Realtime by RTFXForex Trading
Powered byARIVA.DE
 

Alternative News

Unabhängige WEB-NEWS:

www.netkompakt.de

Paul Walker tot
01.11.2013

"Fast and Furious"-Star stirbt bei Autounfall: Der US-Schauspieler Paul Walker ist tot. Er starb auf dem Weg zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung. Der Tod wurde auf Facebook mitgeteilt.


Tragischer Unfall auf der Autobahn. Der US-Schauspieler Paul Walker ("Fast and Furious") ist tot. Der 40-Jährige kam am Samstag bei einem Autounfall auf dem Weg zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung ums Leben, wie seine Presseagentur auf Walkers Facebook-Seite bekanntgab. "Er war Beifahrer im Wagen eines Freundes, und beide haben ihr Leben verloren", hieß es in der mit dem Kürzel "Team PW".

Nachricht auf Facebook:

It is with a truly heavy heart that we must confirm that Paul Walker passed away today in a tragic car accident while attending a charity event for his organization Reach Out Worldwide. He was a passenger in a friend's car, in which both lost their lives. We appreciate your patience as we too are stunned and saddened beyond belief by this news. Thank you for keeping his family and friends in your prayers during this very difficult time. We will do our best to keep you apprised on where to send condolences. - #TeamPW

Nach Polizeiangaben stand der rote Porsche Carrera GT in Flammen, als Beamte an den Unfallort kamen. Die beiden Insassen waren bereits tot. Offenbar krachte das Auto erst in einen Laternenmast, dann in einen Baum - der Wagen wurde dabei vollständig zerstört. Laut Polizei habe die Geschwindkeit bei dem Unfall eine Rolle gespielt.


h - dein Beitrag hier

 

Top News

  • Endergebnis der Schottland-Abstimmung:  Etwas mehr als 55 Prozent der Schotten entschieden sich gegen die Unabhängigkeit. Es war eine spannende Wahl. Zuvor hatte es in den Prognosen so ausgesehen, als wenn sich eine knappe Mehrheit für eine Unabhängigkeit Schottlands ausgesprochen hätte. Insofern ist die starke Ablehnung der Eigenständigkeit eine Überraschung.

    Weiterlesen...
  • Der Mainstream wird immer bekloppter. Zahllose Beispiele von billiiger Manipulation besonders in Sachen Ukraine schwirren durch ARD, ZDF & Co. - Den Vogel schoss heute jedoch CNN ab. Der US-Sender zeigte eine letzte Prognose zum Abstimmungsverhalten und meldet: 52% NO, 58% YES - heisst: 58% sind für die Unabhängigkeit. Kleiner Schönheitsfehler: Insgesamt macht das 110%. Die Meldung ging jedoch unbehelligt so um die Welt.

     

    Weiterlesen...
  • EZB-Direktor Coeuré und Staatssekretär Asmussen fordern Steuersenkung in Deutschland

    Weiterlesen...
  • Vorsicht bei TV-Konsum. Während bei ARD und ZDF plumpe Fälschungen und Manipulationen besonders in Sachen Russland und Ukraine schon fast an der Tagesordnung sind, sieht es bei den internationalen Kollegen nicht viel besser aus.

    Weiterlesen...
  • Ökonomen warnen vor weltweitem Konjunktur-Rückschlag. Otte: „Die Gemengelage ist hochexplosiv.“ Viele Krisen seien durch die Politik der USA zumindest mit verursacht: Der Aufstieg des Islamischen Staats (IS) und die Ukraine-Krise zum Beispiel, ebenso der Konjunktureinbruch in Europa aufgrund des vom Westen initiierten Wirtschaftskrieges gegen Russland.

    Weiterlesen...
  • Das Endergebnis gibt es am Freitag. Bis dahin bleibt es spannend. Es wird ernst in Großbritannien: die Schotten haben die Wahl. Wie wird das Votum ausgehen? Letzte Prognose: 54% gegen Unabhängigkeit. Die Wahllokale schlossen um 23 Uhr.  - Vor zwei Wochen war  noch eine knappe Mehrheit der Schotten für eine Abspaltung.

    Weiterlesen...
  • Der Goldpreis fällt heute Morgen zwischenzeitlich auf 1.216 USD je Feinunze und damit den tiefsten Stand seit Anfang Januar. US-Dollar gegen Euro auf 14-Monatshoch.

    Weiterlesen...
  • EZB - Bundesbank-Chef Weidmann 2015 zweimal nicht stimmberechtigt. Die Rotation ist eine Folge des Beitritts Litauens als 19. Land der Währungsunion zum Jahreswechsel.

    Weiterlesen...

Mainstream

News-Letter

RSS-Feed

MMnews RSS-Feed ist frei, darf auf jeder Seite eingebaut werden.

RSS  Bedingungen / Mehr

Suche

Artikel+Inhaltsuche bei MMnews

Bücher

Literatur-Empfehlungen

Statistiken

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen 
Anfragen hier.

Radio

MMnews empfiehlt beste Chill out tunes von "Echoes", dem griechischen Sender live aus Thessaloniki. tune in


Groove Salad (USA) A nicely chilled plate of ambient/downtempo beats and grooves.

Lounge

Vocal Chillout

Chillout Dreams

PsyChill

Ambient

House

Soulfull House

Deep Nu-Disco

Vocal Trance

Radio Utopie - live aus Berlin

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.

Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.


Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Impressum / Rechtliches Kontakt  | Werben auf MMnews | Themen / Artikel vorschlagen | SPAM melden | RSS Feed

© MMnews 2012

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.