USA: blühender Autohandel mit ISIS?

    USA: Ein Klempner fordert Schadensersatz, weil sein Pick-up mit Firmenlogo in einem IS-Foto auftaucht. Zuvor hatte er sein Auto an einen Händler verkauft. Stellt sich die Frage: Wie gelangte der Wagen zur ISIS? Gibt einen florierenden Gebrauchtwagenhandel zwischen ISIS und den USA?

     

    US-Gebrauchwagen im Einsatz für ISIS

     

    Ein Klempner in Texas verkaufte seinen Pickup, wenig später taucht ein Bild des Wagens auf, das mit dem IS in Verbindung gebracht wird. Nun fordert der Klempner Schadenersatz von dem Autohändler, welchem er sein Auto verkauft hat. Weil Firmenname und Telefonnummer noch lesbar waren, wurde er per Telefon bedroht, sein Geschäft hat gelitten.

     

    Es stellt sich die Frage, wie das Auto in den Besitz der ISIS kam? Gibt es in den USA einen florierenden Gebrauchwagenhandel mit der Terrorgruppe? Wie das Auto in die Hände der IS-Kämpfer fiel, dazu gibt es keine Angaben.

     

    Dass der Wagen aus den USA stammt, daran kann es keinen Zweifel geben. Typ, Farbe und vor allem der Aufkleber "Mark-I Plumbing" zeugen davon. Darunter die Telefonnummer des Klempners aus Texas. Im Wagen sitzt ein Vermummter, von der Ladefläche aus schießt ein anderer hinter einer Panzerung hervor. Das Bild soll an der syrischen Grenze aufgenommen worden sein, die Vermummten dem IS angehören. Der ehemalige Besitzer des Pick-ups verklagt jetzt den Händler, der seinen Wagen weiterverkauft hat - auf eine Million Dollar Schadensersatz.

     

    Seit das Bild im Netz kursiert, wird der Klempner aus Texas nach eigener Aussage bedroht. Nachbarn gehen davon aus, dass er persönlich den Wagen an die ISIS verkauft hätte. Sein Anwalt hat jetzt Klage gegen den Autohändler eingereicht, berichtet die New York Times.

     

    Laut New York Times haben den ursprünglichen Besitzer Tausende Drohanrufe unter der auf dem Pick-up genannten Nummer erreicht. Er unterstütze den Terror, werfen ihm die Anrufer vor. Auch seine Familie und Angestellten sind Opfer Drohungen.

    Anzeige

    Wandere aus, solange es noch geht!


    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2017 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.