Günstig in den Urlaub: Pauschalreise oder Flug und Hotel einzeln buchen?

Pauschalreisen sind nicht immer die günstigste Variante. Bei der getrennten Buchung von Flug und Hotel können häufig bis zu 40 Prozent gespart werden.

http://pixabay.com/static/uploads/photo/2013/02/21/19/06/beach-84533_150.jpg

 

Und auch wenn der Urlaub gebucht ist, sollte man nicht blind in das gewünschte Urlaubsland fliegen, sondern sich vorab über die dortigen Gepflogenheiten, Traditionen und Benimmregeln informieren. Dieses gilt insbesondere in Bezug auf die jeweiligen Gesetzeslagen. Ansonsten könnte nämlich aus dem Traumurlaub schnell ein Albtraum werden.

 

Wer seinen Urlaub rechtzeitig bucht, hat sehr gute Chancen, den Veranstalterpreis für Pauschalreisen mit getrennten Buchungen zu unterbieten. Die Zeitschrift „Reise & Preise“ ermittelte dieses Ergebnis in einem umfangreichen Test. Dabei nahmen die Redakteure der Zeitung Testbuchungen vor, und zwar in 12 beliebten Urlaubsländern auf den Kanaren, am Mittelmeer und in Portugal. Basis der Buchungen waren die Preise für eine Pauschalreise (2 Wochen) in einem bestimmten Reisezeitraum. Ebenso buchten die Redakteure die einzelnen Leistungen (Flug, Transfer, Hotel etc.). Das Ergebnis dieses Tests zeigte eindeutig, dass die individuell gebuchten Reisen in drei von vier Fällen wesentlich günstiger waren, als die Angebote der Veranstalter.


Flugpreise sind entscheidendhttp://pixabay.com/static/uploads/photo/2013/03/10/22/04/plane-92324_150.jpg

Der Flugpreis macht den großen Unterschied aus. Wer einen günstigen Flug bucht, wie beispielsweise unter www.flug24.de möglich, und einzeln das Hotel, der liegt in der Regel unter den Preisen des Veranstalters. Dabei raten Experten, dass hierbei eine frühe Flugbuchung erforderlich ist, da die Flugpreise meistens steigen, je näher der Reisezeitpunkt rückt. Natürlich gilt dies vor allem für die Ferienzeiten.

Wenn Hotel und Flug getrennt gebucht werden, sollten die Stornobedingungen beachtet werden, denn schließlich hat man es im Fall der Fälle mit unterschiedlichen Leistungsträgern (Fluggesellschaft, Hotel etc.) zu tun. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, um sich abzusichern. Bevor allerdings eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen wird, sollten unterschiedliche Angebote verglichen werden, da hier die Preise und Leistungen sehr unterschiedlich ausfallen können. Insbesondere ist natürlich auf das Kleingedruckte zu achten.

Flüge online buchen

Wer einen Flug online bucht, sollte auf gewisse Details achten, damit es am Ende nicht zu bösen Überraschungen kommt. So sind nämlich die Buchungssysteme und Tarifstrukturen der einzelnen Anbieter sehr unterschiedlich. Beispielsweise können Sitzplatzreservierungen oder Gepäck zusätzliche Kosten verursachen. Während des Buchungsvorgangs fehlen bei unseriösen Anbietern diese Zusatzkosten und beim Einchecken werden unerwartet hohe Kosten fällig. Um so etwas zu vermeiden, sollten Flüge nicht blind gebucht werden.

Grundsätzlich sollte auf die folgenden Punkte geachtet werden:

-         Gepäck

-         Übergepäck

-         Check-In

-         Sitzplatzreservierung

-         Umbuchungsoptionen

-         Stornierungsoptionen

Darüber hinaus ist zu beachten, dass einige Anbieter Extragebühren berechnen, wenn mit einer Kreditkarte der Flug bezahlt wird. Auch hierüber sollte man sich vor der Buchung informieren. Generell ist es ratsam, sich vor der Buchung auch das Kleingedruckte durchzulesen und während der Buchung auf etwaige Hinweise oder spezielle Klauseln zu achten.


Reise-Knigge: Worauf muss im Urlaub geachtet werden?

Nicht nur bei der Reisebuchung ist Vorsicht geboten. Wer kennt nicht das Sprichwort "andere Länder, andere Sitten". So kann das, was in Deutschland erlaubt ist, in fremden Ländern Anstoß erregen oder gar verboten sein.

Auf der Internetseite des Auswärtigen Amts in Berlin wird erklärt, dass zum Beispiel der Erwerb eines antiken Souvenirs, das Ablichten von Herrschersitzen oder das Baden oben ohne in einigen ausländischen Ländern zu unangenehmen Problemen führen kann. Indes ist es dringend geboten, sich über die einzelnen Gesetzeslagen in den jeweiligen Ländern vor dem Urlaub zu erkundigen, denn die Unwissenheit schützt nicht vor der Strafe.

Über die rechtlichen Einzelheiten informieren zum einen Reiseführer oder auch die Reiseleiter vor Ort. Ebenso kann auch das Hotelpersonal direkt angesprochen werden, denn diese sind meistens mit den örtlichen traditionellen Gepflogenheiten entsprechend vertraut. Grundsätzlich sollte auf Folgendes geachtet werden:

Moral- und Sittenregeln

Die Moral- und Sittenregeln sollten ganz besonders in den USA und in islamischen Staaten befolgt werden, denn diese sind äußerst streng. Allein ein Kleinkind, das nackt am Strand spielt, das Sonnenbaden oben ohne oder nur das Umziehen am Strand können bereits als Erregung öffentlichen Ärgernisses gelten und eine Anzeige nach sich ziehen.

Was ebenfalls zu erheblichen Problemen führen kann, ist die käufliche Liebe, denn diese ist in vielen Ländern, wie zum Beispiel in Schweden oder in den USA strafbar. Darüber hinaus setzen sich Homosexuelle in vielen Staaten der Gefahr einer strafrechtlichen Verfolgung aus. Hier ist also besondere Vorsicht geboten.


Fotografien

Eltern sollten es unbedingt unterlassen, Fotos von ihren nicht vollständig angezogenen Kindern zu machen, da solche Aufnahmen als Kinderpornografie gelten könnten - vor allem in den USA. Sollte es zu einer Anzeige kommen, drohen lange Ermittlungsverfahren und schlimmstenfalls sogar eine Gefängnisstrafe.

Aber auch das Fotografieren von Regierungsgebäuden, Herrscherpalästen, Flughäfen, Polizei- oder Militärposten können durchaus zu Problemen führen. So ist es in vielen ausländischen Ländern nicht gestattet, die zuvor genannten Örtlichkeiten abzulichten. Vorher informieren heißt hier die Devise, denn ansonsten droht der Spionageverdacht.

Öffentliche Liebesbekundungen

In den islamischen Ländern ist besondere Vorsicht bei öffentlichen Liebesbekundungen geboten. Beispielsweise kann schon das Umarmen oder das Küssen in der Öffentlichkeit als anstößige Handlung angesehen werden.

Drogen, Medikamente und Alkohol

Drogen und spezielle Medikamente sind in Deutschland verboten. Was aber hierzulande eventuell als leichtes Vergehen gilt, ist in fremden Ländern Schwerstkriminalität. Bereits kleine Mengen von weichen Drogen können zum Beispiel in den USA, in der Türkei oder in Norwegen zu harten Strafen führen. Darüber hinaus droht in Asien oder in vielen islamischen Staaten sogar die Todesstrafe.

Wer Medikamente einnimmt, wie zum Beispiel Psychopharmaka oder Schmerzmittel, sollte sich vor der Reise erkundigen, ob hierzu eine Bescheinigung des Arztes notwendig ist, da die Medikamente in einigen Ländern als illegale Drogen betrachtet werden könnten.

In Bezug auf den Konsum von Alkohol herrschen in zahlreichen Ländern sehr strenge Regeln. Beispielsweise ist es fast überall in den Vereinigten Staaten verboten, in der Öffentlichkeit Alkohol zu trinken. Ebenso gilt auch in Estland ein Trinkverbot auf öffentlichen Plätzen. Darüber hinaus ist auch der erlaubte Blutalkoholwert beim Führen eines Fahrzeugs in vielen Ländern wesentlich niedriger als in Deutschland und wird hart bestraft.

Souvenir-Kauf

Der vermeintlich harmlose Souvenir-Kauf kann den Urlauber in der Türkei oder in Griechenland mit dem Gesetz in Konflikt bringen. So achten gerade in diesen Ländern die zuständigen Behörden auf archäologische Fundstücke, die keinesfalls mitgenommen werden dürfen. Dabei ist der Begriff „Antiquität“ sehr weit auslegbar. So können bereits „wertlose“ bearbeitete Steine hierunter fallen.

Es sollte Vorsicht geboten sein im Urlaub. Hat man demnach einen günstigen Urlaub geplant, gilt es zusätzlich, sich über die Vorschriften und Gesetze des jeweiligen Urlaubslandes zu informieren!

Bilder: pixabay.com © PublicDomainPictures Public Domain CC0

Aktuelle Aktion: "Ich stehe auf GRUNDGESETZ"

Neue Videos:

  • Prof. Max Otte: Deutschland wird abgewickelt
  • Dank EEG: Der Blackout ist programmiert
  • - Wandere aus, solange es noch geht!

    Wikifolios
    Börsen News

    Bitcoin Live

    Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

    BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
    Bitcoin News
    Spenden an MMnews
    BTC:
    1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

    BCH:
    qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
    0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

    WERBEN auf MMnews
    Banner + Textanzeigen
    Anfragen hier.

    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2020 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.