Depotalarm: Givaudan

Raimund Brichta und seine Experten haben eine neue Aktie ins "Wahre Werte Depot" aufgenommen: Givaudan. Brichta: "Düfte und Aromen, mit denen unser neues Teammitglied gutes Geld verdient, sind schon von ihrem Wesen her wahre Werte und damit bestens geeignet für uns."

 

Von Raimund Brichta

Die Haushaltsartikel-, Kosmetik- und Lebensmittelbranche ist im Depot aus guten Gründen bereits gut vertreten. Wie sieht es mit Zulieferern in diesem Bereich aus?


Aufgefallen ist mir die Givaudan-Aktie. Givaudan (WKN: 938427) ist eine Schweizer Aktiengesellschaft, und als Weltmarktführer (Marktanteil ca. 25%) für Duftstoffe und Aromen sowie Parfums beliefert Givaudan die Kosmetik- und Lebensmittelhersteller, bspw. Procter & Gamble, Unilever und Colgate.

 

Das Unternehmen hat auch eigene Marken im Beauty-Bereich, hat 9500 Mitarbeiter und ist global aufgestellt. Etwa 54% der Sales entfallen auf die etablierten Märkte (Nordamerika, Westeuropa und Japan) und 46% auf Developing Markets. Aufschlussreich ist auch die Aufteilung nach divisions, wonach etwa 52% des Umsatzes auf die Lebensmittelindustrie entfallen und 48% auf den Rest: Siehe diesen Link: www.givaudan.com .


Das KGV ist moderat hoch: KGV 2016e = 25,0558. Die Eigenkapitalquote von 54,36 % erfüllt die Grundvoraussetzungen für eine mögliche Depotaufnahme. Die Kursrenditen waren auf kurz-, mittel- und langfristige Sicht überdurchschnittlich. Auch die Dividendenrendite (2,99 % für 2016 erwartet) kann sich sehen lassen. Die Dividende wurde das 15. Jahr in Folge erhöht.

 

Von Analysten wird die Aktie als defensiv eingeschätzt und ist im Aufwärtstrend. In der Finanzkrise 2008-2009 schien der Kurs sich zunächst noch ein wenig besser zu halten als der Gesamtmarkt, aber bis zum Tiefpunkt 2009 fiel auch der Aktienkurs von Givaudan deutlich. Die Aktie war im Krisenzeitraum also eher ein Market-Performer, nicht nennenswert besser als der Markt.

 

Seit Anfang dieses Jahres zeigte die Aktie eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber den aktuellen Marktschwankungen. Im Zeitraum 31.12.2015 bis 18.04.2016 stieg der Kurs um knapp 10% – eine deutlich überdurchschnittliche Entwicklung im Q1 2016.


Blick auf die Konkurrenz: Hauptkonkurrenten sind Firmenich (Schweiz), Intl Flavors & Fragrances (IFF) (USA) und Symrise (Deutschland). Ein paar Daten der konkurrierenden Unternehmen:


Symrise, WKN SYM999: KGV 2016e = 28,54 – nur drei MDAX-Werte haben höheres KGV – EK-Quote 2015 = 38,4363.
Intl Flavors & Fragrances (IFF): WKN 853881, KGV 2016e = 21,9181 EK-Quote 2014 = 43,45, langfristig tendenziell steigend.
Auch diese Unternehmen entwickelten sich sehr gut und die Wachstumsdynamik mag diejenige des Marktführers Givaudan übertreffen (Analystenmeinungen), doch genügen die Eigenkapitalquoten nicht für eine Depotaufnahme.


Anbei noch ein Link zu einem aktuellen (durchaus recht positiven) Artikel über das Unternehmen (Datum: 12.04.2016): www.blick.ch


Prinzipiell erscheint es mir defensiver, auf einen Branchenzulieferer zu setzten als auf ein einzelnes Unternehmen aus der Branche. Bei vergleichbaren Renditen scheint mir das grundsätzlich die bessere Alternative zu sein – es würde für die Givaudan-Aktie sprechen. Auf einen einzelnen Parfumhersteller mit starker Abhängigkeit vom Markenimage und Modetrends würde ich hingegen nicht gerne setzen.

 

Um dieses Branchensegment zu bedienen wäre mir die Givaudan-Aktie allemal lieber. Ich möchte das aber einfach einmal als Frage in den Raum werfen: Ist es tendenziell sinnvollerer auf Zulieferer zu setzen?


Es mag bessere Aktien geben als Givaudan. Sie steht auf meiner Watch-Liste und könnte vielleicht auch etwas für das Wahre-Werte-Depot sein.

Die letzten Neuaufnahmen: wahre-werte-depot.de

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube

Reich mit Aktien - Michael Mross: "Das beste Buch, das ich je schrieb."

Neue Videos:

-

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

Wikifolios
Börsen News

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2020 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.