Realtime by RTFXForex Trading
Powered byARIVA.DE
 

News-Letter

Neues von homment

Latest homment.com

EU und USA arbeiten an einer systematischen Abschaffung der Demokratie

Zensur bei Facebook + Internet: Liste

Ursache für den Missmut der Bürger mit der Lügenpresse

Bewiesene Verschwörungstheorien Aktualisierung 2016

ISIS Anschlag auf Herz der Demokratie

Top-Seiten in Deutschland - die 500 wichtigsten Internetseiten

Die öffentlich-private Partnerschaft: ein umstrittenes Modell

Reproduktionsmedizin: Neue Formen und Farben

Lohnt sich mein Leben noch? - Der ultimative Fragebogen, der alle Zweifel beseitigt!

Der Tod der dummen Nuss

Norwegischer Regierungsbericht: Großteil des IS-Öls geht in die Türkei

Gedankenpolizei Political Correctness" - Die mediale und politische Gängelei Andersdenkender

Studie belegt: Nicht geimpfte und wenig geimpfte Kinder sind gesünder

CIA-Handbuch

Die LINKE und die LÜGENPRESSE

Der wahre Terror und die Urheber des Terrors

"Entropie" der Kultur

Zensur findet doch statt

Ich habe nur vor einem wirklich Angst:

Wer bekommt mehr Geld?

Wenn sich der Gesetzgeber nicht um die Kosten seiner Regelungen kümmert

Todbringende Wikipedia Connection: Die Netzhetzer aus dem Pott

Kosten für EU-Pensionen steigen in gigantische Höhe

GEZ Gerichtsvollzieher: alle Videos

Rede Präsident Putins vor der UNO

Mode ist ein ästhetischer Witz!

Deutschland im Dornröschen-Koma! Ein Märchen!

Armes Deutschland: der gefährlichste Brüter wurde am Netz gelassen

Der kategorische Toleranz-Imperativ der EU

Erich von Däniken - Der andere Blick auf die Wissenschaft

Flüchtlinge - Schlepper Info-Blatt: Vergleich einzelner Länder, Unterkünfte, Zahlungen

Witzige Bilder: Experten am Werk...

Ein Staat hat die Interessen der Bürger nach außen zu vertreten

Verschwörung: Praxis schlägt Theorie

SED FDJ und Nazis: Wo ist der Unterschied

Unser schöner Planet: 50 Fotos von der Erde

Bewiesene Verschwörungstheorien

PIRATEN: Providerhaftung – Keine Privatpolizei im Internet

Alternative News

Unabhängige WEB-NEWS:

www.netkompakt.de

Neue Reiseberichte

Coyote Buttes - The Wave

740 Kilometer Schotterstraße durch die Canadische Wildnis von Dawson nach Inuvik

The Needles, Isle of Wight

Kennikott Ghost Town - Alaska

Kalalau Trail “Der Pfad ins Paradies”

Chile: Von Patagonien bis Atacama-Wüste

Peru - Eindrücke von einem wunderbaren Land.

Mallorca zwischen Strand, Stress und absoluter Ruhe

Irland - Pubs, Palmen und jede Menge Grün.

Bolivien - Abenteuer in über 4000m Höhe.

Hawaii - Eindrücke von einem Traumziel

Lybien - kein alltägliches Reiseziel

Reise zu meinem Geburtsort

Argentinien / Chile - Reise ans Ende der Welt und auf den Spuren Magellans

Malediven - weiße Strände, lauwarmes Meer...

Reise zu den Iguacu Wasserfällen / Brasilien

quer durch china

Kleine Antillen: St. Lucia

Quer durch China

Karibik, Grenada

Am anderen Ende der Welt

YAP - wer kennt YAP???

Tokio - die Metropole Nippons

Das Sultanat Oman

Anguilla - Cap Juluca. Mein schönster Inselurlaub!

Kuda Huraa - Trauminsel auf den Malediven

Der Weg ist das Ziel - HIKING in LAPPLAND

Gran Canaria - beliebt und vielseitig

Urlaub im Burgund

Mexiko - Bildimpressionen versunkener Kulturen

Indonesien - Bintan

Nepal - Trekking

Zentral Australien - Ayers Rock und Kings Canyon

Rundreise durch den Südwesten der USA

Grand Circle Tour / Mit dem Mietwagen durch den Südwesten der USA

Tasmanien - eine erlebnisreiche Wanderung

Japverdische Inseln - jenseits von Afrik

Kapverdische Inseln - jenseits von Afrika

USA / Utha - Der Arche National Park

Indien

Peru: Mysteriöse Linien von Nasca

AZOREN ohne Hoch - Erlebnisse in Europas Wetterküche

Schweden Reisebericht

Allein nach Malaysia

Land der Morgenstille” - Südkorea

Vietnam - fremd und faszinierend

Laos - Reise in ein unbekanntes Land

Kambodscha - die älteste Tempelstadt der Welt...

Mallorca - wie es kaum jemand kennt (englisch)

Barcelona - Metropole am Mittelmeer (englisch)

Thailand, der Süden (englisch)

Thailand, der Norden (englisch)

Paris - immer eine Reise wert... (englisch)

Prag - Stadt von bezaubernder Schönheit (englisch)

Philippinen - Traumstrände

Rom - Geschichte pur (englisch)

Hongkong - ultramodern und aufregend

Griechenland - Santorini

Florenz - Schatztruhe der Toskana

Venedig - die Stadt der Träume

Antarktis - Abenteuer am Südpo

Mit dem Rucksack unterwegs in Bangkok

Mit dem Kanu um die Antarktis - mutig oder lebensmüde?

Moskau - Stadt zwischen schrecklicher Bürokratie und vielen Luxusautos

Österreich - Schneereich... ein Geheimtipp für den Winter!

Italien - zwischen Antike und Strand

Marokko - Eindrücke aus der arabischen Welt

Bali, Insel der Götter - Sie ist eine Reise wert!

Dominikanische Republik - die schönsten Strandlandschaften dieser Welt.

Mythos Osterinsel

Himalaya - Trekking in Nordindien

Griechenland: Inselhüpfen auf den Kykladen - Paros, Naxos, Santorini

Italien: Baden in Amalfi, Besichtigung in Rom

Marokko - Urlaub auf dem Land: Auf dem Bauernhof bei Abdu's Familie

Mauritius - Schmelztiegel verschiedener Völker

Reiseberichte + Fotos

St. Maarten - Sonnenziel in der Karibik

Nationalpark Berchtesgaden – ein schönes Fleckchen Deutschland

Berlin im November - Bildimpressionen

Gran Canaria

New York, USA, Ground Zero im November 2003

Die belgischen Ardennen

Mit dem Kanu auf dem Beaver Creek

Bilder vom Fluss

Das Reisen fängt mit dem Fliegen an

Australien - der fünfte Kontinent

Schottland - Highlands & Islands

Safari in Botswana

Südafrika

Ontario, Kanada - Vielfalt für Geniesser

Nepal - Trekking unter dem Annapurna

Las Vegas - Super Amerika

Australien: 5000 Kilometer durchs Outback

Yellowstone - eine riesige Caldera

Kanadas Westen - Britsh Columbia

Reise zum Kap Der Guten Hoffnung

Barcelona auf kleinem Budget

Weltreise mit dem Auto: Ostafrika, Tansania

Uganda und Ruanda, Gorillas und Einsamkeit - Weltreise mit dem Auto

München, Deutschlands heimliche Hauptstadt (Munich, Germany)

Wunderschönes Gran Canaria

Malta & Gozo

Wunderschöne Côte d'Azur

Monaco oder Monte-Carlo? Treffpunkt der Reichen...

Nizza (Nice)

Peillon: Geheimtipp zwischhen Nizza und Monaco

Sainte Agnès - Geheimtipp an der Côte d'Azur

Menton - idyllisches Städtchen am Mittelmeer

Ein anderes Rio

Skitour: Hoher Sonnblick (Rauriser Sonnblick, Salzburg)

Das ewige Rom

Schloss Neuschwanstein

Ein Wochenende im Spreewald, Lübben

Entlang der Seidenstraße...

Skiferien in der Schweiz, Klosters

THE BEST OF BERGE

Lappland im Winter?

Reistipps für den Libanon!

Insidertipps WIEN

Schneewanderung in Niederösterreich (Steinbach - Ybbstalerhütte)

Weltreise im Allrad Wohnmobil - Kenia

Droht eine Welt-Währungs-Reform?
04.09.2011

Der jetzige Vertrauensschwund bei Dollar und Euro sowie die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise werden die zur Zeit noch schleichende Inflation zu einer offenen, galoppierenden Hyper-Inflation machen („Weimar II“) und zwangsläufig zu einer Welt-Währungs-Reform führen und in eine Welt-Einheits-Währung münden.

 

von Norbert Knobloch

Die Opfer unseres betrügerischen Welt-Währungs-Systems („Fraudulent Monetary System“ [Dr. Lawrence M. Parks]) sind die Bevölkerungen der Staaten und Nationen der Erde. Die Illusion eines de facto nur noch fiktiven Geld-„Wertes“ wird in den meisten Staaten nur durch den Zwang eines „Gesetzlichen Zahlungsmittels“ von Regierungen und Banken noch eine Weile künstlich aufrechterhalten. Die Helfershelfer und Handlanger des größten methodischen Verbrechens der Geschichte, die Politiker und Zentralbanker Europas, Japans und Chinas, sitzen in einem Boot mit den Tätern, der privaten Hochfinanz des U.S.-Ostküsten-Establishments mit ihrem Federal Reserve System in New York und den Politikern in Washington, D. C. Das Geld der Währungen der Welt ist dermaßen wuchernd vermehrt worden, daß es keine Wert-Aufbewahrungs-Funktion für die Bürger mehr hat. Auch die Tausch-Funktion kann es eigentlich nicht mehr erfüllen; durch Manipulation, Tricks u. Täuschung wird nur noch der Anschein einer solchen Funktion künstlich aufrechterhalten.


Die hinter der Federal Reserve stehenden Bank(st)er kaufen mit dem unaufhörlich vermehrten und ebenso entwerteten Papier-Dollar seit Jahrzehnten weltweit sämtliche Ressourcen, Sachwerte und Rechte auf, derer sie habhaft werden: Rohstoffe, Bodenschätze, Industrie-Anlagen, Aktien- und Kapital-Gesellschaften, Tele-Kommunikations- und Medien-Konzerne, Elektrizitäts- und Wasser-Werke, Straßen- und Schienennetze, Immobilien usw. Die U.S.A. importieren seit Jahrzehnten mehr Sachgüter aus aller Welt, als sie bezahlen können, u. verschulden sich dafür völlig skrupellos bei sämtlichen anderen Staaten, die in naivem Irrglauben an einen vermeintlichen Wert des Dollars sowie an die Zahlungsfähigkeit und den Zahlungswillen der U.S.A. oder aufgrund politischer, militärischer u. wirtschaftlicher Erpressung durch die U.S.A. fleißig produzieren u. brav exportieren


Mit dieser perfiden Politik haben die USA ganze Märkte aufgekauft und zu Monopolen umgewandelt: Diamanten-, Gold- und Silber-Minen, Kupfer- und Uran-Lager, Erdöl, Holz, Wasser, Nahrungsmittel- und Medikamenten-Produktion, Rüstungs-, Luft- und Raumfahrt-Industrie usw. Seit einigen Jahren läuft die Monopolisierung von Tieren und Pflanzen, Lebensmitteln und Naturheilmitteln mit Hilfe der Gen-Technologie und der Patentierung. Genmanipulierte Tiere und Pflanzen sind unfruchtbar und auf ganz bestimmte Medikamente bzw. Pestizide angewiesen. Wenn die Genmanipulation flächendeckend weltweit durchgesetzt werden kann, müssen alle Rancher (Viehzüchter) und Farmer (Bauern) Lizenzen an die Konzerne zahlen, diese Pestizide und Medikamente sowie jedes Jahr genetisch verändertes Saatgut kaufen – zu jedem diktierten Preis. Sie können ihr eigenes geerntetes Getreide nicht mehr für die nächste Saat nutzen.


Der „Fahrplan zur Weltherrschaft“ (Buchtitel des Wuppertaler Autors Dieter Rüggeberg) der U.S.-Ostküste sieht vor, die Geldmenge des U.S.-Dollars durch die Federal Reserve so lange zu vermehren und zu entwerten, bis damit alle wichtigen Schätze und Rechte der Erde aufgekauft und monopolisiert sein werden. Der jetzige Vertrauensschwund bei Dollar und Euro sowie die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise werden die zur Zeit noch schleichende Inflation zu einer offenen, galoppierenden Hyper-Inflation machen („Weimar II“) und zwangsläufig zu einer Welt-Währungs-Reform führen und in eine Welt-Einheits-Währung münden. Genau das aber ist der Plan: Die private Hochfinanz hat mit ihrem wertlosen FED-Dollar alle Sachwerte aufgekauft oder das wertlose Papier rechtzeitig in werthaltiges Vermögen umgeschichtet, wird also, im Gegensatz zu den Bürgern, von einer Währungsreform nicht betroffen.


Da die Hochfinanz schon jetzt in fast allen Bereichen Monopol-Stellung erreicht hat, kann sie alle Staaten der Erde und damit die gesamte Menschheit erpressen und zu politischem und wirtschaftlichem Wohlverhalten zwingen – oder verdursten, verhungern und erfrieren lassen… Militärschläge, also völkerrechtswidrige Angriffskriege, wie sie die U.S.A. bisher seit Jahrhunderten verübt haben, werden dann nicht einmal mehr nötig sein: „Über das Öl kontrollieren wir die Nationen, über die Nahrungsmittel kontrollieren wir die Menschheit.“ (Henry Alfred Kissinger, [Royal Institute of International Affaires], CFR [Council on Foreign Relations], TC [Trilaterale Commission]; vgl. Christopher Hitchens, „Die Akte Kissinger“, DVA)

 

Der Ex-Präsident des Federal Reserve Systems, Alan Greenspan, hatte in einer seiner Reden verräterischerweise durchblicken lassen, daß „wohl bis 2007 eine grundsätzliche Dollar-Korrektur ansteht“ und daß „man dann zweckmäßigerweise den Dollar und den Euro zum »Euro-Dollar« einer neuen Welt-Währung vereinigen könnte“ (zitiert nach Eberhard Hamer, Der globale Geldbetrug). Auf die Jahreszahl sollte man nicht allzu viel geben; irgendetwas, und zwar nichts Gutes, wird in nächster Zeit politisch mit Dollar und Euro gemacht werden; das ist klar.


Eine Welt-Währungs-Reform und eine Welt-Einheits-Währung hätte für die U.S.A nur Vorteile: Eine neue Währung bietet die Möglichkeit, die alten Währungs-Schulden abzuwerten und so die Gläubiger, die Staaten der Welt, die noch die alte Währung haben, zu prellen, zu betrügen und zu enteignen. Sind die alten Währungen abgewertet und die Gläubiger in alter Währung enteignet, hat sich das betrügerische Spiel für die Schuldner, die privaten Geldfälscher und Geldausgeber des Federal Reserve Systems, bezahlt gemacht: sie sind auf einen Schlag ohne Leistung schulden- und straffrei und behalten obendrein dennoch alles. Geprellt, betrogen und geschädigt werden alle Inhaber von (alten) FED-Dollar sein, deren nutz- und wertlose „Devisen-Reserven“ abgewertet werden, also vor allem Europa, Japan und China.


Das Ziel ist es, auf diese Weise eine Weltwährung zu erlangen, die sie wiederum selber generieren, kontrollieren und manipulieren kann. So hätte sie nicht nur die Schätze und Sachwerte der Erde für sich monopolisiert – darunter die für die Menschheit existentiell wichtigen wie Wasser, Saatgut / Nahrung, Öl / Energie und Metalle –, sondern darüber hinaus erneut ein zweites Geld- und Währungs-Monopol geschaffen und erlangt, mit dem sie sich alles nehmen kann, was die Erde bietet und die Menschheit erschafft.


Die strategischen Ziele gehen über die Beherrschung und die Ausbeutung der nationalen U.S.-Währung und -Wirtschaft hinaus und haben transnationale, globale Dimension angenommen. Das Endziel des U.S.-Ostküsten-Establishments ist das globale Geld- und Währungs-System, das sie mit der Vorherrschaft ihres privaten FED-Dollars und seiner Durchsetzung als Welt-Leitwährung schon weitgehend erreicht hat und nun nur noch mit der Installierung einer Welt-Währung förmlich, offen und damit irreversibel zementieren muß: faschistische New World Order.


Das ist nur noch, wenn überhaupt, mit zwei Maßnahmen zu verhindern: Erstens muß jede Nation zu einer eigenen Währung zurückkehren. Zweitens muß diese Währung vor privatem und auch staatlichem Mißbrauch geschützt sein bzw. werden. Das ist nur der Fall bzw. möglich bei einem Freien Münzwesen – dem Gegenteil eines „Gesetzlichen Zahlungsmittels“. In einem freien Münzwesen können die Menschen in jedem Einzelfall selber frei entscheiden, was sie als Tausch- und Zahlungsmittel akzeptieren oder zurückweisen. Wie die Geschichte gezeigt hat, setzt sich in einem freien Münzwesen ganz schnell echtes Werte- und Waren-Geld in Form von Gold und Silber (ggf. noch Platin) durch. Das ist ein psychologisches Naturgesetz und, im freien Münzwesen, die Umkehrung des nach dem seinerzeitigen Finanzberater der englischen Königin Elisabeth I., Sir Thomas Gresham, benannten Gresham´schen Gesetzes: „Gutes Geld verdrängt schlechtes Geld“.


h - dein Beitrag hier

 


 

Top News

 

Aktuelle Presse

Bitcoin Realtime + News

 

 

 

RSS-Feed

MMnews RSS-Feed ist frei, darf auf jeder Seite eingebaut werden.

RSS  Bedingungen / Mehr

Suche auf MMN

MMNews Artikel+Inhaltsuche

Bücher

Literatur-Empfehlungen

Statistiken

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen 
Anfragen hier.

http://i.imgur.com/8uEm3hU.jpg

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.

Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.


Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Impressum / Rechtliches Kontakt  | Werben auf MMnews | Themen / Artikel vorschlagen | SPAM melden | RSS Feed

© MMnews 2012

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.