Realtime by RTFXForex Trading
Powered byARIVA.DE
 

Alternative News

Unabhängige WEB-NEWS:

www.netkompakt.de

Goldman Sachs fordert Umschuldung Griechenlands

Goldman Sachs: "Eine Mischung aus Hilfen, Disziplin und Druck ist erforderlich, damit Griechenland auf den "Pfad der Tugend" zurück findet." - Deutschland könnte sich eine Umschuldung Griechenlands theoretisch fast allein leisten.

 
Der “Gazillion” Betrug der Federal Reserve

Alan Greenspan und Ben Bernanke gehören instantan ins Gefängnis. Die Anklagepunkte lauten: Rücksichtsloses herbeiführen von Börsenblasen, Schüren der Inflation, Enteignung des Mittelstandes durch deflationäre Schocks, Massenmord in der Dritten Welt durch Inflation der Nahrungsmittelpreise sowie das Herbeiführen von Verschuldungsorgien, die Währungskrisen und Staatsbankrotte auslösen können.

 
Schröder skeptisch bei Euro

Gerhard Schröder gibt zu, dass er bei der Einführung des Euros skeptisch gewesen sei, aus inhaltlichen Gründen, "und natürlich auch - man muss es zugestehen - aus wahltaktischen Gründen". - Kritik an Merkel. - Gegen Weber als EZB-Chef.

 
PIMCO vergleicht Bernanke mit Satan

Der Chef des weltweit größten Anleihenverwalters PIMCO beurteilt die Geldpolitik der Fed als  Teufelspakt und übt scharfe Kritik an Ben Bernanke. Anleihenbesitzer wären einem Pakt mit dem Teufel eingegangen. Beim Bondportfolio sei ein „Exorzismus“ notwendig.

 
Globale Revolten: Ist Bernanke schuld?

Auf der ganzen Welt brodelt es. Neben der Unzufriedenheit mit regionalen Despoten ist der Auslöser vor allem steigende Lebensmittelpreise – verursacht durch die Gelddruckorgien der Fed.

 
Globale Hungersnot durch Inflation?

Werden schon in etwa 2 Jahren die meisten Menschen in den ärmeren Ländern sich nicht mehr von durch ihren Lohn ernähren können? Treibt die Inflation die Lebensmittelpreise in schwindelnde Höhen, so dass dadurch eine globale Hungerkatastrophe droht? Betrachtungen aus der Sicht eines Edelmetall-Investors.

 
<< Start < Zurück 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 Weiter > Ende >>

Top News

  • Im Umfeld der aktuellen ARD-Themenwoche Toleranz widmete sich der HR-Jugendsender YOU FM ausführich der Zoophilie (Sex mit Tieren). Ein Mann rechtfertigte unter anderem die sexuelle Beziehung mit seinen Hunden. Die Sendung trug den Titel: "Animal-Lovers" - Hundeschutzorganisation DGSH ist empört und verlangt mit Nachdruck Stellungnahme des Senders.

    Weiterlesen...
  • Bei der ARD tobt gerade diei Toleranzwoche. Wie es aber wirklich um den Toleranzbegriff der öffentlich-rechtlichen Anstalten steht, zeigt ein neuer Angriff auf die Meinungsfreiheit: tagesschau.de will die Kommentare einschränken. Begründung: "Der Leser wird zum Tier".

    Weiterlesen...
  • Der SPIEGEL, das Sturmgeschütz der NATO, feuert weiterhin auf jeden Forennutzer, der sich der transatlantischen Meinungsdiktatur widersetzt. Dabei werden auch mehrere Jahre alte Accounts gelöscht, die – so sehen es wohl die SPIEGEL-Zensurschergen – schon damals von Putins Trollen für schlechte Zeiten angelegt worden sein müssen.

    Weiterlesen...
  • Skandal in Sachen MH17 Absturzursachen-Forschung. Wie erst jetzt bekannt wurde, gibt es ein Geheimabkommen der beteiligten Länder, welches besagt, dass bestimmte Details nicht veröffentlicht werden dürfen, wenn sie den Interessen der Länder widersprechen. - Malaysia wurde von der Untersuchungskommission ausgeschlossen.

    Weiterlesen...
  • In Ihrer Rede vor dem «Lowy Institut für Internationale Politik» im australischen Sydney sind Sie am 17. November erneut auf die Situation in der Ukraine eingegangen und haben dabei ein Urteil über Russland und die russische Politik gefällt. Am nächsten Tag kommentierten deutsche Medien, Sie hätten eine «Brandrede» gehalten und dem russischen Präsidenten die «Leviten» gelesen.

    Weiterlesen...
  • Todesursache Krankenhaus: Statt der offiziellen 7500 bis 15000 Toten gebe es "mehr als 30 000 bis 40 000 Todesfälle, wahrscheinlich weit mehr" Tote durch resistente Keime - behaupten Medien.

    Weiterlesen...
  • Neues Papier aus dem EU-Rat beerdigt Netzneutralität und fördert 2-Klassen-Netz

    Weiterlesen...
  • Ein neues Schreckgespenst geistert durch die Reihen der Banken: Apple Pay, das neue Bezahlsystem per Smartphone von Apple in Kooperation mit Visa, Mastercard und American Express.

    Weiterlesen...

Mainstream

News-Letter

RSS-Feed

MMnews RSS-Feed ist frei, darf auf jeder Seite eingebaut werden.

RSS  Bedingungen / Mehr

Suche

Artikel+Inhaltsuche bei MMnews

Bücher

Literatur-Empfehlungen

Statistiken

WERBEN auf MMnews
Banner + Textanzeigen 
Anfragen hier.

Radio

MMnews empfiehlt beste Chill out tunes von "Echoes", dem griechischen Sender live aus Thessaloniki. tune in


Groove Salad (USA) A nicely chilled plate of ambient/downtempo beats and grooves.

Lounge

Vocal Chillout

Chillout Dreams

PsyChill

Ambient

House

Soulfull House

Deep Nu-Disco

Vocal Trance

Radio Utopie - live aus Berlin

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.

Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.


Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Impressum / Rechtliches Kontakt  | Werben auf MMnews | Themen / Artikel vorschlagen | SPAM melden | RSS Feed

© MMnews 2012

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.