EMX beteiligt sich an Corvus Gold

Nachdem gestern in Kanada die Börse geschlossen war (Victoria Day), geht es heute gleich mit einer interessanten News in den Tag.

Unser Gold-Musterdepotwert EMX Royalty (USA und Kanada EMX, WKN A2DU32; Kaufkurs im Depot 0,58 und 0,83 Euro, aktuell 1,08 Euro) hat sich an Corvus Gold (Kanada KOR, WKN A1C4C5, aktuell 1,09 Euro, Schlusskurs in Kanada am Freitag 1,68 CAD) beteiligt. EMX zeichnet eine Kapitalerhöhung über 500.000 Aktien zu 1,80 CAD je Aktie und investiert somit 900.000 CAD direkt in Corvus Gold. Für weitere 350.000 CAD erwirbt EMX ein Royalty-Paket auf Goldprojekten von Corvus in Alaska. Insgesamt investiert EMX somit 1,25 Millionen CAD in Corvus Gold. EMX sitzt bekanntlich nach dem Verkauf der russischen Kupfer-Liegenschaft auf fast 70 Millionen USD Cash (bei nur 105 Mio USD Börsenwert!) und hat damit genug „Pulver“, um lukrative Investments zu tätigen.

Und in unseren Augen ist das Investment in Corvus auf diesem Niveau (auch wenn man mit 1,80 CAD mehr als den aktuellen Börsenkurs von 1,68 CAD bezahlt) ein hervorragendes Investment.

Aufmerksame Leser werden wissen, dass wir die Hauptprojekte von Corvus Gold in Nevada Ende Januar besucht haben.  Die Aktie war für uns schon bei 2 CAD interessant, nun – bei 1,68 CAD – gilt dies umso mehr!

Wir nehmen die Aktie nach dem Kursverfall der letzten Monate heute in die Empfehlungsliste auf. Kurse um 1,70 CAD sollten auf Sicht von 6-12 Monaten gute Kurse sein. Ziel von uns in diesem Zeitraum: 2,80 bis 3 CAD. Also circa 65 bis 77 Prozent. Käufe würden wir in Kanada vornehmen, da dort mehr Liquidität vorherrscht.

Kurze Erinnerung, um was es bei Corvus Gold geht: Corvus Gold (Mcap. 184 Millionen CAD) besitzt zwei hervorragende Goldprojekte in Nevada namens North Bullfrog und Mother Lode, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt liegen. Beide unweit von der Stadt Beaty (dem Tor zum „Death Valley“) und quasi direkt am Rande der Hauptstraße. Für den ohnehin mit bester Infrastruktur gesegneten Goldstaat Nevada ist die Lage der Projekte somit ideal. Insgesamt erstrecken dich die Gebiete über 123 Quadratkilometer. Goldcorp hält eine 1% NSR (Royalty) am extrem aussichtsreichen „Mother Load“-Projekt in der Nähe von Beaty in Nevada und hat war auch an Corvus Gold mit Aktien beteiligt. Einen Großteil seiner Position hat man im Rahmen des Merger mit Newmont verkauft. Dies dürfte der Hauptgrund für anhaltenden Druck auf der Aktie gewesen sein, der nun aber beendet sein dürfte. Nicht nur bei einem steigenden Goldpreis ist Corvus Gold ein gutes Hebelinvestment auf den Goldpreis, sondern auf mittlere Sicht ist es das erklärte Ziel von CEO Jeff Pontius, die Gesellschaft an einem Major zu verkaufen. Heißester Kandidat ist diesbezüglich Anglogold Ashanti, die bereits mit 19,9% an Corvus Gold beteiligt sind. Dazu sollte man wissen, dass Corvus-CEO Jeff Pontius jahrelang als Chefgeologe bei Anglogold tätig war und dort 5 maßgebliche Entdeckungen für den Gold-Major gemacht hat. Man ist sich sehr freundschaftlich verbunden. Auf den beiden bereits nachgewiesenen Vorkommen, ist erhebliches Explorations-Upside vorhanden, sogar mit der Aussicht auf der Entdeckung eines neuen „Carlin-Trend-artigen“ Vorkommens. Dies meint zumindest der unabhängige und nicht mit der Gesellschaft verbundene „Geologie-Papst“ Richard Sillitoe, den wir damals unabhängig befragten. Auf dem Carlin-Trend in Nord-Nevada wurden circa 140 Millionen Unzen Gold entdeckt und niemand dachte bisher, dass diese Geologie auch im erdgeologisch viel jüngeren Südwest-Nevada (wo die Projekte von Corvus und dem Nachbar Anglogold-Ashanti) vorkommen könnte. Wir sind diesbezüglich auf die im Juni zu erwartenden neuen Bohrergebnisse gespannt.

Bislang liegen für das North Bullfrog-Motherlode-Projekt folgende PEA-Daten (Preliminary Economic Assessment) vor, die einen Goldpreis von 1.250 USD unterstellen:

  • Vorsteuer NPV in Höhe von 970,2 Millionen USD, Nachsteuer-NPV in Höhe von 585,6 Millionen USD (mit hohem IRR von 45% und 38%). Ziel von CEO Jeff Pontius ist es (so jüngst auf dem Goldforum in Zürich präsentiert), die Gesellschaft mit einer 0,6/0,7-fachen NPV-Bewertung übernahmereif zu bekommen. Dies wären 351 bis 409,5 Millionen USD bzw. 456 bis 532 Mio. CAD Börsenwert. Bei voll verwässert bislang 121 Millionen ausstehenden Aktien, wäre dies ein Aktienkurs von 3,76 CAD am unteren Rand.
  • Niedriges Strip-Ratio von 1 und daher in den ersten vier Jahren der Minenproduktion in Höhe von durchschnittlich 347.000 Unzen jährlich nur 591 USD Cashkosten je Unze (AISC-Kosten von 694 USD je Unze).
  • Payback der Kosten der Mine in Höhe von 424 Mio. USD in nur 2 Jahren
  • 9 Jahre Minenlaufzeit mit 2,6 Millionen Unzen Gold an abbaubaren Ressourcen  

Homepage: http://www.corvusgold.com/

Unsere Einschätzung zu Corvus Gold: Da der Goldpreis aktuell bei 1.272 USD etwas unter Druck ist, eilt es nicht mit dem Kauf. Wir nehmen die Aktie aber trotzdem heute in die Empfehlungsliste auf, da sich hier – ähnlich wie bei Premier Gold Mines – eine „Sondersituation“ in den nächsten Monaten entwickeln könnte. Viele Broker und Spekulanten hatten auf eine Kapitalerhöhung bei Corvus spekuliert und dachten, es wäre eine gute Idee, die Aktie zu shorten, um diese dann günstiger im Placement wieder zu kaufen. Dieser Plan kann nun beerdigt werden und es würde uns nicht wundern, wenn es hier nun zu Eindeckungen kommt, welche die Aktie anschieben.

rohstoffraketen.de

Video: Bluestar - Trader zeigt neuartiges Börsen-Gewinn-Handelssystem - gratis!

Wandere aus, solange es noch geht!

Videos:

-
Loading...
-
Wikifolios

Bitcoin Live

Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen
Anfragen hier.

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.