Wegen Fakenews: Trump will NBC Sendelizenz entziehen

Anzeige

Nach einem frei erfundenem Bericht von NBC, Donald Trump strebe eine Aufstockung der Nuklearwaffen an, wetterte der US-Präsident auf Twitter gegen den US-Sender und stellt gar dessen Sendelizenz infrage. Auch in allen deutschen Medien wurde die Fakenews verbreitet.

 

 

„Fake-NBC News hat eine Story erfunden, nach der ich das US-Atomwaffenarsenal um den Faktor zehn erhöhen wollte. Totale Erfindung, ausgedacht, um zu erniedrigen. NBC = CNN!“ twitterte Trump. Einmal in Rage, zog Trump Minuten später im nächsten Tweet gegen den 1926 gegründeten US-Traditionsfernsehsender vom Leder:

 

„Angesichts der ganzen Falschnachrichten, die von NBC und den Fernsehgesellschaften kommen, ist es ab wann eigentlich angebracht, ihre Lizenzen in Frage zu stellen? Schlecht für das Land!“ twitterte Trump. Wer dachte, dass es sich dabei um eine Effekthascherei in 140 Zeichen handelte, wurde zehn Stunden später eines Besseren belehrt, als Trump in noch schärferer Rhetorik mit einem weiteren Tweet nochmals nachlegte:

„Fernsehnachrichten sind so parteiisch, verdreht und falsch geworden, dass die die Sender-Lizenzen überprüft und, wenn angemessen, annulliert werden müssen. Nicht fair für die Öffentlichkeit!“ twitterte Trump.

Die Aktien von Fernsehbetreibern wie CBS, Viacom, 21st Century Fox, Disney und NBC-Mutter Comcast gaben daraufhin an einem freundlichen Handelstag an der Wall Street allesamt nach.

Stunden zuvor hatte Donald Trump aus seiner Geringschätzung gegenüber den US-Medien beim Zusammentreffen mit dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau keinen Hehl gemacht: „Es ist offen gesagt ekelhaft, dass die Presse in der Lage ist, zu schreiben, was immer sie will“, erklärte Trump vor Pressevertretern.

Anzeige

Wandere aus, solange es noch geht!


Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.