Aus von tausenden von Kryptowährungen

Sand im Krypto-Getriebe, oder gar schlimmeres? Der jüngste Kursrückgang hat mannigfaltige Auswirkungen, längst nicht nur für Anlegerinnen und Anleger.

Wie Branchenvertreter damit zu kämpfen haben, weshalb das gefährlich für den Krypto-Markt sein könnte, und weshalb es dennoch falsch ist, die Szene bereits abzuschreiben, das geht aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervor.

Im Jahr 2021 nahmen Krypto-Startups in Finanzierungsrunden 25,2 Milliarden US-Dollar ein. Ein Paukenschlag: waren es im Vorjahr doch lediglich 3,1 Milliarden US-Dollar, der Anstieg schlägt mit 713 Prozent zu Buche.

Inzwischen ist der Markt deutlich abgekühlt. Bitcoin notiert gegenwärtig bei rund 30.500 US-Dollar, und ist von seinem Allzeit-Hoch (69.044 US-Dollar) weit entfernt. Unterschiedliche Entwicklungen nähren die Furcht vor einem langen Krypto-Winter. Eine Folge davon ist, dass sich aufgrund einer neuen Bewertungsrealität die Finanzierungssituation massiv verschlechtert. Start-ups sind besonders betroffen.

Dabei trifft es auch verhältnismäßig etablierte Kandidaten wie die Krypto-Bank Nuri. Diese äußerte unlängst, dass bis zu 20 Prozent der Belegschaft entlassen werden müsse.

An düsteren Vorhersagen mangelt es dieser Tage nicht. So prognostizieren Führungskräfte der größten Krypto-Unternehmen, darunter Bertrand Perez und Brad Garlinghouse, dass tausende Kryptowährungen und Blockchains in naher Zeit zusammenbrechen werden. Perez vergleicht den Markt mit den Anfängen des Internets, wo es zu viele Unternehmen gab, die keinen echten Mehrwert boten, und in der Versenkung verschwanden.

Wie die Infografik aufzeigt, existieren aktuell 13.506 Kryptowährungen (Coingecko). 1.705 Digitalwährungen sind unterdessen schon komplett von der Bildfläche verschwunden, was aus Anlegersicht oftmals nicht weniger als ein Totalausfall bedeutet.

Doch geht es auch dem Bitcoin an den Kragen? Einzelne Branchenbeobachter sind dieser Auffassung. Nach Daten von "99bitcoins" wurde der Mutter aller Kryptowährungen in den vergangenen Jahren allerdings schon hunderte Male ein baldiger Tot bescheinigt. Exemplarisch dafür ein Beitrag in der "Süddeutschen Zeitung" aus dem Jahr 2018. "Bitcoin ist klinisch tot", wie es dort hieß, außerdem, so die Aussage, solle die Bitcoinszene anerkennen, "dass ihr Projekt wohl keine große Zukunft mehr hat". Zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung konnte man Bitcoin für deutlich unter 4.000 US-Dollar kaufen.

An Herausforderungen mangelt es nicht; man denke an die Diskussionen um den CO₂-Fußabdruck, Geopolitik, den Crash vermeintlicher Stablecoins, Probleme der Miner im Hinblick auf die Profitabilität bei den aktuellen Kursen, oder auch der neue Kurs der FED, welchen Anlegerinnen und Anleger zum Anlass zu nehmen scheinen, Geld aus Risikoassets abzuziehen. Und dennoch: auch wenn womöglich viele Kryptowährungen von der Bildfläche verschwinden, den wichtigsten und mit Substanz unterlegten Projekten muss die aktuelle Situation nicht zum Nachteil gereichen. Der Markt holt tief Luft, und möglicherweise wird sich wiederholen, was die Geschichte bereits häufig gezeigt hat: Der Bitcoin kehrt gestärkt zurück, und erklimmt neue Hochs.

https://block-builders.de/krypto-branche-neue-bewertungsrealitaet

 

Neue Videos:

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube



Börse 24h realtime
Gewinner / Verlierer

Kursdaten von GOYAX.de

Börsen News
Wikifolios

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC
Net-Tipps

Kleinanzeigen:

Die Duftsensation
10% Rabatt code: e9xyvch5
https://len-fragrance.com/

Höre Gottes Wort
Pastor Johannes Matutis
https://berliner-predigten.de

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Medizin News
Aktuelle Presse

Die Grünen wollen offenbar nicht mehr gegen mögliche Völkerrechtsbrüche durch US-Drohneneinsätze vorgehen. Das berichten das ARD-Politikmagazin "Panorama" und das Rechercheformat [ ... ]

Der deutsche Heizungsmarkt steht vor einem tief greifenden Umbruch. Die Wärmepumpe verdrängt hierzulande zunehmend die Gasheizung, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Zahlen des Bundesverbands [ ... ]

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist leicht gesunken. Das RKI meldete am Donnerstagmorgen zunächst 5,36 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden [ ... ]

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 59.888 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 19,8 Prozent oder 14.757 Fälle weniger als am Donnerstagmorgen vor [ ... ]

FDP-Politiker warnen vor schnellem Abzug der Bundeswehr aus Mali

Trotz Schikanen durch die Regierung in Bamako haben FDP-Außen- und Verteidigungspolitiker des Bundestages vor einem übereilten Abzug der Bundeswehr aus Mali gewarnt. Die Vorsitzende des Bundestags-Verteidigungsausschusses, [ ... ]

Sozialverband dringt auf bundesweite Hitzehilfe für Obdachlose

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, hält die Hilfsangebote in deutschen Städten für Obdachlose im Sommer für unzureichend und [ ... ]

Niedersachsen lehnt eine dauerhafte Senkung der Umsatzsteuer in der Gastronomie ab. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Landtag hervor, über [ ... ]

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2022 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.