Drittwärmster Sommer? Fake News?

Medien fabulieren vom drittwärmsten Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen. Doch die Behauptung entbehrt jeglicher Grundlage, wenn mann sich die Meßmethoden näher ansieht.

 

Karsten Hilse, umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, stellt klar:

„Die Medien fabulieren fast unisono vom drittwärmsten Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen. Die begannen jedoch laut Deutschem Wetterdienst (DWD) bereits im Jahr 1719 in Berlin. Dessen Einwohnerzahl stieg in dieser Zeit von ca. 100.000 auf 3,5 Millionen. Also um das 35 fache.

Ebenso sieht es in fast allen anderen deutschen urbanen Zentren aus, in denen vor allem die 2000 Messstationen des DWD stehen.

Hinzu kommt, dass viele Wetterstationen heute in der Nähe von Flughäfen sind, Orte die vor mehr als 100 Jahren noch zur unberührten Natur gehörten. 

Der DWD rechnet die dadurch entstehende  zusätzliche Erwärmung jedoch nicht aus seinen aktuellen Daten heraus. So bleibt die schöne Erkenntnis, dass wir einen schönen, warmen Sommer hatten. Dass es der drittwärmste seit Aufzeichnung sein soll, ist also – mal wieder – frei erfunden.

Der DWD spricht vom drittwärmsten Sommer seit 1881. Er lässt jedoch -trotz der notwendigen wissenschaftlichen Ehrlichkeit nur Vergleichbares zu vergleichen- die zwingend notwendige Korrektur des städtischen Wärmeinseleffektes aus. Ohne diese Korrektur sind die früheren Temperaturdaten mit den heutigen nicht vergleichbar. Was bleibt ist ein schöner warmer Sommer!

Der DWD ordnet schon jetzt den Sommer hierzulande als drittwärmsten Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen ein – wie die klimawandelbeflissenen Medien sogleich formulierten. Fast alle Medien machen mit dieser Schlagzeile auf, dabei bezieht sich der DWD ausdrücklich und einigermaßen korrekt auf das Jahr 1881. Denn die deutschen Aufzeichnungen begannen bereits im Jahr 1719  – und zwar in Berlin.

Das interessiert aber die Klimakatastrophen-lüsternen Medien nicht – nur die Deutsche Welle macht da eine löbliche Ausnahme- es muss der drittwärmste Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen sein. Das passt viel, viel besser in das Getöse von der Klimakrise, dass uns seit Monaten ohrenbetäubend und landauf landab medial verfolgt.

Nun war dieser Sommer – wie auch schon der von 2018 – sicherlich ein außergewöhnlich schöner, weil sehr warmer Sommer, zumindest für uns Deutsche.

Ob es jedoch der drittwärmste Sommer war, darf getrost bezweifelt werden. Ursache für diese Unbestimmtheit ist der sog. städtische Wärmeinseleffekt, sicherlich menschgemacht, aber mit ebensolcher Sicherheit nicht vom CO2 verursacht. Weil der DWD, nach eigenem Bekenntnis den städtischen Wärmeinsel-Effekt nicht aus seinen Daten herausrechnet - dieser beträgt für Deutschland im Mittel rd. 1 °C, wie man z.B. beim Europäischen Institut für Klima und Energie (EIKE) seit längerem nachlesen kann - muss mindestens dieser Wert von der gemessenen Temperatur abgezogen werden um die natürliche Erwärmung zu bestimmen. Dann verbleiben von den rekordverdächtigen 19,3 °C Mitteltemperatur des DWD nur noch 18,3 ° C. Immer noch erfreulich warm, aber sicher nicht rekordverdächtig.“

Wandere aus, solange es noch geht!

Videos:

-
Loading...
-
Wikifolios
Börsen News

Bitcoin Live

Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen
Anfragen hier.

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.