NSA: Geheimarmee

Amerikas Geheimdienste sind zu einer eigenen Armee geworden. Inzwischen ist die Truppe auf mehr als 850’000 Mann angeschwollen und wird in Kürze die Millionenzahl überspringen. Das als geheim klassifizierte Jahresbudget aller Dienste wird auf 75 Milliarden Dollar geschätzt.

 

Amerikas Geheimdienste sind zu einer eigenen Armee geworden. Inzwischen ist die Truppe auf mehr als 850’000 Mann angeschwollen. Und wird – so Beobachter – schon in Kürze die Millionenzahl überspringen! Amerika-Experten europäischer Geheimdienste haben versucht, eine Bestandsaufnahme und Bilanz zu ziehen. Es war das Gesetz „Patriot Act“, das schon sechs Wochen nach dem 11. September 2001 (verabschiedet am 25. Oktober 2001) die Grundlage zur Bildung dieser monströsen Truppe führte.

 

Damals wurden die Türen zum totalen Überwachungs-Apparat weit aufgestossen. 16 verschiedene Geheimdienste und ähnliche „Hilfsorganisationen“ wurden straffer geführt durch ein gemeinsames „Dach“, die NSA, Nationale Security Agency. Hier eine Analyse der einzelnen Fraktionen. Am meisten Ausrüstung und Personal haben seit 2001 der Auslandsgeheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) und der militärische Geheimdienst National Security Agency (NSA) erhalten.

 

So verfügt die CIA – wie das Pentagon – über eine umfangreiche und stetig wachsende Flotte von Kampfdronen; auch die Zahl der Analytiker im Hauptquartier in Langley, der Auslandsstationen und der Agenten wurde deutlich erhöht. Aufgabe der NSA im Konzert der Dienste ist die Überwachung des globalen Telefon- und Datenverkehrs. Der Sitz der NSA, die dem Pentagon untersteht, befindet sich im Heeres-Stützpunkt Fort Meade in Maryland. Derzeit wird in Bluffdale in Utah für geschätzte zwei Milliarden Dollar das neue Datenzentrum der NSA errichtet; es soll bis September fertiggestellt und dann das grösste Computerzentrum der Welt sein.

 

Die Zahl der Angestellten der NSA wird auf 55’000 geschätzt. Die meisten von ihnen sind Programmierer, Techniker oder Computerfachleute, deren Gehälter mit den gängigen Vergütungen im Silicon Valley Schritt halten müssen. Massgebliche technologische Neuerungen bei der Erfassung und Bearbeitung von riesigen Datenmengen werden bei der NSA sofort eingesetzt.

 

Das als geheim klassifizierte Jahresbudget aller Dienste wird auf 75 Milliarden Dollar (!) geschätzt; davon soll die NSA alleine zwischen zehn und zwölf Milliarden Dollar erhalten. Das ist grösser als das Jahres-Haushaltsbudget vieler Nationen. Diskret verschwiegen wird, dass ein grosser Teil dieser Gelder an private „Contractors“ geht, und zwar zu den grössten Privatunternehmen, die nicht nur in der Datenbearbeitung, sondern auch in der aktiven Informationsbeschaffung für die staatlichen Dienste und verschiedene Ministerien tätig sind. Die Vernetzung zwischen privaten Contractors und der Regierung ist bereits so eng und vielmaschig, „dass nur noch wenige Spezialisten die Zusammenhänge kennen. “Das (Un)Tier ernährt sich immer mehr von selbst.

www.vertraulicher.li


Letzte News zu NSA

Wandere aus, solange es noch geht!


Videos:

Wikifolios
Börsen News
Bitcoin Live

Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart
Kursanbieter: Bitcoin.de
Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de Die 100 reichsten Bitcoin-Adressen
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
12QcrfGYrkQHKCqo3dsUJsTJeiJqfnLnA9

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen
Anfragen hier.

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.