Kirkland und Agnico fusionieren / Gold, Bitcoin angeschlagen

Heute kommt die Meldung über die Ticker, dass unser ehemaliger Depot-Highflyer Kirkland Lake Gold (über 500% Gewinn im Musterdepot) mit Agnico-Eagle fusionieren wird.

Gemäß dem Fusionsvertrag erhalten die Aktionäre von Kirkland Lake 0,7935 einer Stammaktie von Agnico Eagle für jede gehaltene Stammaktie von Kirkland Lake Gold. Die Kirkland-Aktie (USA: KL) schloss gestern bei 44,09 USD, Agnico (USA: AEM) bei 50,55 USD. Beide Aktien handelten gestern zum Schlusskurs bereits „auf Augenhöhe“ des Fusionsabkommens. Betrachtet man die beiden Kursverläufe im Vorfeld dieser Bekanntmachung (morgen in der PDF), dann erkennt man, dass die Kirkland-Aktie gestiegen und die Agnico-Aktie gefallen ist. Hier scheinen „eingeweihte Kreise“ bereits entsprechend Arbitrage betrieben zu haben. Aber dies ist natürlich reine Vermutung.

Wie die Unternehmen gerade mitteilen wird die „neue Agnico Eagle“ der „qualitativ hochwertigste Senior Producer der Goldindustrie mit den niedrigsten Stückkosten, den höchsten Margen, dem günstigsten Risikoprofil und branchenführenden Best Practices in den Schlüsselbereichen Umwelt, Soziales und Governance („ESG“)“ werden. Nach Abschluss der Fusion wird das Unternehmen voraussichtlich über eine verfügbare Liquidität von 2,3 Mrd. USD und eine Mineralreservebasis von 48 Mio. Unzen Gold verfügen. Die Marktkapitalisierung der fusionierten Gesellschaft wird circa 24 Mrd. USD betragen. Nach Abschluss werden die bestehenden Aktionäre von Agnico Eagle und Kirkland Lake Gold ungefähr 54 % bzw. 46 % des zusammengeführten Unternehmens besitzen.

Gold ist heute Mittag unter die 1.740 USD-Unterstützung (jüngstes Tief) gefallen und unser Gold-Hebelschein wird damit wohl heute „fällig“ und verkauft. Silber mit aktuell 22,21 USD nähert sich ebenfalls der Stopp-Marke (22,10 USD) für den Hebelschein. Die Verluste sind ärgerlich, aber es nützt nichts, sich gegen den Trend zu stellen.

Auch der Bitcoin und die Kryptos sehen technisch angeschlagen aus. Die Lage in China, wo der Handel und Besitz von Bitcoin und Co. nun verboten ist, könnte vorerst die Hausse beendet haben. Viele chinesische Miner dürften zum Aufgeben gezwungen worden sein und nicht wenige Marktbeobachter fürchten gar einen „Krypto-Winter“ mit neuem Bärenmarkt.

rohstoffraketen.de

Wissen macht reich:  Vertrauliche Börsen-News im MM-Club

Neue Videos:

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube



Börse 24h realtime
Gewinner / Verlierer

Kursdaten von GOYAX.de

Wikifolios

Mein bestes Börsenbuch:

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

Kleinanzeigen:

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Net-Tipps
Medizin News
Aktuelle Presse

Der Einzelhandel in Deutschland beklagt ein weiterhin schleppendes Weihnachtsgeschäft. In der Woche vor dem zweiten Advent habe es zwar "etwas an Schwung gewonnen", bleibe aber weiter hinter den Erwartungen [ ... ]

Der ehemalige Bundestrainer Joachim Löw hat sich die WM-Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft in seiner Heimatstadt Freiburg angeschaut. "Ich habe mir immer gedacht, es wäre auch mal schön, [ ... ]

Grünen-Fraktionschefin Britta Haßelmann dringt auf ein ehrgeiziges Abkommen zwischen den Staaten bei der anstehenden Biodiversitätskonferenz in Montreal. Von der Konferenz müsse ein [ ... ]

Dobrindt verteidigt

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat seinen Vergleich von Klima-Aktivisten mit der RAF verteidigt und in diesem Zusammenhang Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang kritisiert. "Ich hätte [ ... ]

AfD-Chef Tino Chrupalla fordert Verhandlungen über Gaslieferungen aus dem Iran. "Wenn wir fehlendes russisches Gas kompensieren wollen, brauchen wir jeden Lieferanten", sagte er der "Welt" (Montagsausgabe). [ ... ]

Bundesbankpräsident Joachim Nagel hat angedeutet, dass die Europäische Zentralbank auch im Dezember zu weiteren Zinsschritten gezwungen sein wird. "Klar ist: Die Zinserhöhungen müssen [ ... ]

Der Start des ersten Terminals für Flüssigerdgas (LNG) in Deutschland steht in wenigen Tagen bevor. Das Tank- und Terminalschiff "Höegh Esperanza" ist auf dem Weg zum Hafen von Wilhelmshaven, [ ... ]

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2022 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.