2. Bundesliga: Kiel gewinnt 5:3 in Heidenheim


    Linienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts NachrichtenagenturAm zehnten Spieltag der 2. Bundesliga hat der 1. FC Heidenheim 3:5 gegen Aufsteiger Holstein Kiel verloren. Heidenheim ging in der neunten Minute durch einen Treffer von Marc Schnatterer in Führung. Die Gäste machten daraufhin Druck und versuchten, noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen, was ihnen in der 41. Minute durch Marvin Ducksch auch gelang.

    Nur etwa eine Minute später bekam Kiel einen Elfmeter zugesprochen, nachdem der Heidenheimer Defensivspieler Mathias Wittek Duksch im eigenen Strafraum foulte. Wittek sah dafür die Rote Karte. Der Gefoulte trat selber an und verwandelte den Strafstoß zur Kieler Führung. Nach dem Seitenwechsel überrumpelten die Gasgeber die Störche: Marnon Busch erzielte in der 48. Minute dank eines abgefälschten Schusses den Ausgleich. Vier Minuten später zirkelte Schnatterer einen Freistoß in den rechten Winkel, womit die Heidenheimer die Partie trotz Unterzahl wieder drehten. Die Freude währte aber nicht lange, weil Dominick Drexler die Partie eine Minute später erneut ausgleichen konnte. Kiel machte im Anschluss weiter Druck, aber auch Heidenheim konnte immer wieder durch Konter gefährlich werden. Etwa zehn Minuten vor dem Schlusspfiff sorgten die Gäste dann aber für die Vorentscheidung: Der eingewechselte David Kinsombi staubte ab, nachdem Drexler an den Pfosten köpfte. In der 83. Minute machte Ducksch mit seinem dritten Tor des Tages den Deckel drauf. Am elften Spieltag trifft Heidenheim auf Ingolstadt, Kiel spielt gegen Bielefeld. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: SpVgg Greuther Fürth - Erzgebirge Aue 2:1, SSV Jahn Regensburg - 1. FC Union Berlin 0:2.

    Foto: Linienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts Nachrichtenagentur

    Anzeige

    Wandere aus, solange es noch geht!


    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2017 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.