Einschätzung zu Pan American Silver und Osisko Mining

Pan American Silver meldete gestern Zahlen für das 4. Quartal 2019, die erfreulich waren. Die Quartalsdividende wurde um 43% erhöht!

Trotzdem verliert die Aktie nach der starken Performance der Vortage und Wochen heute fast 6%, was wir unter „Sell on good News“ verbuchen. Wir bleiben natürlich dabei! Sowohl in der Aktie als auch mit dem Hebelschein.

"Eine starke, kostengünstige Produktion führte 2019 zu einem operativen Cashflow von 282 Millionen US-Dollar. Dadurch konnte Pan American Schulden in Höhe von 60 Millionen US-Dollar zurückziehen, rund 29 Millionen US-Dollar an die Aktionäre ausschütten, in neue Projekte wie unsere Skarn-Entdeckung La Colorada investieren und unsere liquiden Mittel erhöhen", sagte Michael Steinmann, President und Chief Executive Officer des Unternehmens. "Für 2020 erwarten wir ein Wachstum der Silber- und Goldproduktion von ca. 7% bzw. 16%. Angesichts unserer Geschäftsaussichten und unserer starken Finanzlage hat der Verwaltungsrat von Pan American die vierteljährliche Dividende um 43% auf 0,05 USD je Stammaktie erhöht."

Highlights des vierten Quartals 2019 und des Geschäftsjahres 2019 (aus der Pressemitteilung von Pan American übersetzt ins Deutsche):

  • Der Umsatz im vierten Quartal 2019 und im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 404,4 Mio. USD bzw. 1.350,8 Mio. USD.
  • Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit im vierten Quartal 2019 war mit 129,5 Mio. USD der höchste in der Unternehmensgeschichte. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit belief sich im Geschäftsjahr 2019 auf 282,0 Mio. USD.
  • Der Nettogewinn im vierten Quartal 2019 und im Geschäftsjahr 2019 betrug 51,7 Mio. USD (0,25 USD Basisgewinn pro Aktie) bzw. 111,2 Mio. USD (0,55 USD Basisgewinn pro Aktie). Der Nettogewinn im vierten Quartal 2019 enthielt eine Wertminderung in Höhe von 40,1 Mio. USD im Zusammenhang mit der Manantial Espejo-Mine in Argentinien aufgrund der Erhöhung der Exportsteuern und des herausfordernden Geschäftsumfelds in Argentinien. Dies wurde teilweise durch Kapitalerträge in Höhe von 33,7 Mio. USD ausgeglichen, die größtenteils auf unsere rund 17%-ige Beteiligung an New Pacific Metals Corp. zurückzuführen sind.
        Der bereinigte Gewinn im vierten Quartal 2019 und im Geschäftsjahr 2019 betrug 68,9 Mio. USD (0,33 USD bereinigter unverwässerter Gewinn je Aktie) bzw. 158,0 Mio. USD (0,78 USD bereinigter unverwässerter Gewinn je Aktie).
  • Die konsolidierte jährliche Silber- und Goldproduktion betrug 25,9 Millionen Unzen bzw. 559,2 Tausend Unzen, wie bereits am 15. Januar 2020 bekannt gegeben
  • Die Cash-Kosten des Silbersegments und die Gesamtkosten ("AISC") betrugen im Geschäftsjahr 2019 6,39 USD bzw. 10,46 USD pro verkaufter Silberunze, die beide im Rahmen der Jahresprognose des Unternehmens für 2019 lagen.
  • Die Cash-Kosten des Gold-Segments und der AISC beliefen sich im Geschäftsjahr 2019 auf 712 USD bzw. 948 USD pro verkaufter Goldunze, die beide unter den jährlichen Prognosen des Unternehmens für 2019 lagen.
  • Der konsolidierte AISC auf Silberbasis lag im Geschäftsjahr 2019 bei 4,44 USD pro verkaufter Silberunze und damit weit unter der jährlichen Prognose des Unternehmens für 2019 von 6,00 USD bis 7,50 USD pro Unze.
  • Zum 31. Dezember 2019 verfügte das Unternehmen über einen Bar- und kurzfristigen Investitionssaldo von 238,3 Mio. USD und Bankschulden in Höhe von 275,0 Mio. USD. Das Betriebskapital betrug 517,2 Mio. USD
  • Im Jahr 2019 zahlte Pan American Dividenden in Höhe von 29,3 Mio. USD (0,14 USD pro Aktie).
  • Der Verwaltungsrat hat eine Erhöhung der Bardividende von 0,035 USD auf 0,05 USD je Stammaktie für insgesamt 10,5 Mio. USD an Bardividenden genehmigt, die am oder um den 12. März 2020 an Inhaber von Stammaktien von Pan American gezahlt werden, welche am 2. März 2020 im Depot liegen. Standardmäßig werden die Beträge und spezifischen Ausschüttungstermine künftiger Dividenden vom Verwaltungsrat laufend bewertet und festgelegt.

Top-News auch von Depotwert Osisko Mining!

Die neue Ressourcenschätzung für Windfall Lake ergab eine 60% höhere Goldressource. Durch die Bohrungen im Jahr 2019 wurden 452.000 Unzen hinzugefügt und die abgeleitete Mineralressourcenschätzung um 66% erhöht (hier wurden 1.572.000 Unzen hinzugefügt). Die Lynx-Entdeckung von Osisko weist einen Durchschnittsgehalt von über 10 g/t Gold auf den Großteil der Mineralressourcenschätzung auf. Bedeutende hochgradige Zonen (Lynx 4, Triple Lynx) bleiben offen für weitere Ausweitungen. Insgesamt hat man nun 1,206 Millionen Unzen in der höheren Indicated-Kategorie und knapp 4 Millionen Unzen in der niedrigeren Inferred-Kategorie.

John Burzynski, President und Chief Executive Officer von Osisko, kommentierte: "Seit Osisko Lynx im Jahr 2016 entdeckt hat, sind wir zuversichtlich, dass sich bei Windfall eine weitere Goldlagerstätte von Weltklasse entwickelt. Die Anzahl der Unzen und der durchschnittliche Gehalt bei Lynx haben weiter zugenommen Die jüngsten Ergebnisse der Lynx-Massenstichprobe (siehe Pressemitteilung von Osisko vom 11. Dezember 2019) zeigten ebenfalls eine Abstimmung, die die vorhergesagten Blockmodellqualitäten deutlich überstieg und eine höhere Goldgewinnung als erwartet erzielte. Das bekannte Lynx-Vorkommen weist weiterhin ein starkes Expansionspotenzial auf Zonen aus, von denen die meisten entlang der Streichlänge nach Nordosten offen sind und unter 1.200 Meter liegen. Die Entdeckung von Triple 8 in einer vertikalen Tiefe von ungefähr 1.500 Metern wurde nicht in die aktuelle Mineralressourcenschätzung einbezogen, bietet jedoch ein hervorragendes Potenzial, um signifikante Unzen hinzuzufügen durch zusätzliche Bohrungen. "

Diese Schätzung der Mineralressourcen befindet sich in Quebec, einer der besten Bergbaugebiete der Welt, und versetzt Windfall in Bezug auf Umfang und Gehalt in einen Weltklasse-Status. Osisko hat kürzlich 1 Million Meter Bohrungen in Windfall abgeschlossen, einschließlich des längsten Diamantbohrlochs in Kanada, das starke Anzeichen dafür aufweist, dass sich das Windfall-Goldsystem bis in Tiefen von mehr als 2,5 Kilometern erstreckt.

Burzynski fuhr fort: "Wir haben das Windfall-Projekt in den letzten vier Jahren rasant vorangetrieben. Es ist erwähnenswert, dass Mitglieder unseres Managements, unseres Vorstands und unseres technischen Teams gemeinsam an drei erstklassigen Goldvorkommen gearbeitet haben, die in den vergangenen 15 Jahren Quebec entdeckt wurden. Canadian Malartic, Eleonore und jetzt Windfall. Ich bin außerordentlich stolz auf unsere Explorations- und Entwicklungsteams, technischen und nichttechnischen Mitarbeiter und Auftragnehmer und möchte ihnen für ihre engagierte Arbeit am Windfall-Projekt danken. Wir sind dankbar für unsere Cree First Nation-Partner, für ihren herzlichen Empfang und ihre Unterstützung bei unserer Arbeit auf ihrem traditionellen Territorium.  Wir freuen uns darauf, das Windfall-Projekt mit ihnen voranzutreiben. Ich möchte auch allen unseren Stakeholdern und Aktionären für ihre anhaltend starke Unterstützung danken."

Osisko - Einschätzung: Einmal mehr scheint das erfahrene Osisko-Team um John Burzynski eine Weltklasse-Gold-Lagerstätte zu definieren. Auf diese Expertise haben wir von Beginn an mit unserem Kauf von Osisko gesetzt. Und eventuell führt man ja auch diese „Osisko 2.0“ am Ende (wie bei „Osisko 1.0“) zu einer lukrativen Übernahme. Osisko Mining hat inzwischen einen Börsenwert von 1 Mrd. CAD und ist kein Schnäppchen mehr. Aber in dieser Qualität und Lage (Quebec als bergbaufreundlichster Staat der westlichen Welt ist wohl die beste Gegend, um eine neue Mine zu bauen) muss zweifelsohne auch ein Aufschlag bezahlt werden. Halten!

rohstoffraketen.de

Gold auf dem Weg zum Allzeithoch: Banker nutzen diese Gold-Strategie!

Neue Videos:

  • Prof. Max Otte: Deutschland wird abgewickelt
  • Dank EEG: Der Blackout ist programmiert
  • -
    Loading...
    -
    Wandere aus, solange es noch geht!

    Wikifolios

    Bitcoin Live

    Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

    BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
    Bitcoin News
    Spenden an MMnews
    BTC:
    1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

    BCH:
    qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
    0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

    WERBEN auf MMnews
    Banner + Textanzeigen
    Anfragen hier.

    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2020 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.