Realtime by RTFXForex Trading
Powered byARIVA.DE
 

Alternative News

Unabhängige WEB-NEWS:

www.netkompakt.de

Banken: CDS Explosion
10.05.2012

Die Versicherungsprämien für Banken sind in den vergangenen Tagen drastisch nach oben gegangen. Besonders betroffen die Finanzinstitute der Südschiene, aber auch Commerzbank und Deutsche Bank mit starkem Anstieg.

 

Im europäischen Bankensystem knirscht es offenbar gewaltig. Die Versicherungsprämien für die Geldinstitute - Credit Default Swaps - sind in den vergangenen fünf Tagen teilweise um 10% gestiegen. Dahinter stecken offenbar nicht nur Ängste über das weitere Schicksal der Südstaaten Banken sondern auch drastische Herabstufungen durch die Rating-Agentur Moody's.

Moody's hatte bereits im April angekündigt, bei mehr als 100 Banken Bonitätsherabstufungen durchzuführen. Das würde die Refinanzierung der ohnehin schwächelnden Geldhäuser weiter erschweren. Außerdem könnte ein solcher Schritt die Finanzierungskosten nach oben treiben und die Häuser zwingen, die Kreditvergabe einzuschränken, was das Wirtschaftswachstum dämpfen dürfte.

Der Anstieg der  Credit Default Swaps (CDS) bei Banken signalisiert steigenden Stress im System. Bei Unicredit stieg die Versicherungspärmie innerhalb der letzten fünf Tage um über 10%. Bei vielen anderen Banken der Südschiene inklusive Frankreich bewegen sich die Steigerungsraten in ähnlicher Größenordnung. Bei der Deutschen Bank stiegen die CDS um knapp 5%, bei der Commerzbank gingen die Versicherungsprämien innerhalb der letzten Woche um rund 7% nach oben.

Die Schwierigkeiten bei den Banken sind offenbar auch verantwortlich für die Kursverluste des Euro gegen Dollar. Der Euro verlor in den letzten fünf Handelstagen fast 3 Cent gegen Dollar und fiel heute auf ein Wochentief von 1,2930.

www.cds-info.com


h - dein Beitrag hier

 

Top News

  • Die wirtschaftliche Lage der FAZ erholt sich nicht. Massive Verluste zeichneten die vergangenen Jahre.  Am Dienstag soll die Belegschaft informiert werden, dass bis zu 200 Stellen gestrichen werden.

    Weiterlesen...
  • Commerzbank-Chefvolkswirt Krämer warnt: Billiggeld der EZB bremst Schuldenabbau der Euro-Krisenländer. „Die EZB wird zunehmend zum Ausputzer für die reformresistenten Regierungen.“ - "Europa ist auf dem Weg in die italienische Währungsunion“
    Weiterlesen...
  • Die Pensionsausgaben für EU-Beamte und EU-Politiker steigen im kommenden Jahr auf knapp 1,6 Milliarden Euro. Macht ein Plus von fast 7,3%. - In Rente gehts schon offiziell mit 63.

    Weiterlesen...
  • Die Abspaltung Schottlands hätte weitreichende Folgen: Löst sich die Europäische Union einfach auf? - Die Frage lautet: Was würde ein unabhängiges Schottland tun? Schottlands Unabhängigkeit würde zum Austritt Großbritanniens aus der EU führen.

    Weiterlesen...
  • Russland sagt Gasgespräche mit EU ab. Begründung: "Der Termin passt nicht". Ursprünglich sollte das Gespräch am kommenden Samstag stattfinden.

    Weiterlesen...
  • 200000 Tomaten gegen Putin: Mit einer Tomatenschlacht haben Hunderte Niederländer am Sonntag gegen das russische Importverbot für westliche Agrarerzeugnisse protestiert. Auf die Idee, den Protest gegen Juncker & Co. zu richten, kamen die Demonstranten allerdings nicht.

    Weiterlesen...
  • "Rapid Trident 14" (Schneller Dreizack): Unter Führung der USA haben mehrere Nato-Staaten in der Ukraine ein elftägiges Manöver begonnen. Auch deutsche Soldaten mit dabei. Russland spricht von Provokation.

    Weiterlesen...
  • Neuer Steuerhammer: Höhere Grundsteuer für ältere Häuser. Unter dem Druck des Bundesverfassungsgerichts baut die Politik die Grundsteuer um. - Da Eigentümer die Grundsteuer auf die Mieter umlegen können, zahlt letztlich jeder Bürger direkt oder indirekt Grundsteuer.

    Weiterlesen...

Mainstream

News-Letter

RSS-Feed

MMnews RSS-Feed ist frei, darf auf jeder Seite eingebaut werden.

RSS  Bedingungen / Mehr

Suche

Artikel+Inhaltsuche bei MMnews

Bücher

Literatur-Empfehlungen

Statistiken

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen 
Anfragen hier.

Radio

MMnews empfiehlt beste Chill out tunes von "Echoes", dem griechischen Sender live aus Thessaloniki. tune in


Groove Salad (USA) A nicely chilled plate of ambient/downtempo beats and grooves.

Lounge

Vocal Chillout

Chillout Dreams

PsyChill

Ambient

House

Soulfull House

Deep Nu-Disco

Vocal Trance

Radio Utopie - live aus Berlin

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.

Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.


Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Impressum / Rechtliches Kontakt  | Werben auf MMnews | Themen / Artikel vorschlagen | SPAM melden | RSS Feed

© MMnews 2012

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.