Bitcoin: Kommt es zum Ausverkauf? Welche Rolle spielt Tether?

An diesem Wochenende kam es weder zum positiven Wochenendeffekt (wie an den meisten Wochenende seit Weihnachten), noch zur bösen Überraschung (wie letzte Woche, als es am Wochenende steil bergab ging).

Per Saldo tendierten die Kurse seitwärts, bei etlichen Coins ging es aber auch leicht abwärts. Dass viele Marktteilnehmer eine abwartende Stellung eingenommen haben, erkennt man daran, dass Tether (USDT), die „Kryptowährung“, die (angeblich) 1 zu 1 mit US-Dollar gedeckt ist, sich auf Platz 11 der größten Kryptowährungen hochgearbeitet hat.

Dies bedeutet, dass viele Kryptoanleger ihr Geld dort zwischenparken, um nicht in „Fiat“-Geld wechseln zu müssen. Tether ist keine Kryptowährung und hat auch nichts mit Blockchain zu tun. Tether entsteht nicht durch einen Algorithmus, sondern nach Bedarf, es ist also eher eine „digitale Fiatwährung“.

Tether (USDT) werden genauso „gedruckt“ wie Fiat-Währungen. Der Börsenbetreiber Bitfinex kontrolliert Tether und garantiert die Einlösung in USD. Und hier stellt sich die Frage, ob Bitfinex die USD-Menge tatsächlich hat. Bitfinex erhebt sich hier zu einer „Schatten-Zentralbank“. Sollte es zu einem „Bankrun“ auf Tether kommen, haben wir hier eventuell das gleiche Problem wie bei einem Bankrun auf Fiatgeld.

Es herrscht in vielen Ländern die steuerliche Auffassung, dass ein Wechsel innerhalb der Kryptos noch nicht zu einem steuerlichen Gewinn führt, ein Verkauf gegen reguläre Fiat-Währungen, wie USD, Euro oder Yen, dagegen schon.

Wenn also der Tether „relative Stärke“ zu den anderen Kryptos aufweist (er notiert ja immer um die 1 USD je Tether), dann bedeutet dies, dass Anleger aus anderen Kryptos dort zwischenparken. Problematisch könnte es einmal werden, wenn gleichzeitig eine kritische Masse ihre Tether in USD ausbezahlt bzw. umgetauscht haben wollen. Die Marktkapitalisierung von Tether beträgt nun 2,62 Milliarden USD.

Markttechnisch warten wir weiter ab, in welche Richtung sich der Markt bewegt. Am liebsten wäre uns ein Ausverkauf am Markt unter hohem Volumen (zum Beispiel Bitcoin schnell und unter hohem Volumen unter 6.000 USD), um neue Tradingpositionen einzugehen. Alternativ wäre eine Stabilisierung des Marktes und ein Anlaufen des kurzfristigen Abwärtstrend eine Möglichkeit, um sich aus der Reserve zu wagen. Bei IOTA haben wir ein Kauflimit bei 1,05 USD für eine Tradingposition im Markt.

Blockchainraketen.de

Videos:

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.