CBDCs im Jahr 2022: Vor- und Nachteile der digitalen Zentralbankwährungen

Die Diskussion über CBDCs (oder Central Bank Digital Currencies) ist in der Regel ziemlich aufgeladen.

Viele Befürworter von Kryptowährungen sehen in CBDCs nichts anderes als eine schamlose Kopie der Technologie, die von dem pseudonymen Satoshi Nakamoto entwickelt wurde, wobei jedoch alle guten Dinge (wie finanzielle Freiheit und Integrität) herausgenommen wurden.

Aber was sind CBDCs, welche Länder entwickeln CBDCs im Jahr 2021, und welche positiven Veränderungen könnten sich durch die Einführung von CBDCs in nationalen Regierungen ergeben? 

Was sind CBDCs?

Digitale Zentralbankwährungen sind vollständig digitale Versionen von staatlichen Fiat-Währungen wie dem US-Dollar, dem chinesischen Renminbi oder dem Euro. 

CBDCs ähneln echten Kryptowährungen, verfügen aber nicht über das verteilte Netzwerk von Knotenpunkten, die Zensurresistenz und die Unveränderlichkeit, die Kryptowährungen wie Bitcoin so wertvoll machen.

Das liegt daran, dass CBDCs auf zentralisierten Blockchains von Regierungen entwickelt werden, die (natürlich) die volle Kontrolle über das Netzwerk behalten wollen. CBDCs werden nicht unveränderlich sein, da einzelne Regierungsmitglieder die Macht haben werden, Transaktionen rückgängig zu machen, die Funktionsweise des Netzwerks zu ändern und ausländische Staatsangehörige oder unerwünschte Personen an der Nutzung zu hindern.

Viele Regierungen waren bereits auf dem Weg zu einer "bargeldlosen" Gesellschaft, in der Kredit- und Debitkartentransaktionen, die auswertbare Datenspuren hinterlassen, gegenüber Barzahlungen bevorzugt werden.

Die aktuelle Situation hat jedoch den Übergang von der manuellen zur digitalen Welt offenbar beschleunigt, an welcher natürlich auch wir als Experten teilhaben und Sie teilnehmen lassen wollen.

Vorteile von CBDCs

Mit Kryptowährungen im Allgemeinen sollte die Bezahlung eines Freundes, der im selben Land lebt, nur wenige Sekunden dauern, und das Gleiche sollte für Freunde gelten, die in verschiedenen Ländern leben. Grenzüberschreitende Zahlungen haben das Potenzial, sofort und mit einer minimalen Gebühr abgewickelt zu werden. Der Handel mit Kryptowährungen ist etwas, mit dem sich viele Leute beschäftigen. Wir empfehlen Ihnen dringend, eine regulierte Handelsplattform wie Bitcoin Evolution zu verwenden, wenn Sie ein Anfänger sind.

Vergleichen Sie das mit der heutigen Realität, in der einige der ärmsten Menschen der Welt immer noch auf Zahlungsvermittler wie Western Union angewiesen sind, die Gebühren von bis zu 10 % verlangen. Durch die Verwendung von Kryptowährungen würden die Gebühren sowohl für Einzelhandelsnutzer als auch für Händler drastisch gesenkt, da sie die Bearbeitungsgebühren für Kreditkarten umgehen könnten. Dies wäre sowohl für kleine als auch für große Unternehmen eine gute Nachricht.

CBDCs versprechen auch eine effiziente Bereitstellung von Stimuluszahlungen. Die COVID-19-Pandemie hat diese Schwäche des US-Finanzsystems deutlich gemacht, als die Regierung Schwierigkeiten hatte, Konjunkturschecks schnell zuzustellen. Diejenigen, die am meisten auf finanzielle Unterstützung angewiesen waren, standen oft am Ende der Schlange, weil sie keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen hatten.

Wenn man davon ausgeht, dass man für den Zugang zu digitalem Staatsgeld nur ein Telefon benötigt, könnten CBDCs es den Regierungen erleichtern, gezielte Wohlfahrtszahlungen zu leisten.

Zentralisierte Staatswährungen können effektiv "markiert" werden, sodass sie nur für den Kauf bestimmter Güter, wie z. B. Lebensmittel, gültig sind. Das gleiche Prinzip kann angewandt werden, um sicherzustellen, dass die Auslandshilfe die Menschen erreicht, die sie am dringendsten benötigen, und um die Möglichkeit zu verringern, dass die Finanzhilfe von ineffizienten oder korrupten Regierungen vergeudet wird. 

Nachteil von CBDCs

Für die meisten Krypto-Enthusiasten ist die Idee einer zentralisierten Kryptowährung, die die Macht an die Regierungen der Welt (und die Banken, die sie sponsern) zurückgibt, bestenfalls eine sinnlose Übung.

Einer der offensichtlichen Nachteile von CBDCs ist, dass Regierungen immer noch in der Lage sein werden, einzelne Konten einzufrieren, Transaktionen rückgängig zu machen und Menschen daran zu hindern, ihr Geld für Dinge wie Bitcoin auszugeben, der als unerwünschter Konkurrent angesehen werden könnte. 

Die Regierungen werden auch Zugang zu einer noch nie dagewesenen Menge an Finanzdaten haben. Im Falle von Ländern, die schwerwiegende Unterdrückung und Menschenrechtsverletzungen begehen, könnte diese Zentralisierung von Daten zu sehr schwerwiegenden Konsequenzen für Personen führen, die als Bedrohung für den Staat angesehen werden.

Eine Gefahr, die zentralisierten Blockchains im Allgemeinen innewohnt, ist die Möglichkeit eines Totalverlusts von Geldern, da die Schlüssel und Daten an einem einzigen Ort gespeichert sind. Eine ähnliche Schwachstelle wurde vor kurzem mit dem Blackout von Facebook festgestellt, was bedeutete, dass andere von Facebook gehostete Apps, einschließlich Instagram und Whatsapp, alle offline genommen wurden. Wenn eine staatliche Regierung einen großen Teil ihrer Volkswirtschaft an einem zentralen Ort aufbewahrt, könnte ein einziger erfolgreicher Hack durch eine konkurrierende Regierung mit einem starken Cyberkriegsteam verheerende Folgen haben. 

Die Zukunft von CBDCs

Wie auch immer sich die Zukunft der Kryptowährungen gestalten wird, CBDCs werden wahrscheinlich ein Teil davon sein, im Guten wie im Schlechten. 

Die digitale Wirtschaft wird mit ziemlicher Sicherheit zu einem Multiversum zentralisierter und dezentralisierter Blockchains werden, von denen einige Hunderte verschiedener Kryptowährungen und Utility-Token beherbergen werden.

Nach Tausenden von Jahren leben wir in einer Ära, in der die endgültige Abkehr vom Bargeld vollzogen wird, und die nächsten Jahrzehnte dürften faszinierend sein.

Die Argumente für und gegen Bitcoin und CBDCs neigen dazu, politisch zu werden, aber in Wirklichkeit wird es wahrscheinlich auf Vertrauen und Bequemlichkeit hinauslaufen. Daher arbeiten wir stets daran, unsere Plattform weiter auszubauen, zu vertiefen, zu optimieren - um Ihnen den perfekten Start in die digitale Welt zu ermöglichen.

Neue Videos:

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube



Börse 24h realtime
Gewinner / Verlierer

Kursdaten von GOYAX.de

Börsen News
Wikifolios

Mein bestes Börsenbuch:

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC
Net-Tipps

Kleinanzeigen:

Die Duftsensation
10% Rabatt code: e9xyvch5
https://len-fragrance.com/

Höre Gottes Wort
Pastor Johannes Matutis
https://berliner-predigten.de

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Medizin News
Aktuelle Presse

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen vorläufig 46.724 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 6,3 Prozent oder 3.115 Fälle weniger als am Freitagmorgen vor einer Woche. [ ... ]

Finanzminister verspricht weitere Entlastungen

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) verspricht weitere "Entlastungen". "Ich halte einen unteren zweistelligen Milliardenbetrag für erreichbar", sagte Lindner der "Rheinischen Post" (Freitag). [ ... ]

Immer mehr Verbraucher in Deutschland passen ihr Kaufverhalten an die steigenden Preise an. In einer Infratest-Umfrage für das ARD-Morgenmagazin gaben 70 Prozent der Befragten an, bereits jetzt weniger [ ... ]

Die Union ist in der aktuellen Sonntagsfrage des Instituts Infratest in der Wählergunst vorn geblieben. Im für das ARD-Morgenmagazin erstellten "Deutschlandtrend" kommen CDU/CSU wie schon bei [ ... ]

Die Steuereinnahmen haben im Juli nur vergleichsweise leicht um 0,3  Prozent gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Das steht im neuen Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Freitag veröffentlicht [ ... ]

US-Börsen ohne klare Richtung - Wirtschaftsdaten überzeugen nicht

Die US-Börsen haben am Donnerstag keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.999,04 Punkten berechnet, gerade einmal 0,055 Prozent über Vortagesschluss. Wenige [ ... ]

Kurz vor dem zweiten Auftritt von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) im Hamburger Cum-Ex-Untersuchungsausschuss nimmt der politische Druck auf den Kanzler zu. Der Finanzexperte und frühere Linkenpolitiker [ ... ]

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2022 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.