----

Bundestrainerin: "Es tat schon richtig weh"


Weiblicher Fußballfan, über dts NachrichtenagenturBundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg zieht ein insgesamt positives Fazit der Weltmeisterschaft in Frankreich. "Die sportliche Leistung in vielen Spielen, die Atmosphäre, die Stimmung in den Stadien, die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit - das waren bei dieser WM ganz neue Dimensionen", sagte Voss-Tecklenburg der "Süddeutschen Zeitung" (Wochenendausgabe). Die Analyse zur Leistung ihrer eigenen Mannschaft ist jedoch noch nicht abgeschlossen.

Die DFB-Frauen waren im Viertelfinale an Schweden (1:2) gescheitert und haben damit auch das ausgegebene Minimalziel verpasst, die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. "Ich glaube, ein paar Gedanken reichen da nicht aus. Es braucht bei aller Enttäuschung noch mehr emotionalen Abstand, um unser Abschneiden seriös analysieren zu können", sagte Voss-Tecklenburg. "Am Ende geht es aber nicht darum, allein das Ergebnis zu reflektieren, sondern die Leistung im Gesamtkontext der WM." Das wolle das Trainerteam mit den Verantwortlichen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im August tun. Die verbleibenden Partien des Turniers bis zum Titelgewinn der USA sowie ihre Niederlage gegen Schweden hat sich die 51-Jährige zu Hause angeschaut: "Es tat schon noch mal richtig weh - obwohl ich wusste, wie es ausgeht." Dass bei dieser überhaupt sehr politischen Weltmeisterschaft vor allem die Amerikanerinnen eine gerechte Bezahlung im Vergleich zu den Männern forderten, müsse differenziert betrachtet werden. "Bevor man sich in vielen Ländern über Equal Pay unterhält, muss es dort erst um Equal Play gehen, also um gleiche Rahmenbedingungen für Mädchen", sagte die 125-malige Nationalspielerin; und auf ein mögliches finanzkräftiges Engagement eines Mäzens in der Frauen-Bundesliga bezogen: "Es geht nicht darum, dass jede Spielerin dann Tausende Euro mehr bekommt, sondern dass erst mal jede in der Bundesliga Profi sein kann. Das wäre für Deutschland ein Riesenschritt." In ihrer Art sieht sich die zu den Pionierinnen im deutschen Frauenfußball gehörende Voss-Tecklenburg vor allem durch das Aufwachsen in einer siebenköpfigen Arbeiterfamilie und durch Erfahrungen wie den Rauswurf aus der DFB-Auswahl 2000 geprägt. Nach diesem sei sie in ein tiefes Loch gefallen, habe aber eines Tages beim Aufwachen gedacht: "Martina, bist du eigentlich doof? Warum machst du dir so viele negative Gedanken?" Die Konflikte von damals seien geklärt und so die Rückkehr zum deutschen Verband möglich gewesen als Cheftrainerin der Frauen - mit denen als nächstes der Auftakt zur EM-Qualifikation gegen Montenegro am 31. August in Kassel ansteht.

Foto: Weiblicher Fußballfan, über dts Nachrichtenagentur

Wandere aus, solange es noch geht!

Videos:

-
Loading...
-
Wikifolios
Börsen News
Bitcoin Live

Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
12QcrfGYrkQHKCqo3dsUJsTJeiJqfnLnA9

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen
Anfragen hier.

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.