AKTUELLE PRESSE  |  WIRTSCHAFT  |  POLITIK  |  BÖRSE  |  GOLD  |  KRYPTO  |  ETC  |  WITZIGES

Großdemo für Bargeld in Frankfurt

Kundgebung am 14. Mai an der Frankfurter Hauptwache: Finger weg von unserem Bargeld  – Bargeld im Grundgesetz verankern 

 

„Es wird Zeit, dass wir die Gefahr, die von der geplanten und politisch gewollten Abschaffung des Bargelds ausgeht, auch im öffentlichen Raum deutlich und klar darstellen“, erklärt Steffen Schäfer, Mitbegründer der Initiative www.stop-bargeldverbot.de. Aus diesem Grund wird am 14. Mai die erste große Kundgebung der Initiative in Zusammenarbeit mit www.pro-bargeld.com in Frankfurt am Main stattfinden. 

 

Vor der historischen Kulisse der Frankfurter Hauptwache wird die Kundgebung am Samstag, 14. Mai 2016, ab 11:00 Uhr beginnen. Als Redner werden unter anderem die Erstunterzeichner der Initiative Prof. Joachim Starbatty, Abgeordneter des EU- Parlaments, und Prof. Max Otte, Ökonom und Fondsberater, sprechen. 

 

Börsenexperte Thorsten Schulte, der ebenfalls zu den Erstunterzeichnern gehört, macht klar, dass Protest alleine nicht helfen werde: „Die Politik wird ihr Ziel, das Bargeld abzuschaffen, nicht aus den Augen verlieren. Wir müssen ihr es also dauerhaft unmöglich machen, den Bargeldverkehr einzuschränken oder gar zu verbieten. Das Ziel muss sein, Bargeld grundgesetzlich zu verankern und zu schützen.“ Thorsten Schulte wird ebenfalls auf der Kundgebung an der Frankfurter Hauptwache sprechen. 

 

„Wir haben innerhalb kürzester Zeit mit unserer Initiative und der www.volkspetition.org fast 120.000 Unterstützer gewonnen. Vielen Bürgern ist also die bestehende Bedrohung durchaus bewusst. Durch den öffentlichen Protest werden wir noch mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema lenken können“, erläutert Schäfer.

 

Frankfurt biete sich dabei aus zweierlei Gründen an. Zum einen spielt die Stadt in der deutschen Geschichte eine zentrale Rolle bei der Etablierung und Verteidigung der bürgerlichen Freiheitsrechte. Zum anderen aber ist Frankfurt der Sitz der EZB. „Die Negativzinspolitik der Zentralbank ist der maßgeblich Treiber für die geplanten Einschränkungen und letztlich die Abschaffung des Bargeldverkehrs. Denn nur ohne Bargeld können die Negativzinsen gegen jeden Kontobesitzer durchgesetzt und diese so enteignet werden“, so Schäfer abschließend. 

Wissen macht reich:  Vertrauliche Börsen-News im MM-Club

Neue Videos:

Marlene Dietrich in "Der blaue Engel" - 1. deutscher Tonfilm: YouTube

Börse 24h
Börsen News

Mein bestes Börsenbuch:

1000 $ Bonus + geschenkt für Kontoeröffnung Top-Kryptobörse

BITCOIN LIVE

Bitcoin + Ethereum sicher kaufen Bitcoin.de
Bitcoin News
Spenden an MMnews
BTC:
bc1qwfruyent833vud6vmyhdp2t2ejnftjveutawec

BCH:
qpusq6m24npccrghf9u9lcnyd0lefvzsr5mh8tkma7 Ethereum:
0x2aa493aAb162f59F03cc74f99cF82d3799eF4CCC

DEXWEB - We Pursue Visions

 

 

Net-Tipps
Top Videos
Videos: Relax-Kanal

Kleinanzeigen:

Italien Spitzen-Balsamico
Original, der Beste, 25 Jahre
https://balsamico.shop/de/

 

WERBEN auf MMnews

 

Aktuelle Presse

Der Präsident der Deutschen Bundesbank hält es durchaus für realistisch, dass es im nächsten Jahr ein zusätzliches Wachstum von 0,5 Prozentpunkten geben kann. "Wir rechnen das [ ... ]

Der Botschafter des Staates Israel in Deutschland, Ron Prosor, will die Entschuldigung des Sportartikelherstellers Adidas für die Werbekampagne für den Retro-Schuh SL 72 nicht gelten lassen. Der [ ... ]

Der frischgebackene Fußball-Europameister Alvaro Morata wechselt von Atletico Madrid zum AC Mailand. Der Stürmer unterschrieb bei den Rossoneri einen Vertrag bis 2028, teilte der Verein am Freitag [ ... ]

Wegen der großflächigen globalen IT-Störung streicht Eurowings am Freitag alle innerdeutsche Flüge sowie Flüge von und nach Großbritannien bis Abflug um 15 Uhr. Die Check-In- [ ... ]

Annalena Baerbocks (Grüne) viel diskutierter Kurzstreckenflug vom deutschen EM-Vorrundenspiel in Frankfurt am Main nach Luxemburg führte zu mehr klimaschädlichen Flügen als bisher bekannt. [ ... ]

Die Gewalt in der größten Erstaufnahmeeinrichtung Thüringens in Suhl ist zuletzt deutlich angestiegen. Im Jahr 2023 gab es allein 150 Fälle von Körperverletzung in der Unterkunft, [ ... ]

Zuwanderer müssen oft lange auf Integrationskurse warten

Wer zuletzt einen Integrationskurs besuchen wollte, musste vorher oft lange warten und dann häufig in vollen Lerngruppen sitzen. Das geht aus einem Bericht des Bundesinnenministeriums an den Haushaltsausschuss [ ... ]

Haftungsausschluss

Diese Internet-Präsenz wurde sorgfältig erarbeitet. Der Herausgeber übernimmt für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den aufgeführten Informationen, Empfehlungen oder Hinweisen resultieren, keine Haftung. Der Inhalt dieser Homepage ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen sind keine Anlageempfehlungen und stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch Fachleute dar. Bei Investitionsentscheidungen wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Vermögensberater oder sonstige zertifizierte Experten.


Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, kann der Herausgeber nicht - weder direkt noch indirekt - zur Verantwortung gezogen werden. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf seiner Internet-Präsenz.

 

Vorsorglicher Hinweis zu Aussagen über künftige Entwicklungen
Die auf dieser Website zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen geben subjektive Meinungen zum Zeitpunkt der Publikation wider und stellen keine anlagebezogene, rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Empfehlung allgemeiner oder spezifischer Natur dar.

Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten; und es besteht die Gefahr, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass mehrere wichtige Faktoren dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Einschätzungen und Absichten abweichen, die in solchen Aussagen erwähnt sind. Zu diesen Faktoren zählen

(1) Markt- und Zinssatzschwankungen,

(2) die globale Wirtschaftsentwicklung,

(3) die Auswirkungen und Änderungen der fiskalen, monetären, kommerziellen und steuerlichen Politik sowie Währungsschwankungen,

(4) politische und soziale Entwicklungen, einschliesslich Krieg, öffentliche Unruhen, terroristische Aktivitäten,

(5) die Möglichkeit von Devisenkontrollen, Enteignung, Verstaatlichung oder Beschlagnahmung von Vermögenswerten,

(6) die Fähigkeit, genügend Liquidität zu halten, und der Zugang zu den Kapitalmärkten,

(7) operative Faktoren wie Systemfehler, menschliches Versagen,

(8) die Auswirkungen der Änderungen von Gesetzen, Verordnungen oder Rechnungslegungsvorschriften oder -methoden,

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die oben stehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht abschliessend ist.

Weiterverbreitung von Artikeln nur zitatweise mit Link und deutlicher Quellenangabe gestattet.

 

© 2023 MMnews.de

Please publish modules in offcanvas position.