Schloss Wachenheim – Die 3-Filter-Aktie des Monats!


Kommentar von Jens Gravenkötter

Liebe Leser,

Schloss Wachenheim kann durch eine Veränderung im Produkt-Mix hin zu qualitativ und preislich hochwertigeren Produkten die Profitabilität deutlich steigern. Zukünftiges Wachstum soll v. a. im alkoholfreien Segment liegen. Zudem wurde mit der Übernahme von Rindchen‘s Weinkontor die Wertschöpfungs-Tiefe erhöht.

Schloss Wachenheim erfüllt die 3-Filter-Kriterien

Die Wein- und Sektkellerei erfüllt die Kriterien der 3-Filter-Strategie nach James O’Shaughnessy:

  1. Seit 2012 ist der Gewinn vor Steuern kontinuierlich gestiegen.
  2. Bei einem für 2017 geschätzten Umsatz von 330 Mio. € errechnet sich ein KUV von 0,4.
  3. Die Aktie hat sich in den vergangenen 12 Monaten besser entwickelt als der General Standard.

Familienbetrieb wird zum Weltkonzern

Schloss Wachenheim befindet sich zu 70% im Besitz der Familie Reh. Das Familien-Oberhaupt Nick Reh kontrolliert als Aufsichtsrats-Vorsitzender das Unternehmen, das er zusammen mit seinem Vater zur heutigen Größe geführt hat. Heute sind die Produkte sowohl beim Discounter als auch im Spezialitäten-Geschäft erhältlich.

Sparsamkeit zahlt sich aus

Eine typische Tugend des deutschen Mittelstandes findet man auch bei Schloss Wachenheim: eiserne Sparsamkeit. Durch kostenbewusste Produktion gelingt es, zu günstigen Preisen zu verkaufen und trotzdem ansehnliche Gewinne zu erwirtschaften.

An diesen werden auch die Aktionäre beteiligt:

Im vergangenen Jahr wurden 0,43 € pro Aktie als Dividende ausgeschüttet. Seit 2009 wurde die Ausschüttung in jedem Jahr erhöht. Für das gerade abgelaufene Geschäftsjahr rechne ich mit einer Dividende von 0,46 €, was einer Dividendenrendite von 2,6% entspricht.

Wachenheim wächst in Osteuropa und Frankreich

Schloss Wachenheim hat auf dem deutschen Markt starke Konkurrenten wie die ostdeutsche Traditions-Marke Rotkäppchen. Das Geschäft in Frankreich und Osteuropa entwickelt sich dagegen hervorragend. Insgesamt hat der Konzern in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2016 den Umsatz um 0,7% auf 227 Mio. € gesteigert.

Der Gewinn legte dagegen um 33,9% auf 9,6 Mio. € zu. Der operative Cashflow sprang sogar um 56% auf 21,3 Mio. € nach oben.

Schulden-Abbau führt zu höherer Eigenkapital-Quote

Dank der guten Geschäfts-Entwicklung wurde die Netto-Verschuldung um rund 3,8 Mio. € auf 43,9 Mio. € reduziert. Gleichzeitig stieg die Eigenkapital-Quote auf 59,3% an. Das sind sehr solide Kennzahlen, die für die hohe Qualität des Unternehmens sprechen. Schloss Wachenheim errichtet derzeit eine neue Abfüll-Anlage in Tournan-en-Brie in Frankreich, um die Produktions-Kapazität weiter zu steigern.

Eine Übernahme erhöht die Wertschöpfungs-Tiefe

Die Vertriebs-Aktivitäten werden mit der Übernahme von Rindchen’s Weinkontor erweitert. Der Weinhändler betreibt mit insgesamt rund 100 Mitarbeitern 13 Weinkontore in den Großräumen Hamburg und München sowie weitere Partner-Kontore und einen Online-Shop. Das Unternehmen erwirtschaftet rund 20 Mio. € Umsatz pro Jahr. Mit dem Einstieg in den Weinhandel wird die Wertschöpfungs-Tiefe erhöht und die Abhängigkeit von anderen Vertriebs-Kanälen verringert.

Light Live ist die alkoholfreie Alternative

Schloss Wachenheim setzt außerdem zunehmend auf alkoholfreie Getränke. Damit folgt die Firma dem Zeitgeist und reagiert auf das seit Jahren rückläufige Absatz-Volumen von Sekt in Deutschland. Schon jetzt ist man Marktführer bei alkoholfreiem Sekt. Und das Segment dürfte in Zukunft auch noch an Bedeutung gewinnen.

Ein Beitrag von Jens Gravenkötter.

Aktuelle Aktion: "Ich stehe auf GRUNDGESETZ"

Neue Videos:

  • Prof. Max Otte: Deutschland wird abgewickelt
  • Dank EEG: Der Blackout ist programmiert
  • - Wandere aus, solange es noch geht!

    Wikifolios

    Bitcoin Live

    Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

    BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
    Bitcoin News
    Spenden an MMnews
    BTC:
    1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

    BCH:
    qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
    0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

    WERBEN auf MMnews
    Banner + Textanzeigen
    Anfragen hier.

    Haftungsausschluss

    Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


    Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

     

    Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
    Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

    Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

    (1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

    (2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

    (3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

    (4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

    (5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

    (6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

    (7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

    (8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

    Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

     

    © 2020 MMnews.de

    Please publish modules in offcanvas position.