Ich bin grün, holt mich hier raus!

    Auch dem nüchternsten Beobachter, so er nicht vollends am Tropf der Indoktrination hängt, dürfte mittlerweile klar geworden sein, dass beim „Flüchtlings“-Thema in Europa das Chaos das Zepter schwingt:  Ratlos, hilflos, hoffnungslos!



    Von Axel Retz
     
    Manch alter Witz erfreut sich heute einer wundersamen Entsprechung in der bundesdeutschen Wirklichkeit. Beispielsweise dieser hier: Als zwei Sozialarbeiter gut angetrunken aus einer Kneipe kommen, finden Sie auf dem Bordstein eine übel zugerichtete, bewusstlose junge Frau. Meint der eine zum anderen: „Du, weißt Du, wir müssen unbedingt diejenigen finden, die das getan haben, die brauchen dringend unsere Hilfe.“


    Besser lässt sich m. E. die Politik der „Grünen“ nicht auf den Punkt bringen. Versuchten sie zu Beginn, die Ereignisse von Köln strikt von der Herkunft der Täter zu entkoppeln, ließ sich das nach dem Auseinanderbrechen des Schweigekartells der Medien und der Politik nicht mehr halten.

     

    Am vergangenen Montag verabschiedete der „Parteirat“ (u. a. Cem Özdemir, Karin Göring-Eckhardt und Anton Hofreiter) dann eine Erklärung, in der zu den Ereignissen in Köln u. a. ausgeführt wird, dass „viele dieser jungen Männer um die wenigen Möglichkeiten der Anerkennung kämpfen.“ Hier der Link: www.spiegel.de


    Deutschlands einzige Partei, die so offen um ein abstruses Verständnis für Kriminelle wirbt, will es dabei aber nicht belassen. Irene Mihalic, Sprecherin (und ausgerechnet 20 Jahre lang Polizistin) für innere Sicherheit von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, sprach sich in dieser Woche für strengeres Waffenrecht aus: „Das Waffenrecht ist im Hinblick auf Schreckschuss, Gas- und Signalwaffen zu lax.“


    Sorry, Frau Mihalic, das hatte ich ja noch gar nicht bedacht: Alles, was den ungestörten Ablauf einer Vergewaltigung durch um Anerkennung kämpfende junge Männer stören oder gar verhindern könnte, richtet sich eindeutig gegen die sexuelle Selbstbestimmung und die Menschenwürde der Täter und gehört verboten!

     

    Die betroffenen Frauen und Mädchen können sich ja derweil mit dem von Ihrer Partei so sehr nach vorne gestellten Argument trösten, dass es schließlich auch unter deutschen Männern Vergewaltiger gibt. „Grüne“ Damen sollten sich im Falle des Falles mit „Ich bin grün, holt mich hier raus“ zu retten versuchen.


    Bis auf ein paar wenige, die vielleicht doch etwas zu viel Hanf-Produkte genascht haben, sollte die Partei damit gerade auf dem besten Wege sein, ihre weibliche Wählerschaft umweltverträglich zu entsorgen.


    Wie formulierte es die Fraktionsvorsitzende schon im Oktober 2013 so treffend: „Wir brauchen in Deutschland nicht nur Migrantinnen und Migranten, die Fachkräfte sind, die brauchen wir auch. Wir brauchen vor allen Dingen Migrantinnen und Migranten, die sich in unseren Sozialsystemen wohl und zu Hause fühlen!" (Kathrin Göring-Eckhardt im ARD Morgenmagazin vom 09.10.2013). Und Wohlfühlen hat ja viele Facetten.  Aber es kommt noch besser: http://24-news.eu (sehen Sie sich bitte einfach die kurzen Redebeiträge an)!


    Wer, frage ich mich, wählt diese Partei? Wie denken diese Wähler*Innen und was ist ihr Ziel? Ich weiß es nicht, aber vielleicht kann mir jemand aus dieser Wählerklientel bei der Erweiterung meines Horizonts zur Hand gehen. Warum sitzt man im Parlament eines Landes, dessen Untergang bzw. den Untergang seiner „indigenen“ Bevölkerung man herbeisehnt?

    www.private-profits.de

    Anzeige

    Wandere aus, solange es noch geht!


    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2017 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.