Ist Bitcoin wirklich verdächtig und gefährlich?

Im Jahr 2014 hatte Bitcoin ein spektakuläres Debut in den japanischen Medien. Die Nachrichten waren allerdings nach dem Kollaps der Tauschbörse Mount Gox katastrophal.

Obwohl sie ihren Sitz in Japan hatte, war die Tauschbörse damals die weltweit größte. Die Mt. Gox Tauschbörse erlangte sofortige Berühmtheit, als sie verkündete, dass Bitcoin im Wert von 49 Milliarden Yen „gestohlen“ wurden.

Die Wahrheit über das was bei Mt. Gox passierte liegt noch immer im Dunkeln und die Untersuchungen in verschiedenen Ländern dauern noch an. Nur eine Tatsache war von Beginn an eindeutig. Nämlich, dass die Tauschbörse Mt. Gox selbst zahlungsunfähig wurde, und dies kein Problem Bitcoins war. Das Bild der japanischen Medien von Bitcoin ist jedoch auch ein Jahr nach dem Vorfall noch negativ.

Diese Meinungen jedoch, Bitcoin sei „verdächtig“, „gestohlen“, „verschwunden“, und „nicht vertrauenswürdig“ sind große Missverständnisse. Bitcoin ist eher eine „höchst transparente Transaktion“, „besonders schwierig zu stehlen“ und „kann nicht gelöscht werden, selbst wenn man es möchte“. Und in gewisser Weise ist es glaubwürdiger als gewöhnliche Währungen und Banken. Die Volatilität hingegen, die sehr viel größer ist als bei gewöhnlichen Währungen, ist unumstritten.

Ganz gleich wie gut Bitcoin eigentlich ist oder wie sehr Bitcoin sich darum bemüht, sein gutes Image wiederherzustellen, ist das technische Vokabular unerlässlich, um die Vorteile zu erläutern. Das macht es nicht gerade einfacher, sondern es entsteht ein endloser Kreislauf. Allein, dass der Begriff „Kryptowährung“ durch Bitcoin selbst geschaffen wurde, zeigt, dass der Begriff „Krypto“ nicht umgangen werden kann, um die dahinterliegende Blockchain-Technologie zu beschreiben. Der Begriff „Kryptografie“ schafft einen Raum der „Verschwörung“ und vertieft die Gräben, die zwischen der allgemeinen Öffentlichkeit und Bitcoin entstanden sind.

Und selbst nach den ersten vier Absätzen werden manche Menschen zögern weiterzulesen und sagen „Ich verstehe die Bedeutung nicht! Ist das nicht alles Betrug?“

Selbst ich stand in den letzten Jahren immer wieder kurz davor aufzugeben bei dem Versuch, Bitcoin so einfach wie möglich zu erklären. Obwohl es auch in Japan in der Vergangenheit mehrere Artikel gab, die versuchten, Bitcoin so einfach wie möglich zu erklären, wurde der Inhalt noch immer nicht auf einem Niveau, das allgemein verstanden wurde.

Ich kann nicht verhindern, schwierige Begriffe und ihre Erklärungen zu benutzen. https://de.thebitcoincode.io macht es hingegen einfach.  Und nach jahrelangen Versuchen kam mir nun endlich eine Idee für eine Erklärung, während ich ein Mitternachtsbad nahm.

Rollenspiele machen es verständlicher

Mir kam die Idee, Bitcoin anhand eines Rollenspiels zu erklären.

Es ist zunächst eine Strategie und der Vorstoß, die Details der Kryptografie-Technologie als Basis von Bitcoin aufzuschlüsseln, sodass die Prinzipien und der Mechanismus anschaulich verstanden werden können. Anders gesagt, es ist eine umgehende Aufklärungstaktik für diejenigen, die Bitcoin mithilfe einzigartiger Verkaufsargumente verkaufen möchten, welche selten genutzt werden, nachdem ein generelles Verständnis geschaffen wurde.

Dennoch ist es schwierig, die Funktionen von Bitcoin mithilfe von Begriffen wie „P2P Netzwerk“ und „Proof Of Work“ (darauf gehe ich später ein) zu erläutern. Daher dachte ich, es wäre einfacher Bitcoin anhand einer fiktiven Welt zu erklären, in denen anschauliche „Rollen“ existieren, anstatt komplizierte technische Begriffe zu benutzen, die keiner versteht.

Ich hoffe also, dass Sie Bitcoin verstehen werden, wenn Sie von hieran weiterlesen.

Lassen Sie uns gemeinsam in Welt der „Rollenspiele“ abtauchen.

Allgemeine Bank- und Geldstrukturen

Es ist wenig sinnvoll, Menschen ohne Vorwissen Bitcoin durch einen Vergleich mit legalen Währungen zu erklären und dabei Begriffe wie „Bank“ oder „Japanische Yen“ zu benutzen.

Natürlich ist der Vergleich selbst wirkungsvoll aber wenn Sie über die Unterschiede sprechen, ohne das Prinzip selbst zu erklären, dann entsteht der Schluss, es handele sich um „Elektronisches Geld“. Sie werden fragen, „Wo ist der Unterschied? “. Im schlimmsten Fall entsteht eine merkwürdige Situation und es kommt die Frage auf: „Gibt es keine zentrale Administration? Ist es glaubwürdig? “.

Aber heute ist der Tag, an dem Sie endlich alle Prinzipien von Bitcoin verstehen werden.

 

Aktuelle Aktion: "Ich stehe auf GRUNDGESETZ"

Neue Videos:

  • Prof. Max Otte: Deutschland wird abgewickelt
  • Dank EEG: Der Blackout ist programmiert
  • - Wandere aus, solange es noch geht!

    Wikifolios
    Börsen News

    Bitcoin Live

    Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

    BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
    Bitcoin News
    Spenden an MMnews
    BTC:
    1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

    BCH:
    qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
    0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

    WERBEN auf MMnews
    Banner + Textanzeigen
    Anfragen hier.

    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2020 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.