Neuer CDU-Chef "sehr zufrieden" mit Ergebnis der Briefwahl


CDU-Logo, über dts NachrichtenagenturDer Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, hat das Ergebnis der Briefwahl zur Bestätigung seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden als sehr zufriedenstellend bezeichnet. "Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es gibt Rückenwind, auf unserem Weg in der Partei alle einzubinden", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe).

Man habe in den vergangenen Monaten einen engagierten Wettbewerb gehabt, jetzt habe man eine klare Entscheidung, damit werde man gemeinsam arbeiten und die Partei wieder zusammenführen. Laschet war am 16. Dezember auf einem digitalen Parteitag der CDU zum Parteivorsitzenden gewählt worden, die Briefwahl war nötig, um das Ergebnis rechtlich abzusichern. Laschet hatte sich in einer Stichwahl gegen Friedrich Merz durchgesetzt. Laschet sagte der FAZ, er habe eine "klare Mehrheit der Delegierten" gewonnen. Merz habe aber eine große Anhängerschaft in der Partei, die sich im Ergebnis widergespiegelt habe. "Dies auszublenden, wäre ein Fehler." Laschet machte deutlich, dass er auf die Anhänger von Merz zugehen wolle. "Nach meiner Wahrnehmung wünschen sich Merz-Anhänger einen deutlichen Akzent für Mittelstand und Familienunternehmen, für Bürokratieabbau und mehr Eigeninitiative und ein klares Profil bei der inneren Sicherheit." Das sei genau der Kurs, den er in einer Koalition mit der FDP in Nordrhein-Westfalen verfolge. Der Ministerpräsident bezeichnete es als "bedauerlich", dass Friedrich Merz das Angebot, in das Präsidium der CDU gewählt zu werden, abgelehnt habe. "Das ist bedauerlich, aber ich respektiere es", sagte er. Zum Vorschlag von Merz, als Wirtschaftsminister in die Regierung Angela Merkels einzutreten, sagte Laschet: "Auf dem Parteitag letztes Wochenende ging es nicht um eine Regierungsumbildung oder Postenverteilung in der Bundesregierung." Er glaube, Merz blicke inzwischen selbst anders auf seinen Vorstoß. Der CDU-Vorsitzende hob hervor, dass er seinen Anspruch auf die Kanzlerkandidatur für die Bundestagswahl nicht von Umfragen abhängig machen werde. Mit Blick auf Gespräche, die er mit Markus Söder führen wolle, sagte Laschet: "Wir wissen beide, dass demoskopische Befunde zwar wichtig, aber längst nicht die einzige Grundlage für solche Entscheidungen sein können." Entscheidend sei, "wer die größte Chance hat, die Wahl für die Union zu gewinnen". Einen Vorschlag von ihm und Söder werde es im Frühjahr geben. Der CDU-Wirtschaftsflügel stellte sich nach der schriftlichen Bestätigung der Wahl von Armin Laschet hinter den neuen Parteichef. "Wir müssen das Ergebnis der Wahl des CDU-Vorsitzenden akzeptieren. In der Niederlage zeigt sich der Charakter – auch einer Parteivereinigung, deshalb stehen wir geschlossen hinter Armin Laschet", sagte der Chef der Mittelstandsvereinigung der Union, Carsten Linnemann, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Man habe aber Sorge um die Programmatik der Zukunft. "Deshalb fordern wir, dass die Junge Union und die MIT beim Wahlprogramm Schwerpunkte setzen können." Der CDU-Spitzenkandidat in Rheinland-Pfalz, Christian Baldauf, sagte dem RND: "Der neue Vorsitzende steht vor einer wirklich herausfordernden Aufgabe." Er müsse die Partei in schwieriger Zeit als moderne Volkspartei profilieren. Sie müsse weiblicher und jünger werden. Und Laschet müsse auch dies gelingen: "Er muss unsere Flügel beieinander halten, bewahren, aber auch verändern, konservativ und gleichzeitig progressiv sein."

Foto: CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Reich mit Aktien - Michael Mross: "Das beste Buch, das ich je schrieb."

Neue Videos:

  • Prof. Max Otte: Deutschland wird abgewickelt
  • Dank EEG: Der Blackout ist programmiert
  • -

    Wikifolios
    Börsen News

    Bitcoin Live

    Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

    BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
    Bitcoin News
    Spenden an MMnews
    BTC:
    1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

    BCH:
    qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
    0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

    WERBEN auf MMnews
    Banner + Textanzeigen
    Anfragen hier.

    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2020 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.