ARD: Merkel begeistert ihre Partei, der Saal jubelt

Das Niveau von ARD & ZDF hat mittlerweile sogar das der "Aktuellen Kamera" unterschritten. Mainstream und TV huldigen die Kanzlerin. Kritik? Fehlanzeige. Ein Beispiel aus der Tagesschau lässt an der Berichterstattung deutscher Journalisten endgültig zweifeln.

 

Ohne Worte...

tagesschau.de:

Merkel begeistert ihre Partei

Streit? Welcher Streit? Gut eine Stunde erklärt die Chefin ihrer Partei ihre Flüchtlingspolitik - und der Saal jubelt. Die Stimmung: fast euphorisch. Dabei kommt Merkel in ihrer Rede ganz ohne Obergrenzen aus. Stattdessen der Satz: "Wir schaffen das". Merkel ist umstritten? Jetzt nicht mehr.

Es dürfte wohl eine ihrer wichtigsten Reden auf einem CDU-Parteitag gewesen sein. Dabei sind Reden eigentlich nicht Merkels Stärke. Doch an diesem Mittag in Karlsruhe macht sie all das, was ihren Reden oft fehlt. Sie kämpft, erklärt, baut Brücken, dankt. Gut eine Stunde wirbt sie um Unterstützung für ihren Kurs in der Flüchtlingspolitik. Viel Neues sagt sie eigentlich nicht. Doch die rund 1000 Delegierten feiern sie anschließend mit minutenlangem Applaus. Genauer: neun-minütigem Applaus. Merkel beendet den Jubel dann selbst mit den Worten: "Danke, danke, aber wir haben noch zu arbeiten."

 

Interessanterweise wurde die Kommentarfunktion nicht abgestellt. Dort hagelt es Kritik. Auszüge:

In ähnlicher Weise wie Honecker in der DDR von opportunistischen Apparatschiks und Kaderjournalisten abgefeiert wurde, so wird hier und an anderer Stelle in Deutschland Angela Merkel als 'Führerin' und Führerfigur abgefeiert. Das geht morgens im Morgenmagazin los und hört leider erst nach dem Nachtmagazin auf. Was hat das noch mit Demokratie, die Personenkulte doch eigentlich aussschliesst, zu tun? Angela Merkel, die Führerin der westlichen Welt ? Da kann einem nur noch schlecht werden!!!

Realsatire pur. Auf der Titanic wird wieder gefeiert. Allerdings nur auf dem Offiziersdeck mit schnellem Zugang zu den Rettungsbooten.
Für wie dumm hält man die Deutschen eigentlich ?

Was gibt es da zu Applaudieren ?
Das Merkel 1.Mio Flüchlinge unkontrolliert einreisen hat lassen . Das Merkel mit einem Diktator mit Mrd. gegen Flüchtlinge und Beitritt verhandelt . Das Merkel die Ängste der Bevölkerung nicht ernst nimmt . Das die sogenannten besorgten Bürger von dieser Regierung und der Presse immer wieder in die Rechte Ecke gestellt werden?

 

Wissen macht reich:  Vertrauliche Börsen-News im MM-Club

Neue Videos:

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube



Börse 24h realtime
Börsen News
Wikifolios

Mein bestes Börsenbuch:

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

Kleinanzeigen:

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Net-Tipps
Medizin News
Aktuelle Presse

Bund und Länder haben sich endgültig auf die Finanzierung des sogenannten "Deutschlandtickets" geeinigt. "Das Deutschlandticket wird jetzt kommen, auch sehr zügig", sagte Bundeskanzler Olaf [ ... ]

FDP-Fraktion will nach Reichsbürger-Razzia neues Richtergesetz

Der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff hat eine bessere Vorbeugung des Staates gegen eine Unterwanderung durch Reichsbürger gefordert. So müsse man etwa Waffenträger [ ... ]

Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Berlin: Bund und Länder einigen sich auf Deutschlandticket-Finanzierung. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. [ ... ]

Banken erhöhen Zins für Tagesgeld immer weiter - Bis zu 1,7 Prozent

Die Zinsen für das sogenannte Tagesgeld in Deutschland sind weiter kräftig in Bewegung. Spitzenreiter mit 1,7 Prozent ist derzeit die Suresse Direkt Bank, eine deutsche Marke der belgischen Niederlassung [ ... ]

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) blickt zuversichtlich auf die nächsten Corona-Monate. "Der kommende Winter ist hoffentlich das letzte große Gefecht mit dem Coronavirus", sagte [ ... ]

Union beantragt wegen Razzia Innenausschuss-Sondersitzung

Die Unionsfraktion im Bundestag hat eine Sondersitzung des Innenausschusses zur Reichsbürger-Razzia beantragt. Neben einem aktuellen Sachstand zu den ausgewerteten Asservaten und Beschuldigtenvernehmungen [ ... ]

Die mutmaßlichen Rechtsterroristen um Heinrich XIII. Prinz Reuß wollten weitere Soldaten und Polizisten für ihre Gruppierung rekrutieren. Nach "Spiegel"-Informationen versuchte die Gruppe, [ ... ]

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2022 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.