Was jetzt tun mit russischen Aktien (ADR/GDR)?

Den Anlegern wird durch Clearstream bis 15. Oktober 2022 weiterhin ermöglicht, russische ADR/GDR in Originalaktien umzuwandeln.

von Andreas Männicke

Der Anleger muss dafür aber eine russische Verwahrstelle bekanntgeben. Dies könnten sein die Citibank Moscow, die Gazprombank und der Broker Freedom Finance, wobei Freedom Finance auch eine Filiale in Berlin am Kurfürstendamm hat. Auch ein Wirtschaftsprüfer aus Potsdam bietet die Umwandlung von Gazprom ADR in Originalaktien gegen ein gewisses Entgelt.

Die Anmeldung bei der Citibank Moscow, Gazprombank /nur für Gazprom) oder Freedom Finance jeweils online erfolgen. Freilich ist nach erfolgter Umwandlung dann immer noch kein Handel mit russischen Aktien möglich, da Ausländer bis jetzt nicht an der Moskauer Börse handeln können. Möglicherweise wird aber nach Kriegsende oder zumindest nach Aufhebung einiger Sanktionen ein neues Marktsegment für Ausländer eröffnet. 

 

Einfacher geht es über den Broker Freedom Finance online, aber auch hier ist Eile geboten, da die Kontoeröffnung bei Freedom Finance und der Transfer auf das eigene Depot bei Freedom Finance bis 15. Oktober 2022 um 18.00 Uhr abgeschlossen sein muss. Freedom Finance ist ein Broker, der an der NASDAQ in New York gelistet ist, aber auch Zugang zur Moskauer Börse hat. Freedom Finance (web; www.freedom24.com) hat auch eine Filiale in Berlin am Kurfürstendamm. Falls Ihre Bank/Broker Problem hat, die ADR/GDR in russische Originalaktien umzuwandeln, verwenden Sie bitte den folgenden Link, https://freedom24.com/invite/?utm_sou..., um sich bei dem Broker Freedom Finance zu registrieren und dort ein Konto zu eröffnen.

Die Kontoeröffnung erfolgt dann online (am besten mit inem Smartphone). Sie brauchen dafür einen Reisepass oder Personalausweis, eine aktuelle Rechnung, wo Ihre Adresse drauf ist (z.B. Strom oder Wasserrechnung) und dann durchlaufen Sie per Video/Foto ein Verifikationsverfahren online. Die geopolitischen Gefahren kumulieren sich also in den Monaten August/September, was zur Vorsicht bei Anlegern mahnt. Anleger in Russland haben nun das Problem, die ADR/GDR in Originalaktien umzuwandeln.

 Der Broker Freedom Finance könnte dies ermöglichen, aber es ist Eile geboten. Andreas Männicke gibt seine Einschätzungen über die geopolitischen Gefahren, aber auch über die Möglichkeiten der Umwandlung der ADR/GDR in russische Originalaktien in seinem Börsenbrief EAST STOCK TRENDS.

 

 

Wissen macht reich:  Vertrauliche Börsen-News im MM-Club

Neue Videos:

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube



Börse 24h realtime
Gewinner / Verlierer

Kursdaten von GOYAX.de

Wikifolios

Mein bestes Börsenbuch:

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

Kleinanzeigen:

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Net-Tipps
Medizin News
Aktuelle Presse
Kommunen befürchten

Städte und Gemeinden in Deutschland rechnen mit enormen Herausforderungen durch die ab Januar geltende Wohngeldreform. Bei der Umsetzung des Gesetzes drohe "ein Kollaps des Wohngeldsystems bis weit [ ... ]

NATO-Generalsekretär lobt Deutschlands Rolle bei Ukraine-Hilfe

Die NATO lobt ausdrücklich Deutschlands bisherige Rolle bei der Unterstützung der Ukraine im Krieg gegen Russland. "Deutschlands starke Unterstützung macht einen entscheidenden Unterschied", [ ... ]

Die neue Vorsitzende der Wirtschaftsweisen, Monika Schnitzer, hat vor falschen Anreizen durch die Gaspreisbremse gewarnt. "Die Politik muss deutlich machen, dass die Verbraucher weiter Energie sparen müssen. [ ... ]

Der Chef des Normenkontrollrats geht von größeren Problemen bei der Auszahlung der unterschiedlichen "Entlastungsmaßnahmen" der Bundesregierung aus. "Jeder wird irgendwann sein Geld bekommen, [ ... ]

SPD will in 2023 Debatte über Krisenfinanzierung

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil hat für 2023 eine Debatte über Steuergerechtigkeit und die Finanzierung der Krisenbekämpfung angekündigt. "Die Diskussionen um eine gerechte Verteilung [ ... ]

SPD und Grüne können nach der Einigung beim sogenannten "Bürgergeld" leichte Zugewinne in den Umfragen verzeichnen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA wöchentlich [ ... ]

Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) und Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) haben die Blockade des Berliner Flughafens BER durch Klimaaktivisten scharf kritisiert. "Wer gewaltsam einen Zaun [ ... ]

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2022 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.