Premier Gold, Cameco, Energy Fuels, Uranium Energy

Manche Nachrichten und Entscheidungen von Unternehmen sind auf den ersten Blick nicht nachzuvollziehen.

So ging es uns heute Nacht, als wir erfahren haben, dass Premier Gold Mines eine Kapitalerhöhung über 33 Millionen CAD durch die Ausgabe von 22 Millionen Aktien zu 1,50 CAD (ohne Warrant) durchführen wird. Die Fragen, die wir uns stellen: Warum jetzt und warum zu diesem (niedrigen) Aktienkurs? Warum nicht vor ein paar Monaten, als die Aktie bei 2,50 CAD notierte?

Klar, spätestens nach der Centerra-Klage gegen die offizielle Bezeichnung „Machbarkeitsstudie“ für das Hardrock-Projekt, welches eine 92 Millionen CAD-Finanzierung von Centerra zur Folge gehabt hätte, war fast jedem im Markt war klar, dass Premier Geld braucht.

Trotzdem sind Timing und Preis enttäuschend. Was nun tun? Als Aktionäre bleiben uns im Endeffekt nur zwei Möglichkeiten: Erstens, das Investment zu beenden, also zu verkaufen. Oder das ganze nun als möglichen Wendepunkt bezüglich des hohen Drucks, der durch Leerverkäufer seit Monaten auf die Aktie ausgeübt wurde, zu sehen. Denn zweifelsohne hat die Aktie unter dieser latenten Unsicherheit wegen des Kapitalbedarfs gelitten.

Nun ist die Aktie gestern Abend bei 1,59 CAD vom Handel ausgesetzt worden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird diese bei 1,50 CAD oder knapp darunter wieder eröffnen.

Mit der gestrigen Nachricht wurde auch ein neuer Deal mit Orion Mine Finance, einem der weltgrößten Minenfinanzierer und mit über 10% auch Großaktionär von Premier Gold Mines abgeschlossen. Orion kauft weiteres Gold von Premier Gold Mines und stockt seinen Abnahmevertrag um 15,5 Millionen USD auf. Zudem bekommt Orion Mine Finance einen Platz im Aufsichtsrat, solange man über 10% der Aktien von Premier hält.

Unsere Einschätzung: Die 1,50 CAD je Aktie und das Timing der Finanzierung sind enttäuschend! Aber letztendlich wohl besser ein Ende des latenten Finanzierungsdrucks mit Schrecken, als ein weiterer schleichender Verfall als Schrecken ohne Ende. Positiv zu beurteilen ist, dass sich die langfristig-strategisch denkende Orion Mine Finance noch enger an Premier Gold Mines kettet.

Die USA bauen tatsächlich eine strategische Uranreserve auf.  Das Budget von Präsident Trump beträgt ab 2021 150 Millionen USD pro Jahr, und das über 10 Jahre! Die US-Regierung eilt damit den US-Uranproduzenten zur Hilfe. „America First“ - die „nationale Sicherheit“ ist in diesem Fall nicht einmal ein Vorwand.

Denn zweifelsohne ist es ein Sicherheitsrisiko für die nach Russland zweitgrößte, militärische Atommacht, wenn ein Großteil des Kernbrennstoffs aus Ländern wie Russland oder Kasachstan importiert werden muss. Von der Stromversorgung ganz zu schweigen. Wie geht es nun weiter? Wenn das Geld vom Kongress genehmigt wird, würde der Prozess des Urankaufs beginnen, sagte Energieminister Dan Brouillette gegenüber Reportern.

In den USA gibt es knapp 100 Kernreaktoren, die über ein Fünftel des Stroms des Landes erzeugen. Das Budget, größtenteils ein politisches Dokument, das als Ausgangspunkt für die Verhandlungen mit dem Kongress dient, enthielt bislang keine Angaben, wie die Reserve aufgebaut werden soll und zu welchem Preis gekauft wird.

Die Energieabteilung wird die vollständigen Ergebnisse der Arbeitsgruppe in etwa zwei Wochen veröffentlichen. Die Unternehmen, die von einem positiven Ergebnis profitieren könnten, haben wir mehrfach genannt. Neben Energy Fuels (USA: UUUU, 1,71 USD, +6.2%), Ur-Energy (USA: URG, 0,54 USD, +3.1%, wäre auch unser Ex-Depotwert Uranium Energy (USA: UEC, 0,87 USD, +2.4%) ein möglicher Gewinner.

Cameco (USA: CCJ) ist der größte Uranproduzent in Nordamerika. Seine Liegenschaften in den USA sind geschlossen aber auf „Alarmbereitschaft“, sprich auf Halte. Fast alle US-Förderer gaben bekannt, dass man einen Uranpreis von 50-60 USD benötige – gegenüber einem aktuellen Spotpreis von 24-25 USD.

Goldförderer Agnico-Eagle hat sich mit 9,9% an Rupert Resources (Kanada RUP) beteiligt. Agnico bezahlte 0,85 CAD je Aktie. Rupert Resources konzentriert sich hauptsächlich auf das Pahtavaara-Projekt im Greenstone Belt in Mittellappland. Dies ist auch die Gegend, in der Depotwert Aurion Resources aktiv ist.  Agnico-Eagle betreibt in der Nähe die Kittila-Goldmine, eine der größten Goldminen Europas. Der Deal zeigt: Diese kalte verlassene Gegend in Lappland wird für die Goldexploration immer heißer!

rohstoffraketen.de

Sensationelle Bilder von oben: Oliver Krautscheid Dronestagram.  Auch auf YouTube

Videos:

-
Loading...
-
Wandere aus, solange es noch geht!

Wikifolios
Bitcoin Live

Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen
Anfragen hier.

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2020 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.