellationen der letzten Jahre sind nicht dadurch
beendet, weil wir jetzt 2013 schreiben.

Der Ausbau der globalen Überwachung schreitet voran,
Dank einer nicht funktionierenden Bombe am Bonner HBF
werden nun unsere Steuergelder in Überwachungsanlagen
investiert --- weil angeblich eine Befragung ergeben hat, dass
fast alle Menschen das wollen. 

Immer mehr Menschen werden bereits gechippt – irgendwann
wird man das auch bei uns in Europa einführen. Nicht 2013,
da versucht man v.a. in Deutschland die Kirche noch im
Dorf zu lassen.

Doch die EU-Regierung wird sich in alle Belange des Lebens
einmischen und einheitliche Gesetze für alle EU-Staaten
erlassen.
Letztlich wird es so weit gehen, dass kein Land mehr
selbstständig Gesetze erlassen kann. Noch mehr Rechte
werden auf den EU-Apparat übertragen und jede Nation
wird immer weniger über sich selbst bestimmen können.
Das wurde bereits für 2012 prognostiziert und wie jeder
weiß, befinden wir uns auf dem Weg dorthin.

Die Wirtschaftsregierung wird eingesetzt und es werden
massenhaft Gelder abgeschöpft werden.
Die Deutschen sind das abgeschöpfte Volk.

Da Deutschland zahlt, wird man bei uns und über uns auch
weiterhin gute Nachrichten verbreiten und dem deutschen
Steuerzahler erzählen, dass er all die neuen Steuern und
Abgaben gut stemmen kann, und sogar dazu verpflichtet
ist.
Natürlich wird man in Deutschland versuchen, nicht zu viele
dieser Gesetze vor der Bundestagswahl zu erlassen, sondern
erst Ende 2013/Anfang 2014 damit heraus zu kommen.
Dazu gehört auch, dass Silber höher mehrwertbesteuert werden
wird. Gold dürfte spätestens Ende 2013/Anfang 2014 ebenfalls
besteuert werden. Geplant ist es bereits.

Die bisherigen Strukturen werden aufgelöst und teilweise auch
wie zersetzt werden.
Eine schleichende Aushöhlung, Entrechtung, kaum zu fassende
Enteignung und Verarmung greift in Europa immer mehr um sich.
Statt dass Infrastruktur aufgebaut, erneuert, verbessert wird,
zerfällt sie ... auch das entspricht Saturn-Neptun.

Und selbst wenn man ein paar Euro mehr an Gehaltszahlung
auf dem Konto hat – Energiekosten, Lebenshaltungskosten,
Benzin, Mieten ... fressen es mehrfach wieder auf.

Je mehr unter Saturn-Neptun den Ländern und Regierungen
ihre eigenen individuellen Entscheidungen genommen werden,
umso stärker wird von immer mehr Menschen die Notwendigkeit
erkannt, ihre eigenen individuellen Wege zu gehen.

Je mehr von der EU die Gleichmacherei-Politik betrieben
wird – gleiche Zigarettenschachteln oder abschreckende Bilder
auf Schokoladepackungen sind nur die Spitze des Eisbergs –
desto mehr wird es eine gegenläufige Entwicklung geben,
in der erkannt wird, dass jeder Mensch, jede Situation, jedes
Land – alles individuell betrachtet und behandelt/gehandhabt
werden muss.

So wird es zahlreiche Durchbrüche in der Forschung und
Medizin geben, wovon wir heute nur träumen können.
Es wird auch hier ein neues Denken entstehen und die
alten, herkömmlichen Sichtweisen werden sich als untauglich
erweisen. Wir stehen am Beginn dieser Entwicklung; d.h.
nicht alles wird gleich zu 100% anders und besser sein –
aber v.a. in Deutschland wird das Gesundheits-System
eine völlige Neuausrichtung erleben.

Dabei geht es nicht nur um bessere Nahrung, oder bessere
Methoden im Allgemeinen, sondern die Erkenntnis, dass
jeder Mensch ein individuelles Körper-Energie-System ist,
das ganz individuell behandelt werden muss.
Wir kommen also weg von „3 Mal täglich 7 Einheiten XY
für alle Magengeschwüre oder alle Entzündungen usw.“

Dies ist Teil der Gegenbewegung als Auswirkung auf den
kapitalistischer Sozialismus, der sich auf Dauer ohnehin
nicht halten können wird ... doch leider bedarf dies einer
doch noch etwas längeren Entwicklungsdauer.

Es werden sich auch neue Strukturen des Zusammenlebens
entwickeln.
In den Städten wird kaum noch möglich sein, als „Single“
allein in einer großen Wohnung zu leben.
Die horrenden und immer weiter steigenden Energie- und
Wohnraumkosten machen es unmöglich.

Immer mehr Menschen werden zusammen ziehen, z.B.
in sehr modernen Wohngemeinschaften mit noch völlig
unbekannten Strukturen. Anderen werden heiraten ohne
„romantische“ Gefühle, und man wird lernen müssen, mit
Anderen, die anders sind als man selber, klar zu kommen.
Nur diejenigen die anders sind als man selbst finden andere
Problemlösungen als man selbst und niemand kann alles
allein lösen.
Wir alle werden in den kommenden Jahren diese Erfahrung
machen und daraus lernen.

Familie, Zusammenleben, persönliche Beziehungen
werden immer wichtiger werden und man legt wieder
mehr Wert auf den Charakter als auf Äußerlichkeiten.
Das wichtigste Kriterium in allen Beziehungen und
Verbindungen wird sein: „Wer ist wirklich vertrauenswürdig,
wer ist tatsächlich integer.“
Wer keine wirkliche Integrität besitzt, wird die neue Zeit
nicht überleben. Selbst wenn er einige Jahre als Denunziant
Vorteile durch die Staatsgewalt genießen sollte, wird ihn
dies letztlich zu Fall bringen.

Die Zahl der Firmen- und Privatinsolvenzen werden steigen.
2013 wird in dieser Hinsicht ein Rekordjahr!

Auf dem Arbeitsmarkt werden Kurzarbeit und Entlassungen
an der Tagesordnung sein. Auch in Deutschland droht vielen
Menschen Arbeitslosigkeit und Armut.
Die Folgen: Krankheit, Alkoholismus, Drogenmissbrauch,
Ansteigen der Kriminalität etc.

Gleichzeitig wird auch durch den Verlust des Arbeitsplatzes
eine neue Entwicklung beginnen.
Nur derjenige, der die Verantwortung für sich und sein
Leben übernimmt, hat eine reale und sogar sehr gute Chance,
aus seinen Problemen herauszukommen.
Dadurch werden sich auch in Wirtschaft und Handel ganz neue
Strukturen entwickeln. Die Zeit, in der man sich von einem
Staat (den man angeblich auch noch verachtet) mit Hartz IV
versorgen lässt, geht langsam zu Ende.

Nicht alles geht 2013 zu Ende und das Neue entsteht auch
nicht in Toto im Jahr 2013. Aber es ist der Beginn. Wer von
Anfang an mit dabei ist, hat die größten Chancen, nicht
nur zu überleben, sondern das Neue mitzugestalten und
Anderen Orientierung zu geben.
Dies geschieht dadurch, dass man es tut, nicht dadurch,
dass man sich über Andere beklagt.


Südeuropa

In Spanien und Griechenland bringt der Uranus ab Frühjahr
Revolutionen.

Portugal erlebt eine Auflösung der Regierung und die
Auflösung verschiedener Gesetze sowie eine schleichende
Verarmung.

United Kingdom
Cameron läuft unter Mars-Pluto-Uranus. Mit Mars-Pluto steht
man natürlich grundsätzlich unter Adrenalin.
Ab 2013 wird man Cameron mehr denn je beschuldigen, an
verschiedenen Missständen in GB schuld zu sein und ihn
zum Rücktritt auffordern oder womöglich stürzen.
London wird mit einer neuen Krankheit zu kämpfen haben.
Schweiz
Dem Schweizer Franken geht es nach einigen Problemen
Anfang des Jahres ab Frühjahr und auch im Herbst 2013
ziemlich gut. Im November 2013 kommt dann wieder ein
Einbruch.

USA
Die Zustände in den USA werden sich ebenfalls weiter
verschlechtern. Es wird immer mehr Armut geben.
Die Infrastruktur wird es immer mehr zerbröseln.
Obama wird ein weiteres Jahr voller Frustrationen erleben.
Was er trotzdem auch 2013 immer wieder schafft, ist
es Gesetze, zu erlassen, welche die Rechte der Menschen
aushöhlen.

New York hat 2013 Sonne-Uranus-Mars-Venus am AC.
fühlt sich also permanent bedroht.
Es herrscht eine unglaubliche Aggressivität in der Stadt
und es werden wohl wieder einige Terroranschläge verhindert
werden...

Zorn gibt es aber auch wegen Eis und Kälte – nicht nur in
New York.
Nach Außen präsentiert man sich optimistisch – mit Jupiter
im 3. Haus, leider ist nichts dahinter.

Wenn eines nicht zu fernen Tages die Lichter ausgehen werden
und die Menschen in  ihren ungeheizten Wohnungen erfrieren
... ist das vielleicht der Funke, der die Explosion auslöst. In den
USA sieht es tatsächlich für 2013 nach Aufständen aus.

Russland
Vladimir Putin hat nach wie vor mit großen gesundheitlichen
Problemen zu kämpfen, und es mag im Frühjahr scheinen, dass
er das Schlimmste überwunden hat – doch ab Mai verschlechtert
sich seine Lage grundsätzlich.
Auch politische Enttäuschungen sind zu sehen – er kann sich
gegen die Entscheidungen anderer Staaten nicht mehr wirklich
durchsetzen.
Er hat ja grundsätzlich sehr viel Glück im Leben, aber 2013
wird für ihn eines der härtesten Jahre.

China
In China ist mit Aufständen zu rechnen.
Diese enden sehr unerfreulich.

Iran
Bis Mitte 2014 läuft Teheran noch immer unter einer
Bedrohungskonstellation. V.a. in der zweiten Jahres-
Hälfte steigt die Kriegsgefahr. Präsident Ahmadineschad
muss mit extremen Angriffen gegen sich rechnen. Bereits
in den Monaten Juni und Juli 2013 schwebt er in großer
Gefahr.


Weltweite Natur- und Umweltkatastrophen

Die extremen Wetterphänomene, die sich seit einigen
Jahren häufen, werden noch öfter und intensiver auftreten.
Extreme Hitze und noch extremere Kälte wechseln sich
ab. Viele Menschen in einst warmen Ländern erleben
Schnee und Eis, und erfrieren, weil sie keine Heizung
haben.

Es ist tatsächlich so, dass all die Katastrophen von Jahr
zu Jahr immer häufiger und extremer auftreten.

Es wird noch mehr Überschwemmungen und Erdbeben
geben als 2011 und 2012.
Außerdem kommt es erneut zu Vulkanausbrüchen und
Umweltkatastrophen, evtl. sogar zu einer Nuklear-
katastrophe
Darüber hinaus wird die Erde von einem (kleinen!)
Meteoriten  oder Asteroiden (o.ä. ... es könnte auch
Weltraumschrott sein) getroffen.

Die extremsten Konstellationen finden sich zwischen
dem 29. Dezember 2013 bis 4. Januar 2014.

Das Jahr 2013 wird ein Jahr der Unglücke. Viele meinen
dann, dies hätte mit der Zahl 13 zu tun, doch dem ist
natürlich nicht so. Es wird mehr Unglücke geben denn je.
Auch Flugzeugkatastrophen, Zugunglücke, Umwelt-
katastrophen, Naturkatastrophen usw.


Die Bundestagswahl in Deutschland

Derzeit ist auf jeden Fall erkennbar, dass Angela Merkel
ihren unbedingten Machtwillen auch 2013 durchsetzen
wird. Sie wird zwar gemobbt werden ... aber sie hat
jetzt auch wieder viel Glück und Erfolg.

Peer Steinbrück, Kanzlerkandidat der SPD, wird 2013 mit
noch massiveren Attacken zu kämpfen haben als 2012.

Die Grünen möchten gerne 15% erreichen. An der
Spitze steht derzeit Jürgen Trittin. Er kann den Grünen
tatsächlich zu diesem angepeilten Erfolg verhelfen.
2013 wird er bei den Deutschen außerordentlich beliebt
werden und in vielen Talkshows und anderen öffentlichen
Veranstaltungen mit großem Erfolg seine Ideen verkünden.

Für die FDP steht noch kein Spitzenkandidat fest. Falls
dies Philipp Rösler mit seiner Sonne-Neptun-Konstellation
sein sollte, wird die FDP 2013  wohl nicht mehr in den
Deutschen Bundestag einziehen.

 
Der Nahe, Mittlere und Ferne Osten
wird auch 2013 einem Hexenkessel gleichen.

Weltweit wird es immer mehr Gewalt und ideologisch
begründete Kriege geben.
Gleich Anfang des Jahres haben wir eine heftige Gewalt-
konstellation.
Die Welt steht schon jetzt am Rand eines unvorstellbaren
Krieges.
2013 wird sich die Situation dramatisch zuspitzen.

Zustände wie in Syrien oder auch Mali werden wir in
vielen anderen Staaten auch sehen.
Die Zerstörungswut, der Hass, der Fanatismus werden
immer extremer werden.
Im Mai/Juni werden wieder viele Erwartungen und
Hoffnungen auf Frieden und positive Veränderungen
zerschlagen werden.

Auch wenn Deutschland sich „nur“ mit Patriot-Raketen
an dem Konflikt Syrien – Türkei beteiligt, sollte man
sich nicht zu sehr in Sicherheit wiegen.
Die Konflikte werden sich – tw. plötzlich und unerwartet –
immer mehr ausweiten.
Deutschland gerät indes tatsächlich immer mehr ins Visier
gewaltbereiter und militanter religiöser/ideologischer Gruppen.

Im August aber findet sich eine Lösung, mit der kaum
noch jemand rechnet. In letzter Sekunde wenden sich
viele schlimme Situationen noch einmal zum Guten.

Trotzdem wird 2013 ein Jahr der Armut, Arbeitslosigkeit,
der Aufständen und der Gewalt.

Viele Völker werden aufstehen ... es wird ein Jahr
der Volksaufstände werden ... manche Menschen
werden tw. wie geisteskrank erscheinen ... in allen
„Weltanschauungs-Richtungen“.

Wir befinden uns in einer Entwicklung, in der Gewalt
und Kriege im Grunde nicht mehr aufhören werden,
bis dann eines Tages alles eskaliert.
Viele der Kriege sind ideologisch, tw. geht es aber
gleichzeitig oder ausschließlich nur um Rohstoffe und
v.a. um Wasser.

Insgesamt kann man sagen, dass das Jahr 2013 ein
Übergangsjahr ist. Nicht das einzige ... und es ist
noch lange nicht das letzte.
Diese Übergangszeit dauert viele Jahre, und auch
wenn Viele sich bereits dem Neuen zuwenden oder
zugewandt haben, so geschieht dies meist noch nicht im
Sichtbaren, sondern verborgen.


www.astro-seiten.de


h - dein Beitrag hier

 

Top News

  • Die ukrainische Regierung kollabiert. Der Premierminister ist zurückgetreten.

    Weiterlesen...
  • Der Informationskrieg in Sachen MH17 erlebt neue Dimensionen. Laut Reuters hat ein Rebellenkommandant zugegeben, in Besitz von BUK Flugabwehrsystemen zu sein. Doch das ist falsch. Dies belegt ein Video von dem Gespräch. Gleichwohl wurde die Aussage in allen westlichen Medien verbreitet.

    Weiterlesen...
  • Was ist los beim deutschen Bankenprimus? Einer Sprecherin zufolge strebt die Deutsche Bank auch in den Vereinigten Staaten an, die "Beste ihrer Klasse" zu sein. Zwischen Anspruch und Wirklichkeit klafft bei der US-Tochter eine Lücke, die an den Grand Canyon erinnert.

    Weiterlesen...
  • UN: Air-Algérie-Flugzeug über Mali abgestürzt

    Weiterlesen...
  • US-Publizist Robert Parry zu US-Informationen über Malaysia Airlines MH17: USA frisieren Aufklärungsdaten in eigenem politischem Interesse. „Das Gleiche war auch vor dem Irak-Krieg gewesen“, schrieb Parry am Mittwoch in einer Stellungnahme zum jüngsten Beitrag der „Los Angeles Times“.

    Weiterlesen...
  • Woanders werden Leute für Betrug gefeuert. Nicht so bei den öffentlich-rechtlichen Zwangsanstalten. Das ZDF löst nach Manipulationen lediglich die Redaktion der Rankingshow auf. „Die Sendungen und Mitarbeiter werden in anderen Teams neu organisiert“. - Dürfen sie dann dort wieder neu manipulieren?
    Weiterlesen...
  • Wie verlief die Kommunikation zwischen Piloten und Flugsicherheit des Unglücksfliegers MH17? Dies könnte ein wichtiger Hinweis sein auf die mögliche Absturzursache. Doch der ukrainische Geheimdienst hat die Gespräche konfisziert und will sie nicht veröffentlichen. - Ein ungeheuerlicher Skandal.

    Weiterlesen...
  • Die nationalistische Swoboda-Partei hat im ukrainischen Parlament (Rada) einen Gesetzentwurf unterbreitet, der den 1993 aufgegebenen Status der Ukraine als Atomwaffenmacht wiederherstellen soll.

    Weiterlesen...

Newsletter

RSS-Feed

MMnews RSS-Feed ist frei, darf auf jeder Seite eingebaut werden.

RSS  Bedingungen / Mehr

Suche

Artikel+Inhaltsuche bei MMnews

Bücher

Literatur-Empfehlungen

Statistiken

Radio

MMnews empfiehlt beste Chill out tunes von "Echoes", dem griechischen Sender live aus Thessaloniki. tune in


Groove Salad (USA) A nicely chilled plate of ambient/downtempo beats and grooves.

Lounge

Vocal Chillout

Chillout Dreams

PsyChill

Ambient

House

Soulfull House

Deep Nu-Disco

Vocal Trance

Radio Utopie - live aus Berlin

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.

Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.


Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Impressum / Rechtliches Kontakt  | Werben auf MMnews | Themen / Artikel vorschlagen | SPAM melden | RSS Feed

© MMnews 2012

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.