Bitcoin und Ethereum: Wichtige Unterschiede zwischen BTC und ETH

Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) sind wohl die beiden beliebtesten Kryptowährungen überhaupt und haben erheblich zum Wachstum des Sektors beigetragen.

Bitcoin war die erste Kryptowährung, die jemals geschaffen wurde, und wird als digitales Gold oder "Gold 2.0" angesehen, während Ethereum als dezentraler Computer für die Welt angesehen werden kann.

Bitcoin wird als digitales Gold angesehen, weil es knapp und haltbar ist wie das Edelmetall, aber es kann leicht gelagert und geteilt werden. Ethereum wird als dezentraler Computer für die Welt angesehen, weil das Netzwerk für die Ausführung dezentraler Anwendungen (DApps) verwendet wird, d.h. Anwendungen, die nicht unter der Kontrolle einer zentralen Behörde stehen.

Gemessen an verschiedenen Metriken sind Bitcoin und Ethereum die beiden wichtigsten Kryptowährungen. Zu diesen Kennzahlen gehören die Marktkapitalisierung, die Anzahl der eindeutigen Wallet-Adressen und das Handelsvolumen an Kryptowährungsbörsen. Die Marktkapitalisierung oder Marktkapazität bezieht sich auf den gesamten Dollarwert des zirkulierenden Angebots einer Kryptowährung. Wallet-Adressen beziehen sich auf einzigartige Zeichenketten, die das Äquivalent von Konten im Netzwerk einer Kryptowährung darstellen.

Ergänzung durch Gemeinsamkeiten

Sowohl Bitcoin als auch Ethereum haben Gemeinsamkeiten: Sie sind Vermögenswerte, die auf einem öffentlich angezeigten verteilten Hauptbuch, der sogenannten Blockchain, basieren und in digitalen Geldbörsen gespeichert werden können, verwenden alphanumerische Zeichenfolgen als Adressen und werden an Kryptowährungsbörsen gehandelt.

Sowohl BTC als auch ETH sind dezentrale Kryptowährungen, d. h. sie werden nicht von Zentralbanken oder anderen Finanzbehörden ausgegeben oder reguliert. Stattdessen verlassen sie sich auf Computer, auf denen Kopien ihrer Netzwerke laufen, sogenannte Nodes, um sicherzustellen, dass alle Netzwerkteilnehmer auf derselben Seite stehen.

Zwischen beiden Kryptowährungen gibt es entscheidende Unterschiede. Diese Unterschiede haben zu verschiedenen Debatten geführt, in denen manche behaupten, BTC und ETH seien Konkurrenten. In Wirklichkeit können sie sich gegenseitig ergänzen, weil sie unterschiedlichen Zwecken dienen. BTC kann als Wertaufbewahrungsmittel verwendet werden, während ETH für die Interaktion mit Anwendungen verwendet wird, die auf der Ethereum-Blockchain basieren. In einem Portfolio kann BTC zur Werterhaltung und als sicherer Hafen dienen, während ETH für den Zugang zu dezentralen Finanzdienstleistungen (DeFi) verwendet werden könnte. Ein sicherer Hafen ist ein Vermögenswert, von dem erwartet wird, dass er seinen Wert behält oder bei Marktabschwüngen steigt.

Hauptunterschiede zwischen BTC und ETH

Obwohl sowohl das Bitcoin- als auch das Ethereum-Netzwerk auf dem Konzept der verteilten Ledger und der Verschlüsselung beruhen, unterscheiden sie sich in Bezug auf die technischen Spezifikationen erheblich. Während Bitcoin beispielsweise als digitales Äquivalent von Gold zur Wertaufbewahrung dient, wird Ether zum Betrieb des Ethereum-Netzwerks und seiner Anwendungen verwendet.

Sowohl im Bitcoin- als auch im Ethereum-Netzwerk ist es möglich, neue Token auszugeben. Bitcoin verwendet die Omni-Schicht, eine Plattform für die Erstellung und den Handel von Währungen auf der Bitcoin-Blockchain. Die Annahme der Omni-Schicht hat sich auf Stablecoins konzentriert. Ethereum-Token hingegen werden nach verschiedenen Standards ausgegeben, von denen der ERC-20-Standard der beliebteste ist.

Der ERC-20-Standard definiert eine Listego

 von Regeln für die Token im Netzwerk. Der ERC-20-Standard umfasst mehrere Funktionen, die Entwickler implementieren müssen, bevor sie ihre Token auf den Markt bringen. Zu diesen Funktionen gehören die Bereitstellung von Informationen über den Gesamtbestand des Tokens, die Bereitstellung von Kontoständen für die Adressen der Nutzer und die Möglichkeit, Geldmittel zwischen Adressen zu verschieben.

Bitcoin-Transaktionen sind monetärer Natur, aber Transaktionen können mit Notizen und Nachrichten versehen werden, indem diese Notizen oder Nachrichten in Datenfelder in den Transaktionen kodiert werden. Ethereum-Transaktionen können ausführbaren Code enthalten, um intelligente Verträge zu erstellen oder mit selbstausführenden Verträgen und damit erstellten Anwendungen zu interagieren.

Zu den weiteren Unterschieden zwischen diesen Netzwerken gehört die Zeit, die für das Hinzufügen neuer Datenblöcke benötigt wird, was die Zeit bestimmt, die für die Bestätigung von Transaktionen benötigt wird. Im Bitcoin-Netzwerk werden Blöcke im Durchschnitt alle 10 Minuten hinzugefügt, während dies bei Ethereum etwa 15 Sekunden dauert.

Öffentliche Wallet-Adressen

Auch die öffentlichen Wallet-Adressen sind in beiden Netzwerken unterschiedlich. Diese Wallet-Adressen sind eindeutige Identifikatoren, die es den Nutzern ermöglichen, Gelder zu erhalten, vergleichbar mit einer internationalen Bankkontonummer (IBAN), die von Finanzinstituten verwendet wird, um die Bank und das Land zu identifizieren, zu dem das Konto eines Kunden gehört. Bei Bitcoin können die Adressen mit einer 1, einer 3 oder mit "bc1" beginnen, während sie bei Ethereum mit "0x" beginnen.

Gibt es weitere Unterschiede zwischen BTC und ETH?

Ja, selbstverständlich gibt es weitere Unterschiede zwischen Bitcoin und Ethereum. Während sowohl Bitcoin als auch Ethereum auf dem Proof-of-Work-Konsens beruhen, bewegt sich Ethereum weg von diesem und hin zu einem Proof-of-Stake-Konsens-Algorithmus. Der Proof-of-Stake-Algorithmus funktioniert in Abhängigkeit von der Beteiligung eines Transaktionsvalidators am Netzwerk. Folgen Sie also unsere Plattform um weiteres Wissen anzusammeln, Experte und Investor zu werden und in die Kryptowährungsszene einzutauchen.

 

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube

Reich mit Aktien - Michael Mross: "Das beste Buch, das ich je schrieb."

Neue Videos:

-

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

Wikifolios
Börsen News

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2020 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.