Thüringer Beamtenbund fordert Distanz zu AfD

    Der Thüringer Beamtenbund (tbb beamtenbund) und „tarifunion thüringen“ fordern in einem offenen Brief alle "MitarbeiterInnen" des öffentlichen Dienstes im Freistaat dazu auf, sich deutlich von den Positionen der AfD zu distanzieren. Diese Form von politischer Einflussnahme ist bisher einmalig in Deutschland.

     

    „tbb beamtenbund“ und „tarifunion thüringen“ fordern in einem offenen Brief alle MitarbeiterInnen des öffentlichen Dienstes im Freistaat dazu auf, sich deutlich von den Positionen der AfD zu distanzieren. Äußerungen Björn Höckes seien nicht mit den Grundwerten vereinbar. Eine solche Form von Meinungsdiktatur ist bisher einmalig in Deutschland.

     

    Der offene Brief des tbb:

    img_072

     

    Der „tbb“ und die „tarifunion thüringen“ sind der Dachverband für folgende Mitgliedsgewerkschaften und -verbände des öffentlichen Dienstes in Thüringen:

    • Landesverband der Ärzte und Zahnärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes
    • Bund Deutscher Forstleute
    • Bund Deutscher Rechtspfleger
    • Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft
    • Bundespolizeigewerkschaft in der DPolG
    • Berufsschullehrerverband
    • Thüringer Seniorenverband
    • Bund der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands
    • Gewerkschaft Technik und Naturwissenschaft
    • Gewerkschaft Mess- und Eichwesen Thüringen
    • Christliche Erziehergemeinschaft
    • Deutsche Justiz-Gewerkschaft
    • Deutsche Polizeigewerkschaft
    • Deutsche Steuer-Gewerkschaft
    • Deutscher Amtsanwaltsverein
    • Deutscher Berufsverband für soziale Arbeit
    • Deutscher Gerichtsvollzieherbund
    • Kommunikationsgewerkschaft
    • Gewerkschaft der Sozialversicherung
    • Gewerkschaft der Sozialverwaltung
    • Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer
    • Gewerkschaft für den Kommunal- und Landesdienst
    • Landesverband der beamteten Tierärzte
    • Vereinigung der Prüfbeamten am Thüringer Rechnungshof
    • thüringer lehrerverband
    • Thüringer Philologenverband
    • Thüringer Verband der Lehrer
    • Verband der Arbeitnehmer der Bundeswehr
    • Verband der Beamten der Bundeswehr
    • Gewerkschaft Arbeit und Soziales
    • Verband der Beschäftigten der obersten und oberen Bundesbehörden
    • Fachgewerkschaft der Straßen- und Verkehrsbeschäftigten
    • Verband der Verwaltungsbeamten des höheren Dienstes Thüringen
    • Verband der Lebensmittelchemiker im öffentlichen Dienst Thüringen
    • Verband der Schulaufsicht des Landes Thüringen

     

    AfD: Anschlag auf die Meinungs- und Versammlungsfreiheit

    Die Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke und Stefan Möller reagieren auf den offenen Brief des Beamtenbundes:

     

    Der Thüringer Landesverband der Alternative für Deutschland ist erschrocken über den Einschüchterungsversuch des Landeshauptvorstands des Thüringer Beamtenbunds. Die von ihm veranlasste öffentliche Aufforderung an alle Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes und darüber hinaus an alle Bürger ist nicht nur ein Schlag ins Gesicht vieler Mitglieder der AfD, die auch öffentlich Bedienstete oder Beamte sind.

     

    Ein solcher politischer Einflussnahmeversuch läuft auch dem beamtenrechtlichen Mäßigungsgebot zuwider. Dieser Anschlag auf die Meinungs- und Versammlungsfreiheit und die Diffamierung einer demokratischen politischen Kraft passt nicht in einen demokratischen Rechtsstaat, sondern gehört zu den Herrschaftsinstrumenten eines totalitären Gesinnungsstaats.

     

    Viele Thüringer werden sich an die sozialen Ächtung von Regimegegnern in der Endphase der DDR noch allzu gut erinnern. Zudem hat es der Landeshauptvorstand des Thüringer Beamtenbundes nicht einmal vermocht, konkrete Vorwürfe zu erheben, sondern schreibt ausschließlich von „Äußerungen“, die an keiner Stelle belegt werden.

     

    Die AfD im Allgemeinen und die Vertreter des Thüringer Landesverbandes insbesondere haben sich stets für die Stärkung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung eingesetzt und werden dies auch weiterhin allen Einschüchterungsversuchen zum Trotz tun. Es gibt nahezu keine einzige politische Forderung der AfD, die nicht in irgendeiner Weise von Politikern anderer demokratischer Parteien ebenso erhoben wurde. Die Einzigartigkeit der AfD ist es, z.B. im Bereich der Asylpolitik aus vielen Einzelforderungen ein schlüssiges Gesamtkonzept entwickelt zu haben.

     

     

    Wir fordern alle Bürger dieses Landes dazu auf, derartigen Einschüchterungsversuchen nach DDR-Manier zu widerstehen und für die Zukunft unseres Landes mutig die Stimme zu erheben. Björn Höcke, Landessprecher der AfD Thüringen und Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag

    Anzeige

    Wandere aus, solange es noch geht!


    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2017 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.