AKTUELLE PRESSE  |  WIRTSCHAFT  |  POLITIK  |  BÖRSE  |  GOLD  |  KRYPTO  |  ETC  |  WITZIGES

NEU - Unser Börsen-Club: Die Top Aktien 2024! KI, Uran, Gold. Jetzt 800 Euro Vorteile sichern.

Scholz und Macron rufen Israel zu Einhaltung des Völkerrechts auf


Emmanuel Macron und Olaf Scholz (Archiv), über dts NachrichtenagenturNachdem am Sonntag bei einem israelischen Angriff in Rafah ein eigentlich von den Kämpfen ausgenommenes Flüchtlingslager getroffen wurde und am Dienstag israelischen Medien zufolge Panzer der israelischen Streitkräfte in das Zentrum von Rafah vorgerückt sind, haben der französische Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) die israelische Regierung zur Einhaltung des Völkerrechts aufgerufen. Macron kündigte an, eine Resolution Algeriens im UN-Sicherheitsrat zur Situation in Rafah unterstützen zu wollen. "Unsere Forderung ist klar: Die Hamas muss alle Geiseln unverzüglich freilassen und in einen längerfristigen Waffenstillstand einwilligen", sagte Scholz bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Dienstag. "Lassen Sie mich genauso deutlich sagen: Israel muss bei seinem Vorgehen das Völkerrecht achten." Man habe "immer wieder gewarnt vor einer groß angelegten Offensive in Rafah, weil wir angesichts der vielen Menschen, die sich dort aufhalten, unglaublich vielen Flüchtlingen uns keine Variante von militärischer Aktivität vorstellen können, die nicht mit unverantwortlich vielen zivilen Opfern verbunden wäre", so Scholz.

"Wir fühlen uns leider durch die jüngsten Meldungen bestätigt." Die bereits angekündigte Untersuchung des Vorfalls, mindestens 45 Menschen getötet und hunderte verletzt wurden, sei wichtig und nötig. Der Kanzler bekräftigte seine Forderung, die Versorgung der Zivilbevölkerung mit mindestens 500 Lastwägen pro Tag zu gewährleisten. Nach Zahlen des Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) haben im Mai durchschnittlich 53 Trucks pro Tag den Gazastreifen erreicht. Macron erklärte, die Situation in Rafah sei schrecklich. "Der internationale Gerichtshof hat Israel aufgerufen, diese Offensive einzustellen, in der Zivilisten unter Gefahr geraten. Wir hatten hier von Anfang an eine klare Position. Wir haben eindeutig diese terroristischen Angriffe durch die Hamas verurteilt und die Hamas ist für die Angriffe verantwortlich. Wir haben Israel aufgerufen, sich zu verteidigen, aber unter einen Haltung des Völkerrechts, wie alle Demokratien es tun sollten", sagte der Präsident. Die Angriffe gingen allerdings weiter. "Deshalb unterstützen wir den Aufruf Algeriens. Und gemeinsam mit Algerien setzen wir uns im UN-Sicherheitsrat ein, um eine gemeinsame Resolution durchzubringen", so Macron. Er wolle eine "Waffenruhe erreichen und in den Vereinten Nationen eine klare Position beziehen". Scholz verwies auf das Ziel einer Zweistaatenlösung. Es gelte immer, dass es eine Perspektive geben müsse. Man habe in Europa gesehen, was Hoffnung vermocht habe, so Scholz. "Nach all dieser Zerstörung, dem, was Deutsche auch in Frankreich angerichtet haben, ist eine Freundschaft, die sich immer weiterentwickelt und verbessert hat, möglich gewesen. Und vielleicht ist das eine Erfahrung, mit der wir auch dem Nahen Osten sagen können: Eine gemeinsame, friedliche und freundschaftliche Zukunft von zwei Staaten, Israel und einem palästinensischen Staat, ist möglich und sie ist sogar kurze Zeit nach einem furchtbaren Krieg möglich."

Foto: Emmanuel Macron und Olaf Scholz (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Wissen macht reich:  Vertrauliche Börsen-News im MM-Club

Neue Videos:

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube


Nur für kurze Zeit:
1000 $ Bonus + geschenkt für Kontoeröffnung bei Top-Kryptobörse
Börse 24h
Börsen News

Mein bestes Börsenbuch:

1000 $ Bonus + geschenkt für Kontoeröffnung Top-Kryptobörse

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
bc1qwfruyent833vud6vmyhdp2t2ejnftjveutawec

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

DEXWEB - We Pursue Visions

 

 

Net-Tipps
Top Videos
Videos: Relax-Kanal

Kleinanzeigen:

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2023 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.