Realtime by RTFXForex Trading
Powered byARIVA.DE
 

News-Letter

Alternative News

Unabhängige WEB-NEWS:

www.netkompakt.de

Gold: raus?

Gold und Silber geben deutlich nach, größter Tagesverlust seit Mitte Dezember. Kurzfristig könnte sich die Korrektur fortsetzen. - Gold-ETFs dennoch erneut mit kräftigen Zuflüssen. 

 
Zentralbanken kauften 400t Gold in 2014

Niederländische Zentralbank kaufte im Dezember erstmals seit 16 Jahren 9,6 Tonnen Gold.  Insgesamt haben die Zentralbanken im Vorjahr wohl ähnlich wie auch ein Jahr zuvor über 400 Tonnen Gold gekauft. Stärkste Zuflüsse in die Gold-ETFs seit mehr als drei Jahren. - Euro erholt.

 
Gold: wie weit geht die Rallye?

Wie weit gehts mit Gold nach oben? -  Gold kostet erstmals seit Frühjahr 2013 wieder mehr als Platin. - Dollar / Euro: Gegenreaktion?

 
Gold rauf, Euro runter?

In Euro gerechnet notiert Gold bei 1.115 EUR je Feinunze, einem 20-Monatshoch. Im Vorfeld der EZB-Sitzung am Donnerstag und der Wahl in Griechenland am Wochenende dürfte Gold auch weiter gut nachgefragt sein.

 
Gold 1300? - Mögliche Positionierungen

Von Market Scanner

Heute blicken wir zurück auf die Analysen zu Gold mit Status 31.10.2014 (http://finanzmarktwelt.de/gold-boden-erreicht-oder-nicht-6151/) und zu Silber mit Status 14.11.2014 (http://f...

 
Russland kauft weiter Gold

Trotz Sanktionen und Rubelcrash kauft Moskau weiter Gold. Auch im November wurden die Goldreserven erneut aufgestockt. Russland hat weltweit die fünftgrößten Reserven des Edelmetalls.

 
Kommt der Gold-Rubel?

Bereits in der Vergangenheit wurde darüber spekuliert, ob der Rubel in Zukunft möglicherweise durch Gold gedeckt wird. Im Hinblick auf den Währungscrash in Russland könnte dies eine Option sein, den Rubel zu stabilisieren. Wird Moskau zu dieser letzten Trumpfkarte greifen?

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Top News

Mainstream

RSS-Feed

MMnews RSS-Feed ist frei, darf auf jeder Seite eingebaut werden.

RSS  Bedingungen / Mehr

Suche

Artikel+Inhaltsuche bei MMnews

Bücher

Literatur-Empfehlungen

Statistiken

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen 
Anfragen hier.

Radio

MMnews empfiehlt beste Chill out tunes von "Echoes", dem griechischen Sender live aus Thessaloniki. tune in


Groove Salad (USA) A nicely chilled plate of ambient/downtempo beats and grooves.

Lounge

Vocal Chillout

Chillout Dreams

PsyChill

Ambient

House

Soulfull House

Deep Nu-Disco

Vocal Trance

Radio Utopie - live aus Berlin

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.

Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.


Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Impressum / Rechtliches Kontakt  | Werben auf MMnews | Themen / Artikel vorschlagen | SPAM melden | RSS Feed

© MMnews 2012

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.