EU-Westbalkangipfel einigt sich auf Annäherungsschritte


EU-Fahnen, über dts NachrichtenagenturAuf dem EU-Westbalkangipfel in Tirana haben die EU und die Westbalkan-Länder sich auf eine stufenweise Abschaffung von Roaming-Gebühren, internationale Erasmus-Austausche und Unterstützungen im Energiebereich geeinigt. "Die EU setzt sich mehr denn je für eine gemeinsame Zukunft ein, und zwar mit unseren Partnern auf dem westlichen Balkan als Teil der EU", sagte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nach dem Treffen. Als Schritt auf den Weg dorthin will die Kommission den Vorschlag unterbreiten, Bosnien und Herzegowina den Kandidatenstatus zu geben.

Bundeskanzler Olaf Scholz bezeichnete den Vorschlag als "nächster guter Schritt". Der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, befand das Gipfeltreffen als "historisch", nachdem die EU erstmals einen Gipfel außerhalb ihres Bündnisgebietes abgehalten hatte. Nach dem vorangegangenen Gipfel in Brüssel hatten sich beide Seiten deutlich unzufriedener gezeigt. "Ich sehe darin eine erstaunliche Entwicklung, einen Prozess der Bewusstwerdung", sagte der gastgebende Ministerpräsident von Albanien, Edi Rama, nun bei einer Pressekonferenz in Tirana. "Die Europäische Union braucht den Westbalkan genauso sehr wie der Westbalkan die EU." Angesichts der Folgen des russischen Angriffskrieges hatte die Energieversorgung einen besonderen Stellenwert. Von der Leyen schrieb dazu auf dem Kurznachrichtendienst Twitter: "Die EU und die westlichen Balkanländer stehen vor denselben Herausforderungen im Energiebereich." Daher biete man den Partnern die gleichen Lösungen an, so die Kommissionspräsidentin. Zum einen will die EU 500 Millionen Euro an direkten Haushaltszuschüssen zahlen. Zum anderen sind 500 Millionen Euro für Investitionen in die Energieinfrastruktur vorgesehen, wobei vor allem Energieeffizienz sowie erneuerbare Energie im Fokus stehen sollen. Darüber hinaus wurde sich auf ein Ende des Roamings zwischen EU- und Westbalkan-Ländern geeinigt. "Schon ab dem nächsten Jahr können wir nach und nach die Roaming-Gebühren erst absenken und dann ganz wegfallen lassen", sagte Ratspräsident Michel. Dies sei wichtig für Unternehmen, aber auch für die Entwicklung des Fremdenverkehrs in den Balkanländern. Das Austauschprogramm "Erasmus" der EU soll zudem auf die Westbalkanländer ausgeweitet werden. Rama sagte dazu: "Unsere Universitäten können dann Bündnisse schmieden, können zusammenwachsen mit anderen europäischen Universitäten." Bundeskanzler Olaf Scholz forderte die Westbalkanländer auf, sich der Sanktionspolitik der EU gegenüber Russland sowie der EU-Visumspolitik anzuschließen. Die EU will für die Grenzsicherung im Balkan rund 70 Millionen Euro bereitstellen mit dem erklärten Ziel, die Schleusung von Migranten sowie Menschenhandel zu unterbinden.

Foto: EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Hinweis: Michael Mross im Interview bei ↪︎ "Zocken oder zaudern" (YouTube) - dort geht es neben Börse auch um das Thema Übersterblichkeit 2022.
Wissen macht reich:  Vertrauliche Börsen-News im MM-Club

Neue Videos:

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube



Börse 24h realtime
Börsen News
Wikifolios

Mein bestes Börsenbuch:

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC
Net-Tipps
Top Videos
Videos: Relax-Kanal

Kleinanzeigen:

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2022 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.