ConocoPhillips – Investoren bejubeln Rückzug aus Kanada!

    Lieber Leser,

    am Donnerstagvormittag schnellte die Aktie von ConocoPhillips im europäischen Handel um mehr als 7% nach oben. Der drittgrößte US-Energiekonzern überraschte den Markt mit der Nachricht, dass er sich von großen Teilen seines kanadischen Öl- und Gasgeschäfts trennen wird, woraufhin die Anteilsscheine bei Anlegern stark gefragt waren.

    13,3 Mrd. US-Dollar sehr ansehnlicher Verkaufspreis

    Für insgesamt 13,3 Mrd. US-Dollar veräußern die Amerikaner ihren Anteil an einer Ölsand-Partnerschaft wie ein Gasprojekt an Cenovus. Durch die größte Abspaltung in der Firmengeschichte von ConocoPhillips, die gleichzeitig der fünftgrößte jemals vereinbarte Deal im kanadischen Energiesektor ist, kann der Wettbewerber aus Calgary seine tägliche Fördermenge rund verdoppeln.

    Cleverer Schachzug

    Insgesamt erscheint der Verkauf zu diesem Preis ein cleverer Schachzug von ConocoPhillips zu sein. Zum einen können die Amerikaner dadurch einen Teil des doch recht hohen Schuldenbergs abbauen. Darüber hinaus versprechen Ölsand- und konventionelle Erdgas-Projekte nur mäßige Renditen. Bei den momentanen Notierungen des Schmierstoffs der Weltwirtschaft lohnen sich viele Ölsand-Lagerstätten nicht oder kaum noch. Nicht viel anders sieht es im Gassektor aus.

    Und nicht zuletzt ist die Ölsand-Förderung ein extrem schmutziges und ökologisch höchst fragwürdiges Geschäft. Insofern verwundert es nicht, dass zuvor bereits Royal Dutch Shell und Marathon Oil entsprechende Lagerstätten in der gleichen Region abgegeben haben.

    Auch wenn aus technischer Sicht weiter fallende Notierungen drohen, ist die Aktie von ConocoPhillips für Anleger, die zumindest von moderat steigenden Rohölpreisen ausgehen, eine Überlegung wert, obwohl das Papier anfälliger gegen fallende Öl-Notierungen ist, nachdem das Downstream-Geschäft im Wesentlichen aufgegeben wurde.

    Anzeige



    Wandere aus, solange es noch geht!

    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2017 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.