Waldeigentümer verlangen CO2-Abgabe für Wald

Hinweis: Michael Mross im Interview bei ↪︎ "Zocken oder zaudern" (YouTube) - dort geht es neben Börse auch um das Thema Übersterblichkeit 2022.


Wald, über dts NachrichtenagenturDer Präsident der "Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände - Die Waldeigentümer", Hans-Georg von der Marwitz, fordert eine CO2-Abgabe für den Wald.

"Da die Wälder einen zentralen Beitrag zum Klimaschutz erbringen, ist eine CO2-Abgabe für den Wald eigentlich selbstverständlich", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben). Diese sei notwendig, um die Wälder zu stabilisieren.

"Die Wälder sind durch die Auswirkungen des Klimawandels als erste betroffen", sagte von der Marwitz. "Und gleichzeitig sind sie Kohlenstoffsenke und damit ein bedeutender Teil der Lösung, wenn es um den Klimaschutz geht." Wälder und Hölzer speicherten rund 127 Millionen Tonnen CO2 im Jahr; dies seien etwa 14 Prozent des CO2-Ausstoßes der gesamten Volkswirtschaft.

Der Wald erbringe überdies eine Vielzahl weiterer Ökosystemleistungen: Er sei Sauerstoffproduzent, Wasserspeicher, Erholungsort, Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen sowie Rohstofflieferant. Die Waldeigentümer leisteten mit ihrer Waldpflege einen entscheidenden Beitrag dazu. Von der Marwitz, der auch CDU-Bundestagsabgeordneter ist, forderte außerdem eine Holzbau-Initiative, um das vorhandene Holz als Rohstoff etwa im Gebäudesektor verstärkt einsetzen zu können.

Dazu zählten die Änderungen der Landesbauordnungen sowie eine Holz-Quote bei öffentlichen Gebäuden. Er nannte als positives Beispiel Österreich. Dort werde bereits bei einem Viertel der Hochbauten Holz eingesetzt.

Der Verband verweist als Begründung auf die Waldschäden. So seien 2018 und 2019 über 180.000 Hektar Waldfläche durch Wetterextreme geschädigt worden und 105 Millionen Festmeter Schadholz angefallen. Rund 300 Millionen Bäume würden für die Wiederaufforstung benötigt.

Ein großes Thema bleibe die Vermehrung von Schädlingen wie des Borkenkäfers, die durch den milden Winter nicht gestoppt würden. Sie seien nach wie vor vorhanden. Werde es erneut einen trockenen Sommer geben, würden die Schäden noch einmal zunehmen. Von der Marwitz hofft deshalb auf Besserung. "Nach den beiden trockenen Sommern hoffen wir jetzt auf ein regenreiches Jahr 2020, damit sich die Wälder erholen können und die Neuanpflanzungen im Frühjahr erfolgreich sind", sagte er dem RND.

Ein weiterer trockener Sommer wäre hingegen eine Katastrophe und würde die Wälder erneut unter Druck setzen. Bund und Länder stellen in den kommenden vier Jahren rund 800 Millionen Euro zur Rettung der Wälder bereit. Außerdem haben sie sich im Vermittlungsausschuss auf ein Klimapaket verständigt, zu dem ein CO2-Preis von 25 Euro je Tonne ab 2021 gehört.

Im Verband "Die Waldeigentümer" haben sich die 13 Waldbesitzerverbände der Länder zusammengeschlossen. Er vertritt die Interessen der rund zwei Millionen privaten Waldeigentümer sowie der kommunalen und körperschaftlichen Waldbesitzer. Sie bewirtschaften insgesamt etwa zwei Drittel der deutschen Waldfläche. Dabei ist knapp die Hälfte der Wälder in privater Hand.

Foto: Wald, über dts Nachrichtenagentur

Hinweis: Michael Mross im Interview bei ↪︎ "Zocken oder zaudern" (YouTube) - dort geht es neben Börse auch um das Thema Übersterblichkeit 2022.
Wissen macht reich:  Vertrauliche Börsen-News im MM-Club

Neue Videos:

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube



Börse 24h realtime
Börsen News
Wikifolios

Mein bestes Börsenbuch:

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC
Net-Tipps
Top Videos
Videos: Relax-Kanal

Kleinanzeigen:

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Aktuelle Presse

Während dem ukrainischen Militärschlag auf eine russische Truppenunterkunft bei Makijiwka in der Ost-Ukraine hat es nach Angaben des britischen Militärgeheimdienstes am Neujahrstag deutlich [ ... ]

Verfassungsschutz fürchtet angesichts Türkei-Wahlen Konflikte

Das Bundesamt für Verfassungsschutz warnt vor drohenden Konflikten im Kontext der anstehenden Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei. Auf Anfrage der "Welt am Sonntag" erklärte [ ... ]

Die Bundesländer haben bislang 253 Anträge auf Entschädigung wegen einer schweren unerwünschten Nebenwirkung der Corona-Impfung bewilligt. Dies ergab eine bundesweite Umfrage bei den [ ... ]

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen vorläufig 11.317 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 28 Prozent oder 2.451 Fälle mehr als am Samstagmorgen vor einer Woche. [ ... ]

Der Leipziger Verfassungsrechtler Fabian Michl hält die Wahlrechtsreform der Ampel-Koalition trotz der harschen Kritik der Union für "demokratieförderlich". "Wenn man von der reinen Verhältniswahl [ ... ]

Arbeitgeber klagen über EU-Nachhaltigkeitsstandards

Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), fürchtet, dass schärfere Regeln der EU zur Nachhaltigkeit Unternehmen in Europa [ ... ]

Spediteure mit klimafreundlicheren Lkw in der Krise

Die Transportbranche fordert aufgrund der hohen Energiepreise Hilfen für Spediteure - speziell für solche, die ihre Lkw-Flotten auf LNG umgestellt haben. Die Unternehmen seien in ihrer Existenz [ ... ]

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2022 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.