Dow 20000: Die Trump-Raketen heben ab

Die Wohlstandsvernichter - Wie Sie trotz Nullzins, Geldentwertung und Staatspleiten Ihr Vermögen erhalten – Das neue Buch von Claus Vogt und Roland Leuschel: HIER bestellen.

Börsen und Rohstoffmärkte feiern Donald Trump. US-Aktienmärkte eilen von Rekord zu Rekord. Besonders der Öl- und Rohstoffsektor profitiert. Wie geht's weiter?

 

Von Sascha Opel

Die Rohstoffmärkte feiern Donald Trump! Er gab dem Öl- und Rohstoffsektor (wie von uns erwartet) weiteren Rückenwind, indem er zwei von Obama gestoppte Pipelineprojekte genehmigte. Unsere „Trump-Raketen“ zündeten weiter (siehe unten), aber auch Rohstoffgiganten wie TECK (+7%) aus unserer Empfehlungsliste, oder unser Musterdepotwert Freeport (+7%), der unter hohem Volumen auf ein neues Jahreshoch ausgebrochen ist, wurden beflügelt.


Wir schrieben es in den letzten Wochen mehrfach: In keinem anderen Sektor kann er so schnell Arbeitsplätze schaffen und seine Wählerschicht bedienen! Insbesondere in den entlegenen Gebieten, wo sich eine überwältigende Mehrheit für Trump entschieden hat und wo sich nun mal die meisten Rohstoffprojekte befinden, lechzt man nach Old Economy-Jobs wie dem Bergbau.

 

Umweltbedenken werden beiseite gewischt, was schon daran zu erkennen ist, dass sämtliche Hinweise auf den Menschengemachten Klimawandel auf der Homepage des Weißen Hauses verschwunden sind. Auch wenn viele Trump-Basher nun aufheulen werden und ihm mangelnde „Empathie“ mit Mensch und Natur vorwerfen, so soll doch die Gegenfrage erlaubt sein:


Ist es für die globale Umwelt schädlicher, wenn neue Pipelines, Öl-, Kupfer- oder Goldminen in den USA entstehen, wo ziemlich hohe Umweltstandards herrschen, oder ist es nicht schädlicher, wenn für diese Minen irgendwo im Regenwald Bäume gefällt werden, in Ländern Afrikas keine Rücksicht auf irgendwas genommen wird (auch nicht auf Kinderarbeit) und diese Rohstoffe dann auch noch umständlich quer durch die Welt verschifft werden müssen?

 

Nein, davon profitierten meist nur Afrikanische Potentaten, Oligarchen oder andere zwielichtige Gestalten, die sich am Genehmigungs- und Verwertungsprozess bedienen. Nun profitieren die amerikanischen Arbeiter – wie von Trump versprochen. Aber Wahlversprechen einzuhalten (wie zum Beispiel Steuersenkungen) ist in Deutschland natürlich kaum noch jemand gewohnt.


Wer keine neuen Pipelines und Minen will, muss einfach aufhören, Autos, Schiffe, Häuser und Flugzeuge zu bauen, muss aufhören zu reisen, muss aufhören Computer und Laptops zu benutzen, muss aufhören sich Kleidung zu kaufen, muss aufhören das Licht anzuschalten. Kurzum: muss aufhören zu leben und zu konsumieren! Denn Rohstoffe werden, sofern nicht alle 7 Milliarden Menschen nackt und wie Hippies als Selbstversorger leben wollen, immer gebraucht werden.


Trump-Raketen heben ab!

Beim DAX sind es besonders die Finanzwerte, die auf der Gewinnerseite stehen. Commerzbank konnte in den letzten Wochen starke Gewinne verbuchen. Deutsche Bank hat sich seit Oktober fast verdoppelt. Auch die US-Financials sind stark.

Gold und Silber können jedoch nicht profitieren. Sollte Trump jedoch erst mal mit dem Gelddrucken wegen seines Infrastrukturprogramms beginnen, dürfte dies inflationär sein und damit eigentlich positiv für Edelmetalle.

Große Gewinner gestern erneut die Rohstoffraketen.de-Depotwerte Northern Dynaysty (USA: NAK) und Uranium Energy (USA:UEC), die weitere 12% und 13% zulegten. Beide Trump-Raketen haben nun dreistellige Prozentgewinne in den letzten paar Monaten eingefahren.

 

Northern Dynasty gab bekannt, dass man einen guten Kontakt zur Trump-Administration pflege, um das von Obama auf Halte gesetzte, riesige Pebble-Vorkommen in Alaska wieder in Richtung Produktion zu führen. Die Aktie ist nun charttechnisch in einer Fahnenstange und die Euphorie kennt keine Grenzen (gestern rekordverdächtige 30 Millionen gehandelte Aktien!) Es ist also nun also kurzfristig Vorsicht geboten! Wir würden nun nicht mehr kaufen! Die technische Rückschlaggefahr ist nun hoch!


Gold-Musterdepot: Wer bei Northern Dynasty am 9. Januar zu 1,91 Euro eingestiegen ist, kann bei knapp 3 Euro ruhig einen Teilgewinn von 25-30% der Position zu realisieren! Wir verkaufen 25% unserer Position! Die Aktie dürfte nun, nachdem sie auch der breiten Masse seit gestern bekannt ist, sehr volatil werden und kann zum Spielball von Tradern werden.  

Voll dabei bleiben wir dagegen bei Uranium Energy, die gestern aus der doch recht kurzen Konsolidierung nach oben ausgebrochen ist!

www.rohstoffraketen.de

audible Hörbücher: Jetzt kostenlos testen!

Videos:

-
Loading...
-
Wandere aus, solange es noch geht!

audible Hörbücher: Jetzt kostenlos testen!
Wikifolios
Börsen News

Bitcoin Live

Bitcoin-Kurs (Bitcoin/Euro)

BTC/EUR (Bitcoin / Euro) Währung Chart Bitcoin + Ethereum kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
1No5Lj1xnqVPzzbaKRk1kDHFn7dRc5E5yu

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen
Anfragen hier.

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.