Realtime by RTFXForex Trading
Powered byARIVA.DE
 

homment.com

deine Website in 3 Sek.

Alternative News

Unabhängige WEB-NEWS:

www.netkompakt.de

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen 
Anfragen hier.

Achtung Bargeld-Kontrollen

Unter dem Vorwand der Steuerhinterziehung werden die Bargeld-Kontrollen verschärft. Rechtswidrig: wer bei Kontrollen mit 9000 Euro erwischt wird, der wird trotzdem beim Finanzamt angezeigt.  - Jedes dritte deutsche Auto schmuggelt angeblich Bargeld aus der Schweiz. - Droht demächst auch daheim die "Bargeld-Razzia"?

 
EU-Wahl 2014: Wer zieht die Fäden der Politmarionetten?

2014 wird mal wieder ein Jahr, wo das Prinzip von Brot und Spiele greift. Zum einen laufen dieses Jahr Jogis Jungs bei der Fußball-WM auf und können gewiss sein, dass sie vollste Aufmerksamkeit erhalten. Zum anderen sieht man derzeit überall in den Straßen Plakate, wo die Politdarsteller zur EU-Wahl aufrufen und das Gefühl vermittelt werden soll, der Bürger könnte etwas mitentscheiden.

 
Ist Frau Merkel kriminell?

Offener Brief an Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel zum Thema EEG. Wider besseren Wissens hält die Politik am EEG fest, obwohl bewiesen ist, dass jeder Bürger dafür bestohlen wird und der Industriestandort Deutschland auf dem Spiel steht.

 
EU will neue Backöfen - für besseres Klima

Der "Fachverband Hausgeräte" frohlockt: ab nächstes Jahr werden nicht nur alte Kaffemaschinen verboten sondern es gelten auch neue EU-Richtlinien für Backöfen, Kochfelder und Dunstabzugshauben. Damit soll das Klima kälter werden.

 
Smart Money bearish

Wie geht es weiter an den Aktienmärkten? Offenbar stehen die Zeichen nicht gut. Das smarte Geld verkauft schon seit Wochen. Das zeigt der Smart Money Flow Indikator.

 
Gold und Dollar manipuliert wegen Krim-Krise?

Wurden Gold und Dollar im Rahmen der Krim-Krise bewußt manipuliert, um ein Ausbrechen des Edelmetalls und ein Absinken des Dollars zu verhindern? Das behauptet der ehemalige stellvertretende Finanzminister Paul Craig Roberts.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Top News

  • Ein Schritt weiter zum totalitären Überwachungs-Staat: SPD-Länder fordern Abschaffung des Bankgeheimnisses. Außerdem wollen die Genossen die anonyme 25-prozentige Abgeltungssteuer abzuschaffen und Kapitalerträge künftig wieder mit dem persönlichen Steuersatz von bis zu 45 Prozent zu belasten.

    Weiterlesen...
  • Das Oster-Fest steht im Widerspruch zur Bibel. Die traditionelle Darstellung der Kirche der Kreuzigung Jesu am Karfreitag und seiner Auferstehung am Oster-Sonntag paßt nicht zu Jesu eigenen Worten, nach denen er drei Tage und drei Nächte im Grab liegen würde – so, wie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauche des Fisches war. Zudem ist Ostern kein christliches, sondern ein heidnisches Fest.

    Weiterlesen...
  • Linken-Politiker: Teile der deutschen Medien in Hand von US-Geheimdiensten. "Im Moment wollen manche von ihnen den Konflikt vertiefen und deshalb drängen die Medien die Regierung."

    Weiterlesen...
  • Am Dienstag feierte eine der größten Gold-Manipulationen ihren 1. Geburtstag. Es war genau am 15. April 2013, als der Goldpreis binnen nur eines Handelstages um über 125 USD nach unten geprügelt wurde. - Exakt ein Jahr später, am 15. April 2014, gab es eine ähnliche Attacke.

    Weiterlesen...
  • Warren Buffett hegte ein starkes Interesse an Silber. Und ebenso die Söhne des Ölmagnaten Hunt. Nelson Bunker veranlasste seinen Bruder Herbert Hunt zu einer Spekulation, bei der sie zusammen mit Geschäftspartnern aus dem Nahen Osten über 280 Millionen Feinunzen Silber kauften und somit versuchten, den Silberpreis in die Höhe zu treiben.

    Weiterlesen...
  • Italienische Renditen auf Alltime-Low! Der Staats-Anleihemarkt hat jede Aussagekraft zu Einzelländern eingebüßt.

    Weiterlesen...
  • DIW-Chef Fratzscher und ifo-Präsident Sinn beklagen massive Vermögensverluste im Ausland. „Das war sinnlos investiertes Kapital, da ist man in irgendwelche Finanzfallen hineingetappt, und das Geld ist weg“.

    Weiterlesen...
  • Degussa-Chefvolkswirt Polleit: Bankenregulierung birgt hohe Risiken. „Die makroprudentielle Überwachung wird am Ende alle wichtigen betriebswirtschaftlichen Entscheidungen der Banken durch staatliches Regulierungswerk ersetzen. Sie läuft damit auf eine Verstaatlichung des Banken- und Finanzsystems hinaus“.

    Weiterlesen...

Newsletter

RSS-Feed

MMnews RSS-Feed ist frei, darf auf jeder Seite eingebaut werden.

RSS  Bedingungen / Mehr

Suche

Artikel+Inhaltsuche bei MMnews

Bücher

Literatur-Empfehlungen

Statistiken

Radio

MMnews empfiehlt beste Chill out tunes von "Echoes", dem griechischen Sender live aus Thessaloniki. tune in


Groove Salad (USA) A nicely chilled plate of ambient/downtempo beats and grooves.

Lounge

Vocal Chillout

Chillout Dreams

PsyChill

Ambient

House

Soulfull House

Deep Nu-Disco

Vocal Trance

Radio Utopie - live aus Berlin

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.

Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.


Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Impressum / Rechtliches Kontakt  | Werben auf MMnews | Themen / Artikel vorschlagen | SPAM melden | RSS Feed

© MMnews 2012

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.