IOTA explodiert, Bitcoin Cash +100%

Bei den Kryptowährungen geht es seit einigen Tagen wieder steil bergauf. Insbesondere der IOTA könnte kräftig zulegen. Aber auch die anderen Währungen drastisch höher. Blockchain-Aktien profitieren.

 

Der Wochenausklang war bei einigen Blockchain-Aktien turbulent und das Wochenende legte (wie schon am Wochenende zuvor) eine durchweg freundliche Tendenz bei den Kryptowährungen an den Tag.

Eine scharfe Gegenbewegung gab es bei Hashchain (Kanada KASH), auf die wir in den Ausgaben 25 und 26/2018 vom 21. März und 23. März 2018 spekuliert hatten. Wir schrieben damals:

„Viele Blockchainaktien sehen inzwischen aus wie die gefallenen Internetaktien im Jahr 2001. Man könnte auch vom Neuen Markt 1998 bis 2000 im Schnelldurchlauf sprechen. In Kanada ist am letzten Freitag mit Hashchain (Kanada KASH, WKN A2JAAY) erstmals eine Gesellschaft unter ihren NAV gefallen. Knapp 30 Millionen CAD hatte Haschain vor wenigen Monaten zu weit höheren Kursen (1,05 CAD je Aktie) eingesammelt und bei aktuell 0,27 CAD notiert man noch bei 28 Mio. CAD Börsenwert. Dies sind die ersten Anzeichen, dass wir uns inzwischen in einer Übertreibung nach unten befinden und auch die Blockchainaktien, welche die Anleger noch vor drei Monaten den Brokern euphorisch aus den Händen rissen und die nun links liegen gelassen werden, reif für eine stärkere Gegenbewegung sind!

Am Freitag explodierte die Hashchain-Aktie um 36% und schloss bei 0,41 CAD! Und dies unter Rekordvolumen von über 10 Millionen Aktien, was die bisherigen Volumentops um die 6 Millionen gehandelter Aktien bei weitem übertraf. Dies könnte der Beginn eines weiteren Short-Squeeze sein, wie man ihn in der letzten Woche beispielsweise bei NetCents, die von 1 auf 4 CAD emporschossen, gesehen hat. Aber auch andere Mining-Aktien, wie DMG Blockchain (DMGI)konnten vom freundlichen Kryptoumfeld profitieren und legten von ihren Tiefs deutlich zu.

Datametrex (Kanada DM) gab am Donnerstag noch bekannt, dass die Mining-Tochter Ronin Blockchain mit dem Mining von Altcoins wie ZCash, Zcoin, Monero und Ethereum begonnen hat. Die Aktie tendierte am Freitag ebenfalls fest und legte 15,4% auf 0,15 CAD zu.

Dieser zweite Hype um NetCents war uns jedoch nicht ganz geheuer (auch wenn wir den Trade gerne mitgenommen hätten) und am Freitag wurde dieser von der kanadischen Börse ohnehin vorerst ausgebremst. NetCents hat bestimmte Unterlagen bei der Canadian Securities Exchange nicht eingereicht, worauf man die Aktie einstweilen vom Handel ausgesetzt hat. Um welche Versäumnisse es sich handelt, ist nicht bekannt.

Ebenso ärgerlich ist, dass Atlas Cloud (alias Atlas Blockchain) nun schon seit Wochen vom Handel ausgesetzt ist. Zwar baut man mit den eingenommenen Pre-Listing-Millionen gerade einen der größten und günstigsten Bitcoin-Miner in Kanada auf und hat jüngst mit Blockchain-Veteran Charlie Kiser einen hochkarätigen CEO gewinnen können. Aber auch hier wurde die Aktie von der Börse vom Handel ausgesetzt, da es sich beim neuen Geschäftsmodell um einen sogenannten „Material change“ handelt. Also um ein komplett neues Geschäftsmodell. Dieses muss erst von den Aktionären und der Börse genehmigt werden, bevor die Aktie wieder handelt. Aber eventuell war es besser, dass die Aktie in den letzten schwachen Wochen nicht handelbar war. Der Crash, welcher bei Haschain und anderen Miner erwischte, blieb somit erspart.  

Bei der BTL Group ist die hauseigene Interbit-Blockchain-Plattform nun für Testzwecke freigegeben. Die Aktie hatte den von uns erwarteten Upmove und sollte sich nun idealerweise über 7 CAD stabilisieren (akt. 7,73 CAD), bevor der nächste Schwung den Wert in Richtung 9,50 – 10,00 CAD führen sollte.

Der Bitcoin konnte im späten Freitagshandel um gut 500 USD anziehen und kratzte wieder an der 9.000 USD-Marke. Unter den Altcoins stach Bitcoin-Cash in der letzten Woche hervor, wo es von 780 USD bis auf aktuell 1.430 USD um 83% nach oben ging. Noch vor zwei Wochen stand BCH bei rund 600$, was einem Plus von über 100% entspricht. Ethereum verteuerte sich übers Wochenende um gut 12%.

Seit 15. April gibt es ein eigenes Social Network, dass auf der Bitcoin Cash Blockchain basiert. Unter dem Namen Memo Cash wurde ein soziales Netzwerk aufgebaut, bei dem alle Daten in die Bitcoin Cash Blockchain geschrieben werden. Für Interaktionen müssen daher auch immer Gebühren bezahlt werden, diese sind aber bei Bitcoin Cash aufgrund der großen Blockgröße sehr gering und liegen im 1 Cent Bereich.

IOTA verteuerte sich übers Wochenende um weitere 22% auf aktuell 2,15 USD. Damit hat sich der Preis in den letzten 10 Tagen vom Tief verdoppelt. Zahlreiche News von der Anwenderfront haben hier ihren Beitrag geleistet. So zum Beispiel die erste IOTA Lade- und Bezahlstation in den Niederlanden, oder die Kooperation mit InnoEnergy:

Einige Links diesbezüglich hier:

https://www.ingenieur.de

https://www.elaad.nl

https://blog.iota.org

Bei den Kryptos sieht es so aus, als wären die Privatanleger zurück im Markt. Insbesondere die Tatsache, dass es nun zwei Mal in Folge am Wochenende zu stärkeren Zuwächsen kam, lässt diese Schlussfolgerung zu. Denn am Wochenende dürften die meisten institutionellen Investoren eher nicht handeln. Technisch bleibt beim Bitcoin die Zone um 10.700 USD ein mögliches Zwischenziel.

Blockchainraketen.de

Bitcoin + Ethereum kaufen in Deutschland: Bitcoin.de

Anzeige
Videos:

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2017 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.