Siltronic: Short-Idee nimmt Konturen an!


Lieber Leser,

zu den größten Verlierern im TecDAX gehört heute die Aktie der Siltronic AG. Ich hatte zuletzt bereits mehrfach auf die fundamentale Überbewertung sowie die zunehmend kritische charttechnische Verfassung der Aktie hingewiesen und sie als Short-Idee vorgestellt. Diese Short-Idee nimmt nun Konturen an!

Fundamental zu teuer…

Die Aktie ist meines Erachtens fundamental zu teuer. Das dürfte den ein oder anderen Leser sicherlich überraschen, weil Siltronic zuletzt seine Prognosen angehoben hat, was für einen boomenden Markt spricht. Prinzipiell ist das auch richtig, nur dauern solche Boomphasen eben in der Regel nicht ewig. Und meistens, wenn der Markt boomt, wird es eben Zeit, sich von stark gestiegenen Aktien zu trennen.

Konkret: Auf Basis der zuletzt erhöhten Umsatz- und Gewinnprognosen wird die Aktie zurzeit mit einem, vergleichsweise günstigen, KGVe von rund 16 bewertet. Ebbt der Boom, der insbesondere von der gegenwärtig sehr gut laufenden Chipindustrie getragen wird, jedoch ab, kann dieses KGV sehr schnell auf weit über 20 steigen. Da ich von einem baldigen Abschwung der Chipbranche ausgehe, ist dieses Szenario weit weniger unrealistisch als man aktuell vermuten könnte.

…und charttechnisch sehr kritisch!

Doch es ist nicht nur die fundamentale Bewertung der Aktie, die mir Sorgen bereitet. Zugleich hat sich nämlich zuletzt auch noch das Chartbild deutlich eingetrübt. Zwar gelang es Siltronic im Zuge der letzten Prognose-Erhöhung nochmal auf neue Höchstkurse auszubrechen, die eigentlich erwartbaren dreistelligen Notierungen wurden aber verfehlt. Vielmehr ging der Aktie um 95 Euro die Puste aus und sie fiel deutlich zurück. Somit kann man nun eine, wenngleich etwas unschöne, S-K-S Trendwendeformation ausmachen, die mit Bruch der Nackenlinie um 75 Euro vollendet wäre.

Das theoretische Kursziel aus dieser Formation läge anschließend um 55 Euro. Allerdings glaube ich, dass die Aktie – sollte sie einmal in diesen freien Fall übergehen – genauso wieder nach unten übertreiben wird, wie sie zuletzt eben nach oben übertrieben hat. Daher halte ich auch an meinem mittel- bis langfristigen Kursziel im Bereich von 20 Euro fest. Wichtig: Die Aktie wird nicht Crash-artig dorthin fallen, sondern sich zwischenzeitlich immer mal wieder erholen. Solche Erholungen sind m.E. dann stets neue Short-Gelegenheiten!

Ein Beitrag von Sascha Huber.

Wandere aus, solange es noch geht!

Videos:

-
Loading...
-
Wikifolios

Bitcoin Live

Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen
Anfragen hier.

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.