Die Macht der Elite wankt: Der Ruf nach Veränderungen wird lauter!

    Lieber Investor,

    Eine derartige verbindende Idee fehlt momentan. Die alten Mächte verlieren ihre Deutungshoheit, was im Gegenzug echte Veränderung möglich macht. Gleichzeitig wächst das öffentliche Wissen über die Machenschaften der alten Eliten exponentiell. Es droht ihre Macht zu beschneiden und sie damit langfristig zu Fall zu bringen.

    Der neue Hype um den neuen SPD-Messias Martin Schulz weist in Deutschland in diese Richtung. In den USA ist Donald Trump zum Symbol der Veränderung geworden, obwohl er selbst nicht der große Revolutionär und Veränderer ist. Er verfügt aber zweifellos über das große Talent, auf der Welle des Zeitgeists erfolgreich zu reiten. Ob Martin Schulz dieser neue Visionär ist, muss sich zeigen. Momentan versteht auch er wie Donald Trump in den USA, die Stimmung gut für sich zu nutzen.

    Wer die bevorstehenden Schlammschlachten für sich entscheidet, bleibt abzuwarten

    Nun ist es aber so, dass viele Mächtige nicht freiwillig von ihrer Macht lassen wollen. Das gilt für demokratisch gewählte Politiker, die den besten Zeitpunkt zum Absprung verpassen, ebenso wie für nicht gewählte Strippenzieher im Hintergrund. Die Folge sind Machtkämpfe. Auf sie steuern wir mit hoher Wahrscheinlichkeit zu. Sie dürften, auch das deuten die ersten beiden Monate Donald Trumps im Präsidentenamt an, erbitterter und aggressiver geführt werden als in der Vergangenheit.

    Wer die bevorstehenden Schlammschlachten für sich entscheidet, bleibt abzuwarten. Dass es Schlammschlachten der übelsten Sorte geben wird, deutet sich an. Die alte Elite kämpft mit aller Gewalt um ihre Macht und ist bei der Wahl ihrer Mittel alles, nur nicht gerade zimperlich.

    EinBeitrag von Dr. Bernd Heim.

    Herzliche Grüße

    Ihr Robert Sasse

    Anzeige



    Wandere aus, solange es noch geht!

    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2017 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.