1,000,000,000,000 oder in Worten: eine Bilion US-Dollar. Sollte diese unglaubliche Summe jemals in 100-Dollar-Scheinen ausbezahlt werden, so würde dies einem Gewicht von rund 1,3 Milliarden Kilogramm oder von 13,5 Washington-Memorial-Denkmälern entsprechen.

Add a comment

Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts NachrichtenagenturDie Lufthansa schreibt wieder schwarze Zahlen. Stark gestiegene Durchschnittserlöse und eine erfolgreiche Frachtsparte hätten ein gutes Ergebnis angetrieben, teilte die Airline am Donnerstag bei Vorlage der Zahlen für das zweite Quartal mit. Der...
Add a comment

Tesla ist die treibende Kraft hinter der Transformation der Automobilbranche hin zu emissionsfreier Mobilität.

 

von Andreas von Angerer

Aber das Unternehmen muss nicht nur Lösungen für globale Herausforderungen anbieten, sondern auch sicherstellen, dass dies unter Berücksichtigung von Mindeststandards und ohne erheblichen Schaden für andere geschieht.

Vor allem die soziale Bilanz von Tesla – von der Verhinderung von Gewerkschaften hin zu rassistischen Praktiken in den Fabriken – zeigt deutlich, dass das Unternehmen am „Wie“ arbeiten muss, um ein wirklich nachhaltiges Unternehmen zu sein. Hinzu kommen auch Umweltprobleme, wie zuletzt hinsichtlich Wasserknappheit beim Werk in Brandenburg.

Bereits seit einigen Jahren versuchen Aktionär*innen von Tesla mit Hilfe von Shareholder Resolutions (Aktionärsanträge), das Unternehmen zu mehr Nachhaltigkeit zu bewegen. Jetzt könnte es erstmals dazu kommen. Bei der diesjährigen Hauptversammlung wurden Anträge zu wichtigen Punkten eingereicht. Zum dritten Mal in Folge steht ein Antrag zur Abstimmung, der Tesla auffordert, die derzeitige Verwendung von obligatorischen Schiedsverfahrenen zur Lösung von Beschwerden über Belästigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz zu untersuchen. Derzeit verlangt Tesla von seinen Mitarbeitenden, dass sie einem solchen Schiedsverfahren zustimmen, was aber deren Rechtsmittel einschränkt und v.a. die Bereitschaft verringert, Diskriminierung überhaupt zu melden. Wenn Streitigkeiten im Rahmen eines Schiedsverfahrens behandelt werden, bleiben die zugrundeliegenden Fakten und das Ergebnis des Falles oft geheim, was Mitarbeitende demotiviert, überhaupt Beschwerde einzureichen und entsprechend Täter bevorzugt. Der Antrag, der von Nia Impact Capital, einer Gruppe aktivistischer Investorinnen, die sich auf Geschlechtergleichstellung und Anti-Rassismus fokussieren, sowie AP7, dem größten nationalen Pensionsfonds Schwedens, kommt, hat in den letzten zwei Jahren an Schwung gewonnen: 27 % der Stimmen im Jahr 2020 und 45 % der Stimmen im Jahr 2021. Wenn also in diesem Jahr 5 % mehr Tesla-Investierende den Vorschlag unterstützen, könnte er die 50 %-Marke überschreiten und Tesla den Bedarf zu Handeln verdeutlichen.

Die kanadische Non-Profit-Organisation Share (Shareholder Association for Research and Education), die mit Pensionsfonds und Familienstiftungen zusammenarbeitet, hat einen Antrag eingereicht, in welchem der Tesla-Vorstand aufgefordert wird, eine Richtlinie zu Arbeitsrechten zu verabschieden und öffentlich bekannt zu machen. Diese Richtlinie soll es Elon Musk erschweren, die Bemühungen der Mitarbeitenden, Gewerkschaften zu gründen oder beizutreten, zu untergraben oder zu behindern. Auch zum Thema „Wasser“ gibt es einen Aktionärsantrag: Die US-amerikanische NGO As You Sow ruft die Geschäftsleitung dazu auf, Teslas Wasserrisiken sowie alle Strategien und Praktiken zur Verringerung dieser Risiken – von der Standortwahl von Anlagen bis hin zur Vorbereitung auf die Verringerung der Wasserversorgung im Zusammenhang mit dem Klimawandel – zu bewerten und darüber zu berichten.

Einige der Anträge haben gute Chancen auf Erfolg, sodass sich Tesla anders als bislang gewohnt mit diesen Themen auseinandersetzen muss, und somit v.a. eine Verbesserung für die Belegschaft möglich ist. Insgesamt zeigen die Anträge aus unterschiedlichen Ländern, dass Active Ownership massiv an Bedeutung gewinnt.

Add a comment

Unterkategorien

Börse 24h realtime
Gewinner / Verlierer

Kursdaten von GOYAX.de

Wikifolios

Mein bestes Börsenbuch:

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC
Net-Tipps
Top Videos
Videos: Relax-Kanal

Kleinanzeigen:

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Aktuelle Presse
Bundesregierung alarmiert wegen Spionageballons

Die Bundesregierung ist alarmiert durch Berichte über mehrere Spionageballons, die mutmaßlich aus China stammen. "Die Bundesregierung nimmt chinesische Spionage und die aktuellen Berichte sehr [ ... ]

Im ersten Sonntagsspiel des 19. Bundesliga-Spieltags hat der VfB Stuttgart 0:2 gegen Werder Bremen verloren. Nachdem es im ersten Durchgang auf beiden Seiten zwar einige Chancen, aber keine Tore gegeben [ ... ]

Der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Oleksij Makejew, mahnt angesichts einer erwarteten Großoffensive der russischen Armee schnellere Entscheidungen über weitere militärische Hilfen [ ... ]

Angesichts des wachsenden Zuzugs von Flüchtlingen erheben die Grünen Forderungen an Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD). Neben der Verteilungs- und der Aufnahmefrage sei bei der Integrationsoffensive [ ... ]

Unmut in SPD über Justizminister Buschmann

In der SPD herrscht massiver Ärger über Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP). "Wir wünschen uns, dass er die Schlagzahl bei den Projekten erhöht, die im Koalitionsvertrag stehen", [ ... ]

FDP-Generalsekretär erwartet mehr Spionage durch China

Angesichts des Konflikts um einen mutmaßlichen chinesischen Spionageballon hat sich FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai besorgt geäußert. "Chinas Spionage-Politik wird in den nächsten [ ... ]

Zum Abschluss des 19. Spieltags der 2. Bundesliga hat der 1. FC Magdeburg im Kellerduell gegen den Karlsruher SC in letzter Sekunde doch noch einen Punkt geholt. Am Ende stand es 1:1. Die Gäste aus [ ... ]

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2022 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.