Hakan Nesser hat Angst vor Aufstieg der Rechtspopulisten


Rechtsextreme, über dts NachrichtenagenturDer schwedische Krimiautor Hakan Nesser ist frustriert, dass Demokratien dem Aufstieg der Rechtspopulisten derzeit weltweit wenig entgegenzusetzen haben. "Ich muss zugeben, dass ich im Moment ratlos bin, welche Maßnahmen gegen die Rechtspopulisten wirken könnten. Es passiert erneut, in so vielen europäischen und anderen Ländern. Wir debattieren, analysieren - und wir schauen zu, wie sich dieses Gedankengut weiter ausbreitet. Es frustriert mich enorm", sagte Nesser der "Welt am Sonntag".

Besonders schockiert habe ihn im Sommer ein Vorfall während einer für alle offenen Veranstaltungsreihe mit politischen Diskussionen auf der schwedischen Insel Gotland, wo er selbst lebt. "Die schlimmsten Neonazis aus ganz Schweden waren dorthin gereist. Man hatte ihnen erlaubt, sich dort zu versammeln, Reden zu halten", sagte Nesser der Zeitung. Als die Tochter einer Holocaust-Überlebenden zu einer Lesung einlud, wären auch die Neonazis dorthin gekommen. "Sie standen da, in einer Art von Uniform, mit verschränkten Armen. Mit dieser Geste drehten sie sich zu vielen Gästen um - auch zu ihr. Gesagt haben sie die ganze Zeit kein Wort. Standen nur da", sagte Nesser der "Welt am Sonntag", "die Polizei konnte sie nicht rauswerfen, weil die Neonazis ja nichts Verbotenes gemacht hatten. Die Frau hat die Lesung dann abgebrochen, weil sie nicht weitermachen konnte." Nesser, der 24 Jahre als Lehrer gearbeitet hatte, bevor er als Schriftsteller erfolgreich wurde, hatte sich dem Thema in seinem 2017 erschienen Roman "Der Fall Kallmann" genähert. Darin wird eine schwedische Schule in den 90er Jahren von Rechtsextremen bedroht. "Ich habe das Thema Neonazis darin nur touchiert, es ist nicht der dominierende Plot", sagte Nesser der Zeitung. Er erinnere sich jedoch noch genau, wie er während seiner Lehrerzeit im schwedischen Uppsala am dortigen Bahnhof demonstriert hatte, "weil ein paar Neonazis aus Stockholm ankamen", sagte er der "Welt am Sonntag", "den vielleicht zehn Neonazis standen 2000 von uns gegenüber. Damals hatte man sich über die Neonazis fast ein bisschen lustig gemacht, das waren lächerliche Skinheads, keine wirkliche Bedrohung. Das hat sich heute, mehr als 25 Jahre später, drastisch verändert." Grundsätzlich steht der 68-Jährige Krimis, die brisante tagesaktuelle Themen behandeln, jedoch eher skeptisch gegenüber. "Viele Krimis haben in den letzten Jahren vor allem das abgebildet, was in den Schlagzeilen der Zeitungen zu lesen war", sagte er der Zeitung, "als ich in den frühen 90ern anfing, Krimis zu schreiben, sagten mir viele Kollegen, dass sie Krimis eigentlich nur schreiben, um ihre Gesellschaftskritik auszudrücken. Nur scheint man inzwischen fast schon zu erwarten, dass Krimis gesellschaftliche Missstände kritisieren müssten. Davon mal abgesehen ist es nicht so kompliziert, eine Geschichte zu schreiben, in der Neonazis die Bösen sind. Nicht, dass wir uns missverstehen: Der Aufstieg der Rechtspopulisten macht auch mir Angst, nicht nur bei uns in Schweden. Nur könnte ich diese Entwicklungen nicht in Krimis reflektieren. Ich weiß das. Deshalb lasse ich es."

Foto: Rechtsextreme, über dts Nachrichtenagentur

Sensationelle Bilder von oben: Oliver Krautscheid Dronestagram.  Auch auf YouTube

Videos:

-
Loading...
-
Wandere aus, solange es noch geht!

Wikifolios
Börsen News
Bitcoin Live

Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen
Anfragen hier.

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2020 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.